Kyocera startet das Projekt „True Blue Textile“

Auch der weltbekannte Modedesigner aus Japan, Kunihiko Morinaga, begleitet das Projekt, welches das neue Modekonzept „Wear to Save Water“ unterstützt.

Kyocera startet das Projekt "True Blue Textile"

Kyoceras nachhaltiger Tintenstrahl-Textildrucker „FOREARTH“

Kyoto, 12. April 2024. Im Jahr 2023 brachte die Kyocera Corporation ihren neuen, nachhaltigen Tintenstrahl-Textildrucker „FOREARTH“(1) auf den Markt. Dieser kommt beim Stoffdruck nahezu ohne Wasserverbrauch aus, um so Umweltbelastungen und Wasserverschmutzung, die von der Textil- und Bekleidungsindustrie ausgehen, zu beenden. Das neue „TRUE BLUE TEXTILE“-Projekt, das auf dem Modekonzept „Wear to Save Water“ basiert, wurde ins Leben gerufen, um Verbraucher für Umweltthemen zu sensibilisieren. Von Freitag, 22. März bis Sonntag, 24. März fanden zudem anlässlich des World Water Day 2024 Textildesign-Ausstellungen von ANREALAGE sowie dem Vantan Design Institute statt.

„TRUE BLUE TEXTILE“ wirbt für das neue Modekonzept „Wear to Save Water“. Dieses möchte Verbraucher dazu anregen, die ökologischen Auswirkungen der Textil- und Bekleidungsindustrie zu hinterfragen und sich deshalb für nachhaltige Mode zu entscheiden.

Die „TRUE BLUE TEXTILE“-Stoffe wurden mit Kyoceras digitalem Tintenstrahldrucker FOREARTH Water Free Concept bedruckt. Als Inspiration für die Muster diente der Niyodo-Fluss in der Präfektur Kochi, dessen Wasser als das sauberste in ganz Japan gilt.

Insgesamt fünf Outfits wurden für das Projekt von ANREALAGE – einem von Designer Kunihiko Morinaga gegründeten Unternehmen, der hinter den Zielen dieses Projekts steht – und dem Vantan Design Institute, das zahlreiche weltweit bekannte Designer hervorgebracht hat, hergestellt. Diese Initiativen sind Kyoceras Beitrag zur Lösung von Umweltproblemen in der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Über das „TRUE BLUE TEXTILE“-Projekt

In der Vergangenheit hat die Textil- und Bekleidungsindustrie große Mengen Wasser für Prozesse wie Dämpfen und Waschen beim Färben von Stoffen verbraucht, und die Wasserverschmutzung durch diese Abwässer ist zu einem globalen Umweltproblem geworden. Darüber hinaus wird auch das Problem der Massenentsorgung aufgrund von Überbeständen untersucht, das eine sofortige Reaktion erfordert. Um diese Probleme anzugehen, hat Kyocera den neuen FOREARTH-Tintenstrahldrucker für Textilien entwickelt, der den Wasserverbrauch auf ein absolutes Minimum reduziert, indem er die Tintenstrahltechnologie für Hochgeschwindigkeitsdruck in hoher Qualität mit der Tinten- und Geräteentwicklungstechnologie von Kyocera Document Solutions kombiniert.

Das „TRUE BLUE TEXTILE“-Projekt ist eine Initiative, die die Menschen dazu anregen soll, über die Bedeutung von „Wear to Save Water“ nachzudenken, indem sie Kleidungsstücke aus nachhaltigen Stoffen wählen.

Der „TRUE BLUE TEXTILE“-Konzeptfilm

Dieses Video geht der Frage nach: „Was wäre, wenn wir Wasser schützen könnten, indem wir schöne Kleidung tragen?“ und soll den Menschen helfen, sich über die ökologischen Auswirkungen der Textil- und Bekleidungsindustrie zu informieren und über deren Zukunft nachzudenken. Den Konzeptfilm finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uJjs6vDcoA

„TRUE BLUE TEXTILE“ wird mit FOREARTH gedruckt und zeigt die Oberfläche des Niyodo-Flusses in der Präfektur Kochi, der in einer landesweiten Studie des japanischen Ministeriums für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus achtmal in zehn Jahren(2) zum Fluss mit der besten Wasserqualität in Japan gewählt wurde. Durch das Tragen dieser Kleidungsstücke kann der Träger nicht nur Wasser durch schöne Kleidung schützen, sondern auch seinen Willen zum Ausdruck bringen, die Umwelt zu schützen und die Zukunft des Wassers zu retten. Mehr über das „TRUE BLUE TEXTILE“-Projekt finden Sie hier: https://global.kyocera.com/truebluetextile/

Das „TRUE BLUE TEXTILE“-Projekt wurde in Zusammenarbeit mit führenden japanischen Modedesignern realisiert

Zum Projektstart von „TRUE BLUE TEXTILE“ wurden Kleider von ANREALAGE entworfen – der Marke, die von Kunihiko Morinaga und angehenden Designern der führenden japanischen Designschule sowie Morinagas Alma Mater, dem Vantan Design Institute, gegründet wurde.

