Impulsgeber Energiespeicher: Kongressmesse Energy Storage auf internationalem Erfolgskurs Düsseldorfer Messegesellschaft gestaltet dynamischen Prozess der Branche mit

Premiere im November 2014 in Tokyo: Energy Storage Summit Japan

Impulsgeber Energiespeicher: Kongressmesse Energy Storage auf internationalem Erfolgskurs    Düsseldorfer Messegesellschaft gestaltet dynamischen Prozess der Branche mit

Konferenzmesse Energy Storage vom 25.-27.03.14 in Düsseldorf.

Der wirtschaftliche Einsatz erneuerbarer Energien ist nur durch eine effiziente Energiekonversion mittels Speichermedien realisierbar. Windkraft und Photovoltaik haben sich als feste Größe der Energieerzeugung positioniert. Im Zusammenwirken mit der Stromproduktion in Kraftwerken entsteht derzeit jedoch ein Energie-Überangebot. Speichermedien und der Ausbau der Netze werden deshalb immer wichtiger. Doch wer trägt dafür die Kosten? Welche Technologien stehen aktuell schon zur Verfügung? Und wann sind klare gesetzliche Rahmenbedingungen für den Ausbau erneuerbarer Energien und Speichertechnologien zu erwarten? Diesen Fragen auf den Grund zu gehen, die Meinungsbildung voranzutreiben und den Austausch unter Experten zu ermöglichen, hat sich die Konferenzmesse “Energy Storage” zur Aufgabe gemacht. Vom 25. bis 27. März 2014 findet die Veranstaltung jetzt bereits zum dritten Mal in Düsseldorf statt. Mehr als 800 Teilnehmer werden erwartet. Mit Recht sind die Erwartungen hoch.

2013 war die Energy Storage mit mehr als 530 Teilnehmern und 45 Ausstellern aus 33 Ländern ein großer Erfolg. Vertreter aus Politik, Energiewirtschaft und Technologieunternehmen diskutierten Zukunftsszenarien, der damalige Bundesumweltminister Peter Altmaier beteiligte sich engagiert an der Debatte.
Die Konferenz mit begleitender Ausstellung wird von der Messe Düsseldorf organisiert, die am Rhein die wichtigsten Markteilnehmer zusammenbringt. Stadtwerke und Energieversorger treffen auf Industrie, Politik und Forschung, um marktfähige Anwendungen zu optimieren und die Umsetzbarkeit innovativer Konzepte kritisch zu hinterfragen.

Meinungsbildung und Geschäftsanbahnung im Fokus

Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, ist von dem Veranstaltungsformat der Energy Storage überzeugt: “2014 werden konkrete Geschäftsmodelle der Speicherung im Strom- und thermischen Sektor, Power to Gas-Technologien sowie die Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem im Mittelpunkt stehen. Ich bin überzeugt, dass sich die noch wissenschaftlich-technologisch geprägte Konferenz bereits in diesem Jahr zu einer Plattform für die Geschäftsanbahnung entwickeln wird.”
Parallel zu der Kongressmesse und in Kooperation mit dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) und dem Ostbayrischen Technologie-Transfer-Institut (OTTI) findet der “Financial Dialogue 2014” des VDE Institut sowie die “Power to Gas-Konferenz” des OTTI statt.

Weltweite Innovationsplattformen der Energiespeicherbranche

Mit der Energy Storage hat die Messe Düsseldorf eine Plattform für die Meinungsbildung, Technologiepräsentation und Geschäftsanbahnung geschaffen, die nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA, Indien, China und – nach neuesten Planungen – auch in Japan stattfindet. Marktfähige Anwendungen und neue Konzepte für die Energiespeicherung werden weltweit diskutiert. Immer geht es um effiziente und bezahlbare Energiesysteme, wobei sich die Themenausgestaltung an den wirtschaftlichen, technologischen wie energiepolitischen Rahmenbedingungen der Gastgeberländer orientiert.
Die erste Energy Storage North America fand im September 2013 in San Jose, Kalifornien statt. Über 750 Kongressteilnehmer repräsentierten mehr als 400 Unternehmen und Organisationen aus 16 Ländern. Sie diskutierten erfolgreiche Projekte und tauschten sich über Best Practices aus, um die Dynamisierung des Energiespeichermarktes weiter voranzutreiben. Mehr als 40 Aussteller präsentierten innovative Technologien und Anwendungen.
Im Dezember 2013 trafen sich über 300 Delegierte aus zwölf Ländern und 14 ausstellende Unternehmen auf der Energy Storage India im Nehru Centre in Mumbai. Die Konferenz wurde unter anderem von politischen Entscheidern besucht, die zum Regulierungsumfeld gehören und zum Energiespeicherbedarf in Indien Stellung nahmen.
Im Juni 2014 wird die erste Energy Storage China in Beijing stattfinden. Als Besucher werden Politiker, Fachleute, Entscheider und Hersteller aus allen Bereichen der Energiewirtschaft, erneuerbarer Energien und der Energiespeicherung erwartet.

