KSB Middle East gibt auf Hannover Messe Spatenstich bekannt

Grünes Licht für den Bau des größten KSB Servicezentrums in Abu Dhabi gegeben

KSB Middle East gibt auf Hannover Messe Spatenstich bekannt

Kizad und der Spatenstich bei KSB in Abu Dhabi

Hannover, 10. April 2013 Die Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi (Kizad) und die KSB AG, der in Deutschland ansässige, weltweit führende Anbieter von industriellen Pumpen, Ventilen, Systemen und Dienstleistungen, haben heute auf der Hannover Messe gemeinsam den Baubeginn des neuen Servicezentrums im Nahen Osten bekanntgegeben. KSB verfügt über 160 Industrie-Service-Einrichtungen auf der ganzen Welt, doch der nun in Kizad geplante Bau wird mit 12.077,395m² (130.000 sq.ft) das größte in der Golfregion und eines der weltweit größten Servicezentren von KSB sein.

KSB wird Materialien – einschließlich spezieller Pumpen und Ventile – aus Deutschland in die Vereinigten Arabischen Emirate exportieren und plant, den neu eingeweihten Khalifa Port mit seinem Tiefseehafen und Nähe zu Kizad als wichtigstes Drehkreuz zu verwenden.

Eine zusammenfassende Aussage von KSB über die Gründe, warum der Pumpenhersteller Kizad als die beste Wahl für eine zukünftige Basis im Nahen Osten sehe, ergab, dass KSB auf den Erfolg, den das Unternehmen bereits in den Vereinigten Arabischen Emiraten realisiert hat, weiter aufbauen und ihn entsprechend erweitern will. Kizads Nähe zu Weltklasse Infrastruktur und Kunden wurden ebenfalls als wesentliche Faktoren im KSB Entscheidungsprozess genannt.

Bei den Feierlichkeiten zum Spatenstich erklärte der Ingenieur und Geschäftsführer des KSB Service Center Middle East Raymond Hiel: “Zusätzlich zum direkten Zugang zum Tiefsee-Handelshafen und der einzigen semi-automatisierten Container-Anlage in der Region, am Khalifa Port, bedeutet die Präsenz in Kizad für KSB die Nähe zu einigen der wichtigsten Kunden in der Region, darunter Emirates Aluminium [EMAL] und das Taweelah Kraftwerk.”

Khaled Salmeen, CEO und Geschäftsführer von Kizad, kommentierte die Erteilung der KSB Baugenehmigung und den Spatenstich: “Heute ist ein wichtiger Meilenstein bezüglich des Fortschritts von Kizad. Wir freuen uns sehr, diesen Moment mit KSB zu teilen und freuen uns, das Unternehmen hinsichtlich der zukünftigen Expansionspläne in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu unterstützen. Für beide, Kizad und Abu Dhabi Ports Company [ADPC], ist es ein weiterer großer Schritt in die richtige Richtung, einen der weltweit führenden industriellen Komponenten-Herstellern als einen unserer strategischen Partner hier willkommen zu heißen.”

“Mit über 2 Milliarden Euro Jahresumsatzes, ist KSBs Entscheidung, das größte jemals gebaute Servicecenter in Kizad anzusiedeln, Beweis dafür, dass all die harte Arbeit, die wir hineinstecken, um unseren Mietern die beste Infrastruktur und Ausstattung zu bieten, sich auszahlt. Es ist auch eine Anerkennung seitens der internationalen Unternehmen, die ihr Geschäft expandieren und lukrativere Märkte erschließen, denn Kizad bietet mit seinem Angebot echte Vorteile für das Unternehmenswachstum”, ergänzt Salmeen.

Raymond Hiel von KSB Service unterstrich: “Mit der Entscheidung, nach Kizad zu kommen, haben wir eine hervorragende Basis für das Wachstum unserer Geschäftsbetriebe im Nahen Osten und Nordafrika gesichert. Die Lage begünstigt auch unsere globalen Expansionspläne zu erreichen und wir sind überzeugt, dass die Einrichtungen und Dienstleistungen, die wir aus Kizad erhalten haben, eine hervorragende Grundlage sind, um unsere Expansionspläne bis zum Ende des Jahres 2013 abzuschließen.”

Über KIZAD
Kizad ist ein 418 km² großes Industriegebiet, das strategisch günstig zwischen Abu Dhabi und Dubai liegt. Mit einem der modernsten Tiefwasser-Seehäfen und einer erstklassigen Infrastruktur profitiert KIZAD von der ausgezeichneten multimodalen Erreichbarkeit auf den See-, Luft-, Straßen- und Schienenweg. Der einfache Zugang zum und vom Industriegebiet ist somit gewährleistet. Abschnitt 1 von KIZAD mit einem Areal von über 51 km² und einem Investitionsvolumen von 7,2 Milliarden US Dollar bzw.. 26,5 Milliarden AED wurde im Jahre 2012 in Betrieb genommen.

KIZAD ist ein Meilenstein der Economic Vision 2030 Abu Dhabis, der den Trend zur Diversifizierung der Wirtschaft und dem Streben nach einer nachhaltigen Wachstumsrate durch eine geringere Abhängigkeit von der Öl- und Gasindustrie gezielt betont. Es wird erwartet, dass KIZAD bis zum Jahr 2030 zu bis zu 15 Prozent zum nicht-öl-abhängigen Brutto-Inlandsprodukt Abu Dhabis beiträgt.
www.kizad.com

Kontakt
Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi (Kizad)
Mazen Thabet
PO Box 54477
Abu Dhabi, PR via 89160 Dornstadt
+971 55 9564133
mazen.thabet@adpc.ae
http://www.kizad.com

Pressekontakt:
Commfirm
Andrea Ludwig
Falkenring 8
89160 Dornstadt
07304-435583
a.ludwig@pr-ludwig.de
http://www.commfirm.com