Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Apr
19

Kfz-Leasing – Übernahme spart Kosten

– Kfz-Leasingübernahme günstige Alternative zum vorzeitigen Vertragsausstieg

– Mit Übernahme eines laufenden Leasingvertrags finanzielle Vorteile nutzen

– Auf LeasingTime.de treffen Angebot und Nachfrage zusammen

Wolfsburg, 19. April 2011 – Unternehmen sowie Selbstständige und Freiberufler setzen Leasing gerne beim Fuhrpark ein. Feste Raten und Full-Service-Leasingverträge machen die Ausgaben kalkulierbar. Steuerlich lassen sich die Raten vollständig als Betriebsausgaben absetzen. Besonderheiten sind nur zu beachten, wenn das Fahrzeug sowohl privat als auch betrieblich genutzt wird.

“Da der Leasingnehmer das Fahrzeug nicht erwirbt und somit auch nicht aktiviert, hat es keinen Einfluss auf die Eigenkapitalquote und den Verschuldungsgrad der Bilanz. Das sind eindeutige Vorteile für das Leasing”, meint Marc Härtel vom Internetportal LeasingTime.de und Geschäftsführer der Gesellschaft für Leasing-Lösungen UG (haftungsbeschränkt).

Spielraum besteht beim Leasing in der Vertragsausgestaltung: das Fahrzeugmodell, die Laufzeit des Vertrags und die Leasingart sowie eine etwaige Einmalzahlung zu Vertragsbeginn beeinflussen die Höhe der Rate. “Grundsätzlich gilt: je länger der Vertrag läuft, desto niedriger ist die Rate”, erklärt Härtel. “Bei der Wahl zwischen den beiden Leasingarten Kilometerleasing und Restwertleasing empfehlen wir das Kilometerleasing. Es ist meist die günstigere Variante”, so der Leasingexperte weiter.

Was tun mit Kfz-Leasingverträgen, die nicht mehr benötigt werden?

“Ein Problem kann ein Leasingvertrag werden, wenn sich der Fahrzeugbedarf während der Vertragslaufzeit ändert”, berichtet Härtel. Eine längere Krankheit eines Angestellten, die Verabschiedung in den Ruhestand und Personalabbau können dazu führen, dass Fahrzeuge ungenutzt im Hof stehen bleiben. Die Leasingraten laufen jedoch weiter. “In solchen Fällen stehen dem Fuhrparkmanagement folgende Möglichkeiten zur Wahl: Weiterführen des Vertrags, eine Kündigung oder die Leasingübernahme”, erläutert der Experte der Gesellschaft für Leasing-Lösungen.

Eine Weiterführung des Vertrags ist nur vertretbar, wenn dieser lediglich wenige Monate vor Vertragsende steht. “Bei einer Kündigung des Leasingvertrags verlangen die Leasinggeber für die vorzeitige Vertragsbeendigung in der Regel einen finanziellen Ausgleich. Bei einer Vertragskündigung, beispielsweise nach sechs Monaten Laufzeit, muss der Leasingnehmer die Differenz zwischen dem Buchwert und dem tatsächlichen Wert des Kfz – in fast allen Fällen fünfstellig – als Ausgleichszahlung an den Leasinggeber leisten”, weiß Härtel.

Eine wesentlich attraktivere Lösung für das Problem eines Leasingvertrags, dessen Fahrzeug nicht mehr benötigt wird, ist die Leasingübernahme. “Eine Alternative, die vielen nicht bekannt ist”, berichtet Härtel.

Vorteil für Leasingnehmer: Kosten sparen mit Kfz-Leasingübernahme

“Bei einer Kfz-Leasingübernahme sucht sich der Leasingnehmer für den laufenden Vertrag einen Nachfolger. Dieser tritt dann für ihn mit der Übernahme mit allen Rechten und Pflichten in den Leasingvertrag ein”, erklärt Leasingexperte Härtel. Nachdem die Leasingbank die Bonität des an der Übernahme des Vertrags Interessierten positiv überprüft hat, kann der Vertrag mit den gegebenen Bedingungen auf den neuen Leasingnehmer überschrieben werden. Die Höhe der Rate sowie das Vertragsende ändern sich dabei nicht.

