Silke Stoewing bietet Beratung für Unternehmenskultur

Der Einfluss einer positiven Unternehmenskultur auf die Produktivität ist hoch: Doch wie stellen Unternehmer die richtigen Weichen? Die Expertin Silke Stoewing begleitet Unternehmer auf diesem Weg und zeigt, worauf es ankommt.

Silke Stoewing bietet Beratung für Unternehmenskultur

Bildquelle: Olga Niekrasova

Die Unternehmenskultur beeinflusst nicht nur Arbeitsklima und Wohlbefinden der Mitarbeiter, sondern auch den betriebswirtschaftlichen Unternehmenserfolg. Die Produktivität gibt Aufschluss darüber, wie gesund das Unternehmen ist. Beide Aspekte – Unternehmenskultur und Produktivität – stehen in direktem Zusammenhang.

Silke Stoewing ist Beraterin für Unternehmenskultur. Durch ihre Beratung lernen kleine und mittelständische Unternehmen Werkzeuge kennen, mit deren Hilfe sie eine optimale Unternehmenskultur erreichen. Gleichzeitig steigt die Produktivität im Unternehmen deutlich. Die Empfehlung der Expertin aus Hamburg an Unternehmer: “Machen Sie Mitarbeiter zu Mitmachern!”

Die Ausgangslage

“Stellen Sie sich vor, Sie haben ein renovierungsbedürftiges Haus”, beschreibt Silke Stoewing ihren Ansatz bildhaft. “Schatten der Vergangenheit an den Wänden, wo ehemals Schränke standen, Teppiche, die erkennen lassen, welche Laufwege die Bewohner bevorzugt nahmen. Türen, die Schrammen haben und blinde Fenster, durch die man nicht mehr nach draußen schauen kann. Es ist offensichtlich: es muss sich etwas ändern, bevor sich Menschen hier wieder richtig wohlfühlen”.

Ähnlich kann es in einem Unternehmen mit einer eingefahrenen Unternehmenskultur aussehen, meint die Beraterin. Die Kommunikation ist gestört, die Arbeitsatmosphäre ist vergiftet, Ziele sind unbekannt, Mitarbeiter und Unternehmensführung bilden zwei Lager. Das Engagement der Mitarbeiter ist auf einem Tiefpunkt. Sie verlassen das Unternehmen und neue Mitarbeiter überlegen es sich zweimal, ob sie Teil dieser Unternehmenskultur sein wollen. Produktivität, Umsatz und Wettbewerbsfähigkeit sinken. Das Unternehmen kann in eine gefährliche Schieflage geraten, wenn die Inhaber oder Geschäftsführer keine nachhaltige Lösung finden. Hier hilft eine Beratung für Unternehmenskultur weiter.

“Bei der Unternehmenskultur geht es um weiche Faktoren wie menschliches Verhalten, Werte und Überzeugungen”, erklärt Silke Stoewing zu ihrer Arbeit. Sie wählt folgenden Ansatz für ihre Beratung rund um die Unternehmenskultur: “Wir stellen die Menschen im Unternehmen – Führung und Mitarbeiter – in den Mittelpunkt. Sie prägen die Kultur in einem Betrieb und nur sie können sie auch verändern”.

Der MzM-Baukasten. Das sind die Werkzeuge für eine bessere Unternehmenskultur

Mit einer Beratung für Unternehmenskultur startet ein Betrieb die Renovierung des Hauses – des Unternehmens: Wände werden neu gestrichen, Teppichböden ausgetauscht, Fenster geputzt. Die Werkzeuge dafür liegen bereit im so genannten “MzM-Baukasten”: “MzM” bedeutet “Mitarbeiter zu Mitmachern”. Mitmacher sind Mitarbeiter, die zufrieden sind, die gern im Unternehmen arbeiten, sich erfolgreich um die Kundinnen und Kunden kümmern, Botschafter des Unternehmens sind und ganz nebenbei den Umsatz steigern. Sie handeln eigenverantwortlich und schauen über den Tellerrand: Durch eine positive Veränderung der Unternehmenskultur wird genau das erreicht. Silke Stoewing begleitet als Beraterin mittelständische Unternehmen auf diesem Weg.

