SIGG Strahltechnik rüstet Injektorstrahlanlagen auf

Höhenverstellbare Anlagen ermöglichen ein rückenschonendes Arbeiten

SIGG Strahltechnik rüstet Injektorstrahlanlagen auf

Die neuen Injektorstrahlanlagen von SIGG Strahltechnik sind jetzt auch höhenverstellbar. Bild: SIGG

Ergonomisches Arbeiten wird immer wichtiger, das macht auch vor Arbeitsplätzen nicht Halt, bei denen Oberflächen gestrahlt werden. SIGG Strahltechnik hat daher seine Injektorstrahlanlagen aufgerüstet. Die Modelle TR 70 bis TR 140 gibt es jetzt auch in einer höhenverstellbaren Variante, die das Strahlen von Werkstücken rückenschonend möglich macht. Befüllt werden die Maschinen durch ihre Frontfalttür, die mit zwei Handgriffen leicht vertikal hochgeschoben wird und zusätzlich die Arbeitsbedingungen verbessert.

In den Injektorstrahlanlagen, die 70 bis 140 Zentimeter breit sind, können unterschiedlich große und auch sehr lange Werkstücke gestrahlt werden. Damit die Mitarbeiter, die diese Anlagen bedienen, nicht gesundheitlich belastet werden, sind die neuen Features der Injektorstrahlanlagen ein willkommener Vorteil. Da die Anlagen auch kranzugänglich sind, müssen schwere Gegenstände nicht manuell in die Strahlkabine geschleppt werden. Das gut einsehbare Sichtfenster (440 x 290 mm) ist zum Strahlraum hin mit einer Sicherheitsscheibe doppelverglast und dient dem besonderen Schutz des Mitarbeiters. Die Bedienung erfolgt über einen Fußschalter und über die leicht zugänglichen Handlochgummis.

Gute Sicht und saubere Luft

Eingesetzt werden handelsübliche Strahlmittel, die sich in einem geschlossenen Kreislauf befinden. Zerschlagenes Material und Feinstaub werden gründlich abgesaugt und in dem eigens dafür bereitgestellten Staubascheider gesammelt. Dieser sorgt nicht nur für gute Sicht im Strahlraum, sondern filtert die Luft. Hier kann man zwischen einem Taschenfilter oder Patronenfilter wählen, der separat aufgestellt wird und über einen flexiblen Schlauch mit der Strahlkabine verbunden ist. “Somit liefern unsere Injektorstrahlanlagen nicht nur optimale Oberflächen, sondern es ist auch besonders angenehm mit ihnen zu arbeiten”, sagt Jürgen Bächle, Geschäftsführer von SIGG Strahltechnik.

Mehr Infos unter www.sigg-strahltechnik.de.

Die SIGG Strahltechnik GmbH mit Sitz in Jestetten hat sich auf die Herstellung von Strahltechnikanlagen und Gleitschliffvibratoren spezialisiert. Neben den in der Serie hergestellten Standardanlagen fertigt das Unternehmen Sonderanlagen in jeder Form und Größe. Mit der Lohnstrahlerei können Teile für Kunden gestrahlt werden, die keine eigene Anlage haben.
Passend zu den Anlagen liefert die SIGG Strahltechnik gängige Strahlmittel in den verschiedensten Verpackungsgrößen. Für alle Anlagen und Strahlmittel ist die bestmögliche Qualität der Maßstab. Mit einer hohen Fertigungstiefe und einem umfassenden Know-how rund um die Strahltechnik kann die SIGG Strahltechnik anspruchsvollste Kundenwünsche reaktionsschnell erfüllen. Das Unternehmen steht für Premiumqualität Made in Germany und beliefert Kunden aus den Branchen Medizintechnik, Maschinen- und Werkzeugbau, Uhren und Schmuck, Luft- und Raumfahrt sowie Handwerkbetriebe. Mit dem technischen Können und der fachlichen Kompetenz der über 20 Mitarbeiter behauptet sich das Unternehmen in einem zukunftsträchtigen Spezialmarkt.

Firmenkontakt
SIGG Strahltechnik GmbH
Jürgen Bächle
Randenweg 21
79798 Jestetten
+49 (0)7745 9203 0
info@sigg-strahltechnik.de
http://www.sigg-strahltechnik.de

Pressekontakt
Saupe Communication GmbH
Ilona Krämer
Industriestrasse 36 – 38
88441 Mittelbiberach
+49 (0) 73 51 – 18 97-20
kraemer@saupe-communication.de
http://www.saupe-public-relations.de