Life Forestry unterstützt Greenpeace-Aktion

“Tiger Manifest” gegen die Ausrottung der Tiger auf Sumatra

Life Forestry unterstützt Greenpeace-Aktion

Mit der Aktion Tiger Manifest macht Greenpeace auf die Zerstörung von Regenwäldern aufmerksam. Bild: Life Forestry

Stans (CH), 14.03.2014. Die Umweltorganisation Green Peace International hat vor kurzem das “Tiger Manifest” gestartet, eine globale Kampagne gegen Verbraucherprodukte, welche die Zerstörung von Regenwäldern und ihrer Tierwelt verschärfen. Die Kampagne richtet sich vor allem gegen die Ausrottung der Tiger in den Regenwäldern von Sumatra, wo nach zahlreichen Abholzungsaktionen insgesamt nur noch 400 Exemplare leben.

Seit Jahren werden in Sumatra pro Jahr 250.000 Hektar Regenwald abgeholzt, um dort Plantagen für die Palmöl- und Zellstoffproduktion anzulegen. Life Forestry begrüsst, dass das Tiger Manifest gegen den ökologischen Raubbau in Sumatra vorgeht, und ruft zur Unterstützung der Kampagne auf.

“Die Vorstellung, dass Regenwald für den Anbau von Palmölplantagen vernichtet wurde, ist für uns und unsere Forstwirte schockierend. Dieses Vorgehen widerspricht allen Regeln einer nachhaltigen Bewirtschaftung von Wald”, sagt Lambert Liesenberg, der als Geschäftsführer von Life Forestry auch für die Zusammenarbeit mit dem FSC® (Forest Stewardship Council®) und für die Einhaltung der ökologischen und sozialen Anbaurichtlinien des Zertifizierers verantwortlich ist. Um eine Zertifizierung durch den FSC® zu erhalten müssen Betreiber von Aufforstungen schon vor der Pflanzung überzeugend nachweisen können, dass für die Anlage neuer Forste kein Regenwald abgeholzt wurde. Life Forestry errichtet aus diesem Grund seine Baumplantagen prinzipiell auf ehemaligem Weideland. Wie die FAO (Food and Agricultural Organisation) berichtet, wurden bislang jedoch erst circa neun Prozent der globalen Waldflächen unter den Schutz eines Umweltsiegels gestellt.

Das Tiger Manifest wurde innerhalb weniger Tage von mehr als 120.000 Verbrauchern aus aller Welt unterschrieben, darunter prominente Schauspieler wie Joaquin Phoenix, Kellan Lutz and Gillian Anderson. “Das Tiger Manifest wird von Menschen unterstützt, die wissen: Palmöl kann man auch anbauen, ohne Regenwald zu zerstören. Deshalb sind die großen Markenhersteller dazu aufgefordert, die Ausrottung von Tieren wie dem Tiger von Sumatra nicht mit zu verschulden”, heisst es in der Erklärung von Greenpeace International.

Zur Unterschriftenaktion: http://www.greenpeace.org/international/tiger-manifesto/

Über Life Forestry Switzerland AG:
Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Zertifizierung durch den FSC® (Forest Stewardship Council®). Alle Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Life Forestry Switzerland AG
Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans NW
41 (0) 41 632 63 00
info@lifeforesty.com
http://www.lifeforestry.com

LEVEL5 Beratung
Walther Bruckschen
Hofangerstr. 77a
81735 München
49 171 8363655
wb@level5beratung.de
http://www.level5beratung.de