Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
23

Messe Düsseldorf Gruppe: Präsenz in den Kernmärkten ausgebaut

Düsseldorfer Messemacher verstärken Engagement für die global agierende Industrie

Messe Düsseldorf Gruppe: Präsenz in den Kernmärkten ausgebaut

Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, will das Auslandsengagement nochmals verstärken

Düsseldorf, 23.07.2012 – Erneut baut die Messe Düsseldorf Gruppe ihr internationales Veranstaltungsportfolio aus. Aktuell im Fokus stehen der russische Markt und die ASEAN Staaten. Bereits heute sind die Düsseldorfer mit 100 Eigenveranstaltungen und Beteiligungen im Ausland eine der führenden Exportplattformen weltweit. Global agierende Industrieunternehmen, Konzerne, aber auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) setzen auf die Stärke der Messegesellschaft, durch die sie mit ihren Innovationen auch in neuen Märkten Fuß fassen können. Die in Düsseldorf stattfindenden Weltleitmessen wie interpack, MEDICA, drupa und K setzen in Sachen Internationalität Maßstäbe: Bis zu 74 Prozent der Aussteller und mehr als 50 Prozent der Fachbesucher kommen inzwischen aus dem Ausland. Die internationalen Aktivitäten der Messe dokumentieren sich in den Zahlen des Geschäftsjahres 2011: Von dem ausgewiesenen Gesamtumsatz in Höhe von 373 Mio. Euro, wurden 30 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt. 2012 plant man am Rhein in gleicher Größenordnung. “Wir bahnen unseren Kunden international den Weg”, betont Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, “damit sie erfolgreich internationale Geschäfte machen können. Das wird immer unser erstes Ziel sein.”

Ihre globale Messepräsenz stellen die Düsseldorfer über die Produktfamilien der Weltleitmessen sicher. Die Weltleitmessen, allesamt Eigenentwicklungen der erfolgreichen Messemacher vom Rhein, transportieren ihre Themen so in die internationalen Märkte. ” Aktuell sehen wir für unser weltweites Messegeschäft weitere Potenziale in den BRIC-Staaten und in ASEAN, insbesondere Indonesien”, so Dornscheidt.

Präsenz in Asien: neue Veranstaltungen im Boommarkt Indonesien

Im Wachstumsmarkt Indonesien ist die Messe Düsseldorf seit 20 Jahren präsent. Das erstmals im April 2012 stattgefundene Messetrio INDOPLAS/INDOPAC/INDOPRINT in Jakarta war erfolgreich, zum nächsten Veranstaltungstermin 2014 wird mit einer signifikanten Zunahme der Aussteller- und Besucherzahlen gerechnet. 2013 feiert die indometal in Jakarta, Indonesien, ihre Premiere. Sie wird die gesamte Wertschöpfungskette Metall abbilden. Im gleichen Jahr wird die Medical Fair Singapore mit der Medical Manufacturing ergänzt. Grundsätzlich will die Messe Düsseldorf in den Bereichen expandieren, die sie als ihre Kernbranchen versteht: in der Kunststoff- und Medizintechnik, in der Verpackungs- und Druckindustrie sowie im Marktsegment Draht, Kabel und Rohre. “Integraler Bestandteil der Messe Düsseldorf Strategie ist die subventionsfreie und nachhaltige Fortentwicklung. Immer mit dem Ziel, führend in der Realisation von Investitionsgütermessen zu sein”, betont Dornscheidt.

Präsenz in China: Ausweitung der Aktivitäten

In China ist die Messe Düsseldorf seit 2001 in einem Joint Venture mit den Messegesellschaften München und Hannover zu 50 Prozent am Shanghai New International Expo Center (SNIEC) beteiligt und darüber hinaus an sechs weiteren Standorten aktiv. Veranstaltungen zu den Themen Kunststoff- und Medizintechnik, Verpackungs- und Druckindustrie sowie für das Marktsegment Draht, Kabel und Rohre sind erfolgreich platziert. Im pharmazeutischen Sektor plant die Messe aktuell die Themen der ChinaPharm weiter auszubauen. In Unterstützung mit einem chinesischen Partner sollen die Reinraumtechnologie und pharmazeutische Verpackungen neuen Raum finden.

Ganz aktuell erweitert die Messe Düsseldorf mit einer Veranstaltung in Peking ihre Aktivitäten in China. Erstmals werden vom 10. bis 12. August 2012 die All in TUNING, Messe für professionelles Automobiltuning, und die All in CARAVANING, Messe für Reisemobile und Caravans stattfinden. Im National Agricultural Exhibition Center in Peking stehen Neuheiten und Highlights rund um Autotuning, Konzeptfahrzeuge, individualisierten Fahrzeugbau, Rennwagen und Zubehör sowie Reisemobile, Caravans, Off-Road-Fahrzeuge, Basisfahrzeuge und Mobilheime zur Schau. Die Messen All in TUNING und All in CARAVANING werden jährlich stattfinden, in Kooperation veranstaltet von der Messe Düsseldorf GmbH, ihrer Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd. und dem chinesischen Unternehmen YASN, dem Veranstalter von Chinas größter Automobilzubehör-Messe.