Was steckt hinter dem MzM-Baukasten? Dieses wertvolle Hilfsmittel für eine bessere Unternehmenskultur enthält folgende Werkzeuge:

– Personalmanagement: Im Mittelpunkt steht zum Beispiel die Frage, ob die Personalplanung zur Unternehmensstrategie passt und was den Arbeitgeber attraktiver macht.

– Wissen und Kompetenz: Welches wertvolle Wissen muss im Unternehmen bewahrt werden, um Ziele zu erreichen und Innovationen voranzutreiben? Und wie kann ein Ausfall dieses Wissens verhindert werden?

– Qualitätsmanagement: Wie kann ein QM-System aufgebaut werden, das die Mitarbeiter lieben? Wie werden Risiken eingestuft und Prozesse optimiert?

– Coaching am Arbeitsplatz: Hier wird hinterfragt, ob Abläufe und Strukturen im Unternehmen effizient sind – und welche kontinuierlichen Verbesserungsprozesse geschaffen werden können.

– Unternehmens-Wiki: Alle Einflussfaktoren auf eine optimale Unternehmenskultur werden dokumentiert: Und zwar so, dass das Wissen stets aktuell bleibt und dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit, von überall Zugriff darauf haben.

“Mit diesen 5 Werkzeugen gelingt Ihnen die Renovierung Ihres Hauses und der Aufbau einer Unternehmenskultur, die Ihre Mitarbeiter mittragen und leben”, unterstreicht Silke Stoewing. “Damit steigt die Produktivität Ihres Unternehmens messbar”.

Der Weg zum Ziel: So arbeitet die Expertin für Unternehmenskultur

Silke Stoewing begleitet ihre Kunden in einem mehrstufigen Prozess auf dem Weg zur optimalen Unternehmenskultur. Am Anfang steht die Feststellung des aktuellen Status, auf Wunsch mit Hilfe einer Mitarbeiter-Befragung. Aus den Ergebnissen werden Handlungsfelder abgeleitet , Ziele definiert: Deren Dokumentation dient als Leitfaden für die weitere Beratung. Mit allen Beteiligten wird in regelmäßigen Abständen geprüft, ob der eingeschlagene Weg stimmt. Alle Unterlagen, die im Verlauf der Beratung rund um die Unternehmenskultur entstehen, werden an einem Ort gespeichert, auf den alle Mitarbeiter Zugriff haben. So wird erreicht, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen. “Der mehrmonatige Prozess besteht aus vielen kleinen Fortschritten, die allerdings schnell sichtbar werden und Sie von Erfolg zu Erfolg tragen”, betont Silke Stoewing. “Eine motivierende und wertschätzende Unternehmenskultur kann Menschen im Unternehmen zu Höchstleistungen befähigen. Das möchten wir gern in Ihrem Unternehmen erreichen”.

Über Silke Stoewing:

Silke Stoewing ist Beraterin für Unternehmenskultur in Hamburg. Sie macht Beratung für Unternehmen transparent: Das heißt, Kosten und Inhalte ihrer Beratung sind von Anfang an klar und kalkulierbar. Ihre Beratung, Ihre Seminare, Vorträge und Workshops sind unkonventionell und nachhaltig. Sie animiert Mitarbeiter gern zu kreativen Lösungen, ihr ist es wichtig, dass möglichst viele Mitarbeiter an ihrer Beratung beteiligt werden. Die gelernte Hotelkauffrau übte Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung aus, bevor sie sich 2011 selbständig machte. Die zertifizierte Mittelstandsberaterin kann auf mehr als 35 Berufsjahre zurückblicken und ist spezialisiert auf die Themen Unternehmenskultur, Mitarbeitermotivation und Prozessberatung. Sie arbeitet branchenunabhängig und zählt Unternehmen aus der IT-Branche, dem Handwerk, der Pharmazie und Medizintechnik sowie Architekten und Ingenieurbüros zu ihren Kunden.

Kontakt
Silke Stoewing
Silke Stoewing
Rahlaukamp 45
22045 Hamburg
(040) 41348723
service@silke-stoewing.d
https://www.silke-stoewing.de