Vorteile für Übernehmer: kurze Restlaufzeiten und niedrige Raten

So profitiert der neue Leasingnehmer mit Eintritt in den laufenden Vertrag von der kurzen Restlaufzeit und der im Vergleich dazu niedrigen Rate, die auf Basis der längeren Laufzeit berechnet wurde.

Neue Leasingverträge werden in der Regel ab einer Laufzeit von 36 Monaten angeboten. Mit der Übernahme eines bereits laufenden Vertrags können mit deutlich kürzerer Laufzeit die Vorteile des Leasings genutzt werden. “Kurze Laufzeiten sind beispielsweise für die Probezeit eines Mitarbeiters oder für Personal für ein zeitlich begrenztes Projekt hilfreich”, erklärt Härtel.

Ein weiterer finanzieller Vorteil für den Übernehmer ist, dass die bei dem ursprünglichen Vertragsbeginn geleistete Anzahlung meist nur teilweise oder gar nicht von dem bisherigen Vertragsinhaber verlangt wird. “Es gibt sogar Fälle, bei denen der alte Leasingnehmer dem neuen einen Geldbetrag als Bonus bei der Übernahme zahlt. Gegenüber einer Kündigung sind die Kosten für den alten Leasingnehmer dann immer noch geringer”, so der Leasingfachmann.

Win-win-Situation

“Die Kfz-Leasingübernahme ist aus finanzieller Sicht für beide Parteien – dem ursprünglichen Vertragsinhaber sowie dem Nachfolger – von Vorteil und somit eine Win-win-Situation”, schließt Härtel.

Die Schwierigkeit bei der Kfz-Leasingübernahme liegt darin, dass sich Angebot und Nachfrage finden. “Hierbei hilft unser Internetportal LeasingTime.de. Wir möchten Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler beim Fuhrparkmanagement unterstützen”, so Härtel.
Über LeasingTime.de:
Die Internetseite LeasingTime.de besteht seit November 2004. Die Seite wird von der Gesellschaft für Leasing-Lösungen UG (haftungsbeschränkt), mit Sitz in Wolfsburg, betrieben.

LeasingTime.de ist eine Internetplattform für neue Kfz-Leasingverträge sowie für die Übernahme von laufenden Verträgen. Das Internetportal führt dabei Angebot und Nachfrage deutschlandweit zusammen. Die Seite hat im Monat über 70.000 Besucher.

Neben den Neuverträgen schafft LeasingTime.de einen Markt für laufende Kfz-Leasingverträge, die von den bisherigen Vertragsinhabern nicht bis zum Ende geführt werden können oder wollen. Im Vergleich zu einer vorzeitigen Beendigung des Leasingvertrags ist das Suchen eines Nachfolgers mit einer anschließenden Übernahme des Leasingvertrages die kostengünstigere Alternative. Der Übernehmende eines laufenden Leasingvertrags profitiert von den kurzen Restlaufzeiten, den auf die längere Laufzeit berechneten niedrigen Raten und spart zudem häufig eine Anzahlung.

Nutzer der LeasingTime.de-Plattform sind Unternehmen sowie Privatpersonen. Das Inserieren sowie das Suchen nach Leasingfahrzeugen ist für alle Nutzer kostenfrei. Lediglich Fahrzeughändler zahlen eine geringe Gebühr für Inserate. Auf Wunsch hilft das Team von LeasingTime.de bei der Vermittlung eines Vertrags. Für diese Dienstleistung der aktiven Vermittlung fällt bei Erfolg ein Honorar an. Zusätzlich kann auch ein Treuhand-Service für die finanzielle Abwicklung in Anspruch genommen werden.

Neben der Plattform für die Inserate bietet die LeasingTime-Homepage ausführliche Informationen sowie ein Fachlexikon zu den Themen Kfz-Leasing und Leasingübernahme. Zudem informiert LeasingTime.de mit einem Newsletter-Service Interessenten sobald ein Inserat mit dem gewünschten Fahrzeug veröffentlicht wird.

Gesellschaft für Leasing-Lösungen UG (haftungsbeschränkt)
Marc Härtel
Heinenkamp 2 A
38444 Wolfsburg
Telefon 0 53 08 – 52 03 57

http://www.leasingtime.de
info@leasingtime.de

Pressekontakt:
DR Public Relations
Frau Rothermel
Kasseler Straße 1 A
60486 Frankfurt am Main
leasingtime@dr-public-relations.de
Telefon 0 69 / 43 058 333
http://www.leasingtime.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»