Präsenz in Russland: Regionalisierung und neue Kooperation

Am 22. Juni 2012 hat die Messe Düsseldorf mit dem Eigentümer und Betreiber des Messegeländes St. Petersburg, ZAO Expoforum, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die eine gemeinsame Entwicklung des neuen Messegeländes in St. Petersburg vorsieht. Neben der Beratung zur Entwicklung des neuen Geländes durch die Messe Düsseldorf GmbH sieht der Rahmenvertrag die Positionierung eigener Veranstaltungen entsprechend ausgewählter Düsseldorfer Segmente vor. Im Fokus soll dabei die Entwicklung von Investitionsgütermessen stehen. Die Messe Düsseldorf und die Messe Düsseldorf Moskau realisieren bereits 17 Veranstaltungen im russischen Markt, die meisten davon auf dem Moskauer Messegelände Krasnaja Presnja. “Die Zeichen in Russland weisen stark in Richtung Regionalisierung”, so Dornscheidt.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Veranstaltung außerhalb Moskaus ist die UGOL ROSSII & Mining in Nowokuznetsk, Sibirien – im Juni 2012 erstmals an einem neuen Standort. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Messe Düsseldorf Moskau und ihrem langjährigen Partner Kuzbass Messe. Thema der Veranstaltung war die Bergbautechnologie, eine der Schlüsselindustrien Russlands. 700 Aussteller aus mehr als 20 Ländern stellten ihre Technologien und Produkte vor. Rund 180 Unternehmen, die nicht aus Russland kamen, wurden von der Messe Düsseldorf und ihrer Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf Moskau betreut. “Russland ist einer unserer wichtigsten Auslandsmärkte”, so Dornscheidt. Zukünftig wollen die Düsseldorfer verstärkt auch außerhalb des Moskauer Zentrums, in den Regionen Russlands aktiv werden. So wurde mit St. Petersburg ein bedeutender Standort für die Themen der Unternehmensgruppe identifiziert. Dornscheidt plant in einem ersten Schritt die Entwicklung einer Messe zum Thema Medizin. In einem zweiten Schritt ist die Durchführung einer Messe zum Primärenergieträger Gas in der Diskussion. “Gespräche hierzu sind natürlich abhängig von der Gasexplorationspolitik der Regierung Russlands und ihrer Entscheidung”, betont der Düsseldorfer Messechef. In diesem Zusammenhang könne er sich vorstellen, aus der Düsseldorfer Weltleitmesse Tube und der Valve World Expo ein Messethema zu entwickeln, das auf die boomende Industrieregion St. Petersburg zugeschnitten ist.

Drehkreuz Düsseldorf: Rückkopplungseffekte auf den Wirtschaftsstandort

“Unser Standort Düsseldorf befindet sich im Zentrum der europäischen Wirtschaftszone. Davon profitiert die Messe und umgekehrt profitiert die Stadt von der Internationalität der Messe”, sagt Dornscheidt. Mit 68 Auslandsvertretungen für 127 Länder und Kompetenzzentren in den USA, der Tschechischen Republik, Russland, Indien, China und Südostasien bietet die Messe Düsseldorf ein engmaschiges internationales Netzwerk – mit großem Nutzen für Ihre Kunden, aber auch für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf. Werner M. Dornscheidt: “Über unser internationales Netzwerk kommen viele unserer Kunden erstmals in Kontakt mit Düsseldorf. Und hier finden sie beste Voraussetzungen für die Generierung ihres Geschäftserfolges.” Bei den großen Weltleitmessen lernen Aussteller und Besucher die Stadt als dynamischen und erfolgreichen Wirtschaftsraum kennen. “Ich denke, dass die Internationalität des Messeplatzes Düsseldorf nicht unerheblich dazu beitragen hat, dass über 5.000 ausländische Unternehmen hier am Rhein ihren Unternehmens-Sitz haben.” 480 dieser Unternehmen stammen aus Japan, 450 aus den Vereinigten Staaten. Mit 300 Unternehmen ist China nach Japan die zweitgrößte Gruppe unter den asiatischen Ländern.

Bildrechte: Messe Düsseldorf

Die Messe Düsseldorf Gruppe:
Mit 373 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2011 konnte die Messe Düsseldorf Gruppe ihre Position als eine der erfolgreichsten deutschen Messegesellschaften behaupten. In Düsseldorf präsentierten in diesem Messejahr 28.000 Aussteller 1,4 Mio. Fachbesuchern ihre Produkte. Mit über 50 Fachmessen, davon 24 N° 1-Veranstaltungen in den fünf Kompetenzfeldern Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handel, Handwerk und Dienstleistungen, Medizin und Gesundheit, Mode und Lifestyle sowie Freizeit am Standort Düsseldorf und etwa 100 Eigenveranstaltungen und Beteiligungen im Ausland ist die Messe Düsseldorf Gruppe eine der führenden Exportplattformen weltweit. Dabei rangiert die Messe Düsseldorf GmbH auf Platz 1 in Bezug auf Internationalität bei Investitionsgütermessen: 65 Prozent der Aussteller und rund 50 Prozent der Fachbesucher in Düsseldorf kamen 2011 aus dem Ausland, insgesamt besuchen Kunden aus 151 Ländern unsere Messen in Düsseldorf. Vertriebsstützpunkte in 127 Ländern (68 Auslandsvertretungen) und Kompetenzcenter in neun Ländern bilden das globale Netz der Unternehmensgruppe. Der Konzern beschäftigt im Jahresdurchschnitt 1.253 Mitarbeiter.

Kontakt:
Messe Düsseldorf
Dr. Andrea Gränzdörffer
Messeplatz
40474 Düsseldorf
0211-4560-555
graenzdoerffera@messe-duesseldorf.de
http://www.messe-duesseldorf.de

Pressekontakt:
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION PUBLIC RELATIONS
Michael Fass
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
0049-6221-45890
m.fass@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»