PTV begleitet Bundespräsident Wulff nach Katar

Karlsruher Verkehrsoptimierer stellen nationalen Verkehrsmasterplan für den arabischen Staat vor
PTV begleitet Bundespräsident Wulff nach Katar

Karlsruhe/Doha, 16.03.2011. Bundespräsident Christian Wulff besuchte Ende Februar das arabische Emirat Katar. Begleitet wurde er von einer deutschen Wirtschaftsdelegation. Unter ihnen: Dr. Uwe Reiter von der PTV AG. Bei der Behörde Public Works Authority Ashghal referierte er über den nationalen Verkehrsmasterplan des Wüstenstaats, dessen strategisches Grundkonzept die Karlsruher Verkehrsoptimierer erstellt hatten.

Das anhaltende Wirtschaftswachstum und die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft 2022 sind der Motor dafür, dass Katar derzeit kräftig in den Ausbau seiner Infrastruktur investiert. Über 40 Milliarden US-Dollar plant die Regierung hierfür allein bis 2014 auszugeben. Damit bietet Katar auch deutschen Unternehmen in dieser Branche einen attraktiven Markt.

Als arabisch-deutsche Industrie und Handelskammer fördert die Ghorfa den Austausch zwischen den Nationen und richtete Ende Februar eine feierliche Abendveranstaltung aus, bei der der deutsche Bundespräsident und Sheikh Khalifa Bin Jassim Al Thani, Vorsitzender der katarischen Industrie und Handelskamer, zusammentrafen. Anschließend tagte die Ghorfa-Arbeitsgruppe “Bau, Infrastruktur und Transport” in der Hauptstadt Doha. In diesem Rahmen präsentierte Dr. Uwe Reiter, Director International Consultancy bei der PTV, den nationalen Verkehrsmasterplan. Für diesen hatte die PTV, ein Karlsruher Anbieter von Mobilitätslösungen und Ghorfa-Mitglied, bis 2008 die Grundlagen für ein integriertes Verkehrssystem ausgearbeitet und seither immer aktuell gehalten. Dazu gehörte unter anderem die Prognose der Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung, der Aufbau eines Verkehrsmodells, mit dessen Hilfe Auswirkungen verkehrlicher Maßnahmen und Strategien abgeschätzt werden können, sowie die Planung der Verkehrsnetze im Straßen-, Schienen- und öffentlichen Verkehr.

“Die Herausforderung in Katar war die sehr dynamische Bevölkerungs- und Motorisierungsentwicklung”, erklärt Reiter. “Diese erforderte ein sehr flexibles und belastungsfähiges Verkehrssystem.” Mit Hilfe der Software PTV Vision für die Verkehrsplanung, Verkehrsmodellierung und Nachfragemodellierung wurden die anspruchsvollen Aufgabenstellungen nachvollziehbar, detailliert und bildlich dargestellt. Auf Basis dieser Planungsergebnisse kann Katar nun gemeinsam mit den deutschen Projektpartnern die richtigen Entscheidungen für den Aufbau des Nah- und Fernverkehrs treffen.
PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Transport Consulting und Logistics Software ist “PTV Technology” Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.

PTV Planung Transport Verkehr AG
Kristina Stifter
Stumpfstraße 1
76131
Karlsruhe
kristina.stifter@ptv.de
07219651565
http://www.ptv.de