Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Dez
20

Mit der Investmentberatung in Sachwerte investieren

Honorarberater informieren in der Investmentberatung über Fonds und sachwertorientierte Anlagen. Finanzkonzepte ergänzen die Honorarberatung.
Mit der Investmentberatung in Sachwerte investieren

Privatanleger nutzen Investmentberatungen, die von Fonds geprägt sind. Diese Beratungen sollen über das Anbieten von Fonds hinausgehen. Hier spielen Finanzkonzepte eine Rolle sowie strategische sachwertorientierte Vermögensanlagen. Diese über die Investmentberatung hinausgehenden Informationen zu den Finanzkonzepten werden durch Honorarberater und Anlageberater der Honorar Company durchgeführt.

Neben dem Fondsportfolio für Fondsdepots oder kostenlose Depotkonten online, steht ein weiteres Produktportfolio mit verschiedenen Anlagestrategien und Finanzinstrumenten zur Verfügung. Zum Aufbau von Inflationsschutzmechanismen werden Finanzkonzepte genutzt. Hier sind sachwertorientierte Portfolios ein Ausgangspunkt zum Aufbau eines Inflationsschutzes für Kapitalvermögen der Anleger. Alternativ bieten sich strategische Vermögens- oder Fondsverwaltungen an, die den Zielen des Privatanlegers entsprechen. Ausgehend von einem Depotcheck oder einer umfassenden Exploration der Vermögenssituation des Privatanlegers werden die Chancen und Risiken der Anlagemöglichkeiten besprochen. Die Ziele des Kunden in seiner Anlagepolitik zu bestärken und zu verfolgen ist eine Aufgabe des Honorarberaters im Rahmen der Investmentberatung.

Bleibt der Wunsch des Kunden im Bereich der Fonds zu investieren, stehen viele Möglichkeiten zur Verwahrung und Verwaltung der Wertpapiere zur Verfügung. Viele Anleger nutzen Fondsdepots, in denen Fonds verwahrt werden und Käufe wie auch Verkäufe erfolgen können. Zur Abwicklung wird zusätzlich zum Fondsdepot ein Anlagekonto eröffnet. Dieses Anlagekonto dient zur Verrechnung der Fondstransaktionen und der Verbuchung der Fondsabwicklung in geldlicher Form. Das Guthaben auf dem Anlagekonto wird in der Regel mit dem Zinssatz von Tagesgeldern verzinst. Der Fondsvermittler bietet den Kauf von Fonds in der Regel ohne Ausgabeaufschläge an. Erfolgt die Fondsvermittlung durch die Honorarberatung und bleiben die Fonds im Transaktionskreis des Honorarberaters, werden Honorarkunden die Kickback-Zahlungen aus den Fonds in Form von Rückvergütungen gutgeschrieben.

Viele Privatanleger nutzen von Fondsvermittlern Fondssparpläne mit Top Fonds. Sehr wirkungsvoll ist es, diese Fonds regelmäßig zu kaufen und den Cost Average Effekt “Durchschnittskosteneffekt” für sich arbeiten lassen. Fondsanleger erzielen so mit einer festen Sparrate und bei langfristiger und regelmäßiger Anlageausrichtung einen günstigen durchschnittlichen Einstiegspreis. Den späteren Verkauf bei Kapitalbedarf sollte der Fondsanleger zum marktorientierten Zeitpunkt tätigen. In der Regel werden aus langfristigen diszipliniert durchgeführten Fondssparplänen, durch den “Cost Average Effect”, gute Erfolge erzielt.

Wenn Anleger im Laufe der Zeit Erfahrungen in der Investmentberatung sammeln, wird häufig der Wunsch nach weiteren Möglichkeiten zur Geldanlage an die Honorarberatung herangetragen. Z. B. soll die “Cashposition” Tagesgeld soll ertragsorientierter angelegt werden. Aus dem Produktportfolio des Honorarberaters kann der Kunde aus einem breiten Spektrum von Anlagezertifikaten wählen. Ob kapitalgeschützte, inflationsgeschützte oder indexorientierte Zertifikate gefordert sind. Der Honorarberater fungiert als Anlageberater und kann diese Kundenanforderungen erfüllen und zu einzelnen Produkten aus dem Portfolio beraten.

(Bildquelle: Fotolia)

Die Honorar Company Beratungs-GmbH führt bundesweit individuelle Anlageberatungen durch. Diese Anlageberatungen werden auf der Honorarbasis einer Flatrate-Honorarberatung vergütet.

Qualität und Kostensenkung sind Ziele der Honorar-Kunden!
Zeichnungen von Zertifikaten erfolgen zum Einkaufspreis. Bestandsprovisionen von Investmentfonds, die der Anlageberater erhalten würde, werden dem Anlagekonto gutgeschrieben. Investmentfonds kaufen Honorar-Kunden zum Einkaufpreis. An den Transaktionskosten verdient der Honorarberater keinen Cent.

Qualität und preiswerte Leistungen sind Ziele der Honorar Company!
Die Honorarberatung ist die Form der Anlageberatung, die eine individuelle Betreuung und eine qualitativ hochwertige Beratung für die Finanzanlagen liefert. Der Honorarberater leitet die erhaltenen Provisionen an die Kunden weiter, denn er lehnt jegliche Provisionen von den Produktgebern ab.

(Bildquelle: Fotolia)

Honorar Company Beratungs-GmbH
Joachim Wehnsen
Am Boßelkamp 3
25541 Brunsbüttel
redaktion@honorar-company.de
048528354074
http://www.honorar-company.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»