Fagor Deutschland – 2012 höchster Umsatz in der Firmengeschichte

Mit einem Wachstum von 35 Prozent hat Fagor in Deutschland 2012 den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte erwirtschaftet. Nach der Neuausrichtung unter der Leitung von Hermann Winter, Geschäftsführer der Fagor Hausgeräte GmbH ist das in der Markenoffensive erreichte Ziel noch um einiges höher ausgefallen als erwartet wurde.

Fagor Deutschland  - 2012 höchster Umsatz in der Firmengeschichte

“Diese positive Entwicklung ist in erster Linie ein Beleg für das Vertrauen unserer Partner in die Marke und die Menschen die hinter Fagor in Deutschland stehen. Nun gilt es, dass uns entgegengebrachte Vertrauen zu erfüllen und den eingeschlagenen Weg fortzuführen”, so Winter.

Durch einen extremen Ausbau der Kundenstruktur konnte Fagor seine Umsätze in 2012 in den wichtigsten Vertriebskanälen teilweise mehr als verdreifachen. Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass die Fagor Umsatzsteigerungen sowohl im Elektro- als auch beim Küchenhandel realisiert werden konnte. Alleine im hochqualifizierten Absatzkanal der Küchenstudios lag das Wachstum bei 75 Prozent über Vorjahr.

Diese Vetriebsöffnung und eine beispiellose Produktoffensive mit einer Vielzahl an Neuheiten hat wesentlich zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen. Besonders zu erwähnen sind dabei die neue Toplader-Range in Energieeffizienzklasse A+++ und A++ mit besonderen Ausstattungsmerkmalen wie zum Beispiel Watersaver-Technologie oder automatischer Waschmitteldosierung.

Auch in der Nische der Toplader-Trockner und Toplader-Waschtrockner konnte Fagor mit seinen Modellen SFS-64CE und FT-4136S viele Kunden überzeugen. Im Volumenmarkt der Frontlader setzten sich die neuen 6 und 7-Kilogramm Modelle in A++ bzw. A+++ sehr erfolgreich in Szene.

Im Kernkompetenzfeld Kochen sorgten das neue Combisteamer-Modell 6H-876ATCX, Pyrolysebacköfen in Energieklasse A-20% sowie neue Standherde wie zum Beispiel Modell 6CF-56VMB, für mehr als einen Achtungserfolg.

Grandioses Wachstum im Januar 2013 fortgesetzt.

Mit einer Steigerung um 37 Prozent setzt Fagor sein rasantes Wachstum auch im Januar 2013 fort und zeichnet für das Gesamtjahr sehr positive Perspektiven.

Die nun geplanten Aktivitäten im laufenden Geschäftsjahr 2013 sollen vor allem die Marktbekanntheit von Fagor weiter forcieren. Bereits im Januar startete Fagor daher auch sein Engagement auf den Social Media Plattformen von Facebook und Twitter.

Speziell für den Fachhandel arbeiten Hermann Winter und sein Team an einem Relaunch des Aktivpartner-Konzeptes, das im Juni 2013 an der Start geht.

Eckpfeiler dieses neuen Konzeptes sind Exklusivmodelle im Rahmen eines selektiven Vertriebskonzeptes mit 5 Jahres Garantie einschließlich Verkaufsunterstützung und einer Ausstattung, die dem Fachhandel eine Alleinstellung ohne Vergleichbarkeit sichert.

Mit einem Energieupdate baut Fagor ab Juli seine Modellpalette bei sparsamen Waschgeräten weiter aus. Zeitnah zu den Herbstmessen startet Fagor dann im September eine bundesweite Vertriebsaktion.

Aufgrund begrenzter Ressourcen und der Fokussierung auf die Marke Fagor in 2012 wurde der Starttermin für den Relaunch der Traditionsmarke DeDietrich, der ursprünglich für Herbst 2012 angekündigt war, auf Sommer 2014 verschoben.

“Die strategische Ausrichtung auf zwei Marken im hart umkämpften deutschen Hausgerätemarkt wollen wir mit der entsprechenden Power auf der Basis eines Premiumsortimentes der Marke DeDietrich, das uns zur Verfügung steht, im Markt von Anfang an richtig durchsetzen. Das erfordert erheblichen Einsatz finanzieller Mittel ebenso, wie zusätzliche Manpower. Durch unser sehr erfreuliches Wachstum in 2012 hat sich unsere Ausgangslage in 2013 dafür deutlich verbessert”, wie Winter erläutert.

Die Fagor Group, zu der die