Designkonzept von Kunuhiko Morinaga (ANREALAGE)

Morinagas „Water Drop Collection“ ist ein erdförmiges Kleidungsstück, das von der Reise eines Wassertropfens durch den Wasserkreislauf inspiriert ist.

Der Wasserkreislauf beginnt mit einem einzigen Tropfen. Dieser erste Tropfen Meerwasser oder Süßwasser verdunstet, wird zu Wolken am Himmel und verwandelt sich schließlich in Regen oder Schnee. Dies ist der Inbegriff des FOREARTH-Konzepts, das den Wasserverbrauch im Vergleich zum herkömmlichen Textildruck um 99 %(3) reduziert.

Designkonzept des Vantan Design Institute

„Water Metamorphose“ ist Mode, die von der Bewegung des Wassers inspiriert ist und von einem neuen, aufstrebenden Talent entworfen wurde. Wasser ändert je nach Temperatur und Umweltbedingungen seine Form. Manchmal erreicht es uns in sanften Wellen und manchmal in gewaltigen Regenfällen, die uns wiederum allen zugutekommen. Auch liegen Kraft und Schönheit im sich ständig verändernden Aussehen von Wasser, wenn es gefriert und schließlich schmilzt und fließt. Vielleicht sind genau diese laufenden Veränderungen der Grund, warum uns Wasser so sehr fasziniert. Vantans Entwürfe spielen mit den sich stetig verändernden Formen des Wassers in drei Designtypen: Welle, Wasserfall und Eis.

Über den „FOREARTH“ Tintenstrahl-Textildrucker

„FOREARTH“ reduziert die beim Bedrucken von Textilien verbrauchte Wassermenge nahezu komplett und macht damit spezielle Geräte zum Bedampfen und Waschen der Textilien überflüssig, die üblicherweise in den Vor- und Nachbehandlungsprozessen des Textildrucks eingesetzt werden. Dies trägt zu einer erheblichen Reduktion des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen bei. Zudem sorgt das System für eine weiche Gewebehaptik, die für die Textil- und Bekleidungsindustrie wichtig ist, und ermöglicht hochauflösende Druckergebnisse auf einer Vielzahl verschiedenster Stoffe, darunter Baumwolle, Seide, Polyester, Nylon und Mischgewebe. Weitere Informationen über den „FOREARTH“ Tintenstrahl-Textildrucker finden Sie hier: https://www.kyoceradocumentsolutions.com/en/our-business/industrial/textile-printing/index.html

(1) Musterdruck auf Textilien.

(2) Erhebung zur Wasserqualität der saubersten Flüsse Japans, veröffentlicht durch das MLIT (2012-2016 und 2018-2020).

(3) Laut der Forschung von Kyocera (2022).

Über Kyocera

Kyocera Corporation (TOKYO:6971, https://global.kyocera.com/), die Muttergesellschaft und globale Zentrale der Kyocera-Gruppe, wurde 1959 als Hersteller hochwertiger Feinkeramik (auch bekannt als „Hochleistungskeramik“) gegründet. Durch die Kombination dieser hochentwickelten Werkstoffe mit Metallen und deren Integration in andere Technologien ist Kyocera zu einem führenden Anbieter von Industrie- und Automobilkomponenten, Halbleitergehäusen, elektronischen Geräten, intelligenten Energiesystemen, Druckern, Kopierern und Mobiltelefonen geworden. Im zum 31. März 2023 endenden Geschäftsjahr belief sich der konsolidierte Konzernumsatz auf 2 Billionen Yen (ca. 13,87 Milliarden Euro). Kyocera ist auf Platz 672 der „Global 2000“-Liste der weltweit größten börsennotierten Unternehmen des Forbes-Magazins für das Jahr 2023 und wurde vom Wall Street Journal unter die „100 am nachhaltigsten geführten Unternehmen der Welt“ gewählt.

Kontakt
KYOCERA Corporation (Japan)
Hara Kenichi
TAKEDA TOBADONO-CHO, FUSHIMI-KU 6
612-8501 Kyoto
+81 (0)75 604 3416
256c3314d09d9492c90a229d85e5eb0b6035c669
https://global.kyocera.com/