FutureLAB HR & HR Solution Check

Neue interaktive Messeformate: Gemeinsam die Zukunft der Arbeitswelt (er)finden

FutureLAB HR & HR Solution Check

Teilnehmer interagieren an Gruppentischen

Vernetzung mit Gleichgesinnten ist ein wichtiger Bestandteil jedes Messebesuchs: Im Austausch verschiedener Blickwinkel können kreative Ideen entstehen. Mit dem “FutureLAB HR” bietet die Messe Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober 2014 in Zusammenarbeit mit nextpractice eine dynamische Ideenbörse, die auf die kollektive Intelligenz der Besucher-Community setzt. Dafür steht ein eigenes interaktives Forum zur Verfügung, auf dem Personalprofis in einem vernetzten Diskurs ihre Sicht auf die Zukunft der Arbeitswelt austauschen können. Neu ist auch das Format “HR Solution Check”, in dem Anbieter vergleichbare Produkte kompakt präsentieren.

“Die Menschen wollen heute auf Messen und Kongressen nicht mehr unterhalten werden. Sie wollen auch keine vorauseilende Fürsorglichkeit. Die Zeit der Vordenker ist vorbei. Es geht immer mehr um aktive Teilhabe”, meint Prof. Dr. Peter Kruse, Geschäftsführender Gesellschafter von nextpractice. Um einen strukturierten Diskurs zwischen Menschen in Gang zu bringen und deren kollektive Intelligenz zu nutzen, hat sein Methoden- und Beratungsunternehmen das Moderationstool nextmoderator entwickelt, das nun in den neuen Formaten vom 14. bis 16. Oktober auf der Messe Zukunft Personal zum Einsatz kommt.

Moderierter, softwaregestützter Gedankenaustausch

Für das interaktive “FutureLAB HR” in der Halle 3.2 der Koelnmesse (Themenhalle “HR Hardware & Software”) stehen in einem eigenen Forum vernetzte Laptops an Gruppentischen zur Verfügung, die über eine spezielle Moderationssoftware miteinander verbunden sind. Die Teilnehmer können im offenen Gedankenaustausch ihre Ideen zu Zukunftsthemen eingeben, ihre Meinung zu anderen Ideen kundtun oder per Mausklick Bewertungen abgeben. Jede Eingabe in das Netzwerk steht sofort für alle zur Verfügung – und zwar absenderneutral. Im vernetzten Austausch entsteht eine Liste von Ideen und Kommentaren, sortiert entsprechend ihrer Gewichtung durch die Teilnehmer. Die generellen Fragestellungen für das Brainstorming steuern namhafte Projektpartner wie Xing (14. Oktober), die Haufe Gruppe (15. Oktober) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (16. Oktober) bei.

HR Solution Check: Produkte und Dienstleistungen im Vergleich

Auch die Aussteller der Zukunft Personal sind in dem neuen Forum vertreten: An allen drei Messenachmittagen geben sie beim sogenannten “HR Solution Check” Besuchern einen kurzen Einblick in ausgewählte Produkte und Dienstleistungen – jeweils im direkten Vergleich mit zwei oder drei Mitausstellern, die ein ähnliches Angebot im Programm haben. In den moderierten Runden präsentieren sie ihre Innovationen und Anwendungen am Markt, demonstrieren die wichtigsten Funktionen und zeigen den gewinnbringenden Einsatz für Unternehmen. Mithilfe des softwaregestützten Moderationswerkzeugs nextmoderator können die Zuschauer im Netzwerk Fragen eingeben und gewichten, die die Referenten anschließend entsprechend des Rankings beantworten.

“Neben dem FutureLAB HR haben wir mit dem HR Solution Check ein zweites neues Format initiiert, das den Besuchern einen komprimierten Produktvergleich ermöglicht”, so Christiane Nägler, Projektleiterin der Zukunft Personal. “Mithilfe dieses kompakten Informationsangebots haben Personalfachleute die Möglichkeit, in kürzester Zeit über informative Videocasts oder Präsentationen verschiedene Lösungen und Anbieter kennenzulernen.” Besonders empfehlenswert sei der HR Solution Check für Arbeitgeber, die kurz- oder mittelfristig Investitionsentscheidungen treffen müssten und auf der Suche nach einer sinnvollen Praxis- und Entscheidungshilfe seien.

Klärende und synchronisierende Kraft kollektiver Intelligenz erleben

“Wir freuen uns sehr über die vielversprechende Zusammenarbeit mit der Zukunft Personal”, erklärt Frank Schomburg, Gesellschafter von nextpractice und Entwickler des Moderationstools. “Die Messebesucher nehmen aktiv an einem kreativen Austausch über zentrale Personal-Themen von morgen teil. Das Besondere daran: Die gemeinsame Dynamik im Netzwerk hebt die Themen hervor, die das Potenzial haben, die zukünftige Entwicklung der Arbeitswelt zu bestimmen. Die Teilnehmer erleben unmittelbar die klärende und synchronisierende Kraft kollektiver Intelligenz.”

Weiterführende Informationen zu den beiden neuen Messeattraktionen sind demnächst unter www.zukunft-personal.de/FutureLabHR erhältlich. Am HR Solution Check interessierte Aussteller können sich bis Mittwoch, 22. Juli 2014, an das Projektteam der Messe wenden.

Über die Messe Zukunft Personal
Vom 14. bis 16. Oktober 2014 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, bereits zum 15. Mal ihre Tore. Der Veranstalter erwartet rund 16.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland, die sich in Köln über Strategien und Lösungen für das Personalmanagement informieren. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts- und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.
www.zukunft-personal.de

Bildrechte: nextpractice Bildquelle:nextpractice

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die spring-Veranstaltungen zu etablierten Branchenplattformen. Die Fachmessen aus dem Hause spring sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.

spring Messe Management GmbH
Stefanie Hornung
Güterhallenstraße 18a
68159 Mannheim
0621 70019205
s.hornung@messe.org
http://zukunft-personal.de