Energy Storage Summit Japan – Fachkonferenz zur Energiespeicherung hat im November 2014 Premiere

Jüngstes Familienmitglied der Veranstaltungsgruppe wird der Energy Storage Summit Japan sein, der unter dem Motto “Forschung trifft Industrie trifft Politik” am 5. und 6. November in Tokio Premiere haben wird. Mit der Fachkonferenz und begleitender Ausstellung ergänzt die Messe Düsseldorf ihr erfolgreiches Konzept um eine weitere Veranstaltung in einem hochinteressanten Markt.
Bereits im Januar 2012 hatte das Industrieministerium METI ein “Storage Battery Strategy Project Team” gebildet, das die Förderung von Energiespeichern (insbesondere Batterien) zum Ziel hat. Japanische Unternehmen sollen nach den Zielen der Regierung im Jahr 2020 einen Anteil von fünfzig Prozent des Weltmarktes an Batteriespeichern halten. Im Februar 2013 hat die japanische Regierung ein umfassendes Förderprogramm aufgelegt: In den nächsten zehn Jahren sollen 310 Mrd. Yen (rund 2,21 Mrd. Euro) an staatlichen und privaten Investitionen in die Netz-Entwicklung investiert werden.
“Bislang gibt es in Japan keine Veranstaltung, die das Thema Energiespeicherung in den Mittelpunkt stellt. Wir freuen uns sehr über die explizite Zusage des japanischen Außenministers, den Energy Storage Summit Japan zu unterstützen und somit den globalen Erfahrungsaustausch zu dem weltweit wichtigen Thema zu fördern” erläutert Werner M. Dornscheidt das Umfeld, in dem die Veranstaltung stattfindet, und fährt bezogen auf die Veranstaltungsgruppe fort: “Mit den inzwischen fünf Konferenzmessen ist es uns gelungen, ein sehr spezielles Thema, das wegen seiner Bedeutung für eine sichere und dabei bezahlbare Energieversorgung international auf der Agenda steht, innerhalb kürzester Zeit weltweit mit eigenen Veranstaltungen zu etablieren.”
Der Energy Storage Summit Japan wird aus einem Konferenztag am 6. November 2014 im TKP Akasaka Conference Center und einem vorgelagerten Tag mit Unternehmensbesuchen bestehen. Während der Veranstaltung werden sich die japanischen Repräsentanten der Energiewirtschaft, der relevanten Ministerien und Behörden, der Forschungseinrichtungen und Verbände mit internationalen Vertretern aus Industrie, Forschung und Politik austauschen können.

Bildrechte: Messe Düsseldorf Bildquelle:Messe Düsseldorf

Die Messe Düsseldorf Gruppe:
Mit 381 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2012 konnte die Messe Düsseldorf Gruppe ihre Position als eine der erfolgreichsten deutschen Messegesellschaften behaupten. Auf den Veranstaltungen in Düsseldorf präsentierten in diesem Messejahr rund 28.000 Aussteller 1,45 Mio. Fachbesuchern ihre Produkte. Mit rund 50 Fachmessen, davon 24 N° 1-Veranstaltungen in den fünf Kompetenzfeldern Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handel, Handwerk und Dienstleistungen, Medizin und Gesundheit, Mode und Lifestyle sowie Freizeit am Standort Düsseldorf und etwa 100 Eigenveranstaltungen, Beteiligungen und Auftragsveranstaltungen im Ausland ist die Messe Düsseldorf Gruppe eine der führenden Exportplattformen weltweit. Dabei rangiert die Messe Düsseldorf GmbH auf Platz 1 in Bezug auf Internationalität bei Investitionsgütermessen: 66 Prozent der Aussteller und 36 Prozent der Fachbesucher auf den Veranstaltungen in Düsseldorf kamen 2012 aus dem Ausland, insgesamt besuchen Kunden aus 162 Ländern Messen in Düsseldorf. Vertriebsstützpunkte in 130 Ländern (68 Auslandsvertretungen) und Kompetenzcenter in sieben Ländern bilden das globale Netz der Unternehmensgruppe.

Kontakt
Messe Düsseldorf
Dr. Andrea Gränzdörffer
Messeplatz
40474 Düsseldorf
0211-4560-555
graenzdoerffera@messe-duesseldorf.de
http://www.messe-duesseldorf.de

Pressekontakt:
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION PUBLIC RELATIONS
Michael Fass
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
0049-6221-45890
m.fass@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de