Richtig absichern beim Berufsstart

Welche Versicherungen sind wirklich wichtig? Und was bringt das “Altersvorsorgeverbesserungsgesetz” für Berufseinsteiger?

Richtig absichern beim Berufsstart

Logo_FinanceScout24

München, 23. Juli 2013 – Gerade erst geht es los mit dem Geld verdienen – und schon muss man an die Rente denken. Das ist traurig aber wahr. Denn nur wer frühzeitig beginnt, sich für das Alter abzusichern, kann es sich leisten, die drohende Rentenlücke zu schließen. Doch daneben gibt es für Berufseinsteiger noch weitere wichtige Bereiche im Leben, die ebenfalls abgesichert werden sollten. Dazu gehören Unvorhersehbarkeiten des Alltags, wie z.B. Berufsunfähigkeit oder Haftungsansprüche Dritter.
Damit das erste Gehalt aber nicht unnötig geschmälert wird, stellt FinanceScout24 drei wirklich wichtige und sinnvolle Maßnahmenpakete zur persönlichen Absicherung vor.

1. Sparen fürs Alter – damit die Rentenlücke nicht zur Bedrohung wird
Wie viel von der gesetzlichen Rente zu erwarten ist, weiß heute niemand mehr. Umso wichtiger ist es, frühzeitig mit der privaten Altersvorsorge zu beginnen. Zunächst sollte man sich als Berufseinsteiger ein Bild machen, wie hoch die persönliche Sparrate langfristig sein kann und welche Bedürfnisse ihr gegenüber stehen. Aus Sicherheitsgründen sollte auch die private Altersvorsorge auf mehreren Säulen ruhen. Meist gehört dazu die Investition in ein Eigenheim sowie in eine private Rentenversicherung. Zum Aufbau privaten Vermögens bietet sich ergänzend die Investition in börsengehandelte Produkte an, die langfristig eine gute Rendite versprechen. Über Sparpläne, in die man regelmäßig einzahlt, kann man hier auch mit kleineren Beträgen sinnvoll investieren. Gut eignen sich dafür zum Beispiel an der Börse gehandelte Indexfonds (ETFs) aufgrund ihrer breiten Streuung und niedrigen Kosten.

2. Berufsunfähigkeitsversicherung – Absicherung der eigenen Arbeitskraft
Genauso wenig wie an die Rente möchte man als Berufseinsteiger daran denken, vielleicht einmal nicht mehr arbeiten zu können. Aber fast genauso wichtig ist die Absicherung der eigenen Arbeitskraft. 43 Prozent der heute 20-jährigen Männer werden wahrscheinlich bis zum Rentenbeginn mit 65 einmal berufsunfähig (Quelle: Focus). Wer aus körperlichen oder psychischen Gründen seinen Beruf über einen längeren Zeitraum oder gar nicht mehr ausüben kann, aber für diesen Fall entsprechend abgesichert ist, bekommt eine zuvor festgelegte, monatliche Berufsunfähigkeitsrente. Da diese vor dem finanziellen Ruin retten kann, ist ein Abschluss unbedingt empfehlenswert. Und zwar gerade für Berufseinsteiger, denn nur bei frühem Abschluss ist ein guter Versicherungsschutz noch bezahlbar. Bei der Auswahl für die passende Versicherung helfen Vergleichsportale wie FinanceScout24.

3. Krankenversicherung, Private Haftpflicht und Hausrat
Eine Krankenversicherung ist Pflicht und für Angestellte die gesetzliche Versicherung automatisch über den Arbeitgeber geregelt. Doch auch hier sollte man sich schon frühzeitig Gedanken machen, welche Leistungen für einen selbst im Fall der Fälle besonders wichtig sind, beispielsweise Zahnersatz oder freie Arztwahl, und diese ggfs. über eine private Zusatzversicherung abdecken. Auch hier gilt: je früher man einsteigt, desto niedriger die Beiträge. Um unnötige Kosten zu sparen empfiehlt sich ein genauer Vergleich der unterschiedlichen Angebote.

Eine Private Haftpflicht ist mit dem Eintritt ins Berufsleben ebenfalls dringend zu empfehlen, denn spätestens dann ist eine Mit-Versicherung über die Eltern nicht mehr möglich. Der Jobstarter muss sich in Eigenregie wappnen. Die Police deckt Schadensersatzansprüche bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden gegenüber Dritten ab. Da diese sechs- und siebenstellige Höhen erreichen und sogar ein Leben lang bestehen können, ist ein Abschluss unbedingt ratsam.

Eine Hausrat-Versicherung ist zwar nicht so unerlässlich wie die Krankenversicherung und private Haftpflichtversicherung, sollte aber durchaus ernsthaft in Betracht gezogen werden. Läuft zum Beispiel die Waschmaschine aus und ruiniert die Wohnung, greift die Hausratversicherung. Je nach Ausgestaltung deckt sie auch den Fahrraddiebstahl ab. Auch hier gilt wie immer: Vergleichen lohnt sich.

Interessante Aspekte des “Altersvorsorgeverbesserungsgesetzes” für Berufseinsteiger:

Der Bundesrat hat am 7.6.2013 dem von der Bundesregierung im Herbst 2012 auf den Weg gebrachten “Altersvorsorgeverbesserungsgesetz” zugestimmt. Es soll die private Altersvorsorge attraktiver und transparenter machen und durch steuerliche Vorteile unter anderem auch den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung unterstützen.

Hier die wesentlichen Maßnahmen des Gesetzes, die auch für Berufseinsteiger interessant sind:

Einfacherer Angebotsvergleich: Ein neues standardisiertes Produktinformationsblatt für alle Produktgruppen zertifizierter steuerlich geförderter Altersvorsorge-Verträge erleichtert Verbrauchern künftig den Produktvergleich, gerade im Hinblick auf Leistungen und Kosten der verschiedenen Angebote.

Besserer Erwerbsminderungsschutz: Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung soll unterstützt werden, indem die Beiträge dafür zukünftig besser steuerlich geltend gemacht werden können. Auch die Absicherung gegen Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit mit einer lebenslangen Leistung wird künftig steuerlich gefördert.

Vereinfachung der Eigenheimrente: Die Eigenheimrente, sog. “Wohn-Riester”, soll an dieser Stelle deutlich vereinfacht und für Sparer verständlicher werden. Sie bietet nun außerdem eine höhere Flexibilität denn künftig wird es möglich sein, bei der Eigenheimrente in der Ansparphase jederzeit Kapital zu entnehmen.

Über FinanceScout24
Als eines der führenden deutschen Finanzportale bietet FinanceScout24 seinen Nutzern umfassende Informationen und Services rund um das Thema persönliche Finanzplanung. Dazu gehören unabhängige Angebotsvergleiche für Versicherungen, Kredite und Bankprodukte, relevante Ratgeber rund um das Thema Finanzplanung sowie smarte Tools für die eigenständige Geldanlage.
FinanceScout24 wird betrieben von der Scout24 Services GmbH.

Mehr Informationen unter www.financescout24.de

Kontakt:
Scout24 Services
Annabel Rudloff
Dingolfingerstr. 1-15
81673 München
089 444562234
presse@scout24services.de
http://www.scout24services.de