Nachqualifizierung gegen Fachkräftemangel

Nachqualifizierung gegen Fachkräftemangel

Es wird eng auf dem Fachkräftemarkt. In vielen Regionen Deutschlands führt der demografische Wandel schon jetzt dazu, dass nicht genügend formal qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen, um den Arbeitsbedarf zu decken. Auf der anderen Seite steht ein großes Arbeitskräftereservoir, das aber nicht über die notwendigen formalen Qualifikationen verfügt. Der Band “Abschlussorientierte Nachqualifizierung” stellt Möglichkeiten vor, wie dieses Potential über Nachqualifizierung aktiviert werden kann, um mehr Fachkräfte in den Unternehmen zu gewinnen.

Der Leitfaden “Abschlussorientierte Nachqualifizierung” gibt einen Überblick über verschiedene regionale Ansätze und betriebliche Herangehensweisen, bewertet deren Wirksamkeit im Arbeitskontext und schildert die Anwendung verschiedener Qualifizierungsinstrumente in der Praxis. Im Anhang stehen umfangreiche Arbeitsmaterialien zum Thema “Abschlussorientierte Nachqualifizierung” bereit.

Die Reihe richtet sich an alle Akteure, die zum erfolgreichen Gelingen in der abschlussorientierten beruflichen Nachqualifizierung beitragen. Angesprochen werden besonders Vertreter aus Unternehmen, von Bildungsanbietern, aus der kommunalen Verwaltung und der Politik.

Projektträger im DLR (Hg.)
Abschlussorientierte Nachqualifizierung
Praxiserfahrungen der regionalen und betrieblichen Umsetzung
Reihe: Perspektive Berufsabschluss (Band 1)
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2011
219 Seiten, 24,90 Euro (D) / 42,80 SFr

Bestell-Nr. 6004161
ISBN 978-3-7639-4754-6
ISBN 978-3-7639-4755-3 (E-Book)

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fachverlag für Bildung und Beruf mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt sowie ein Dienstleistungsunternehmen der Medienbranche. Die Produktpalette umfasst Bücher, Zeitschriften und Broschüren sowie elektronische Medien.

W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
presse@wbv.de
0521 / 91101-21
http://wbv.de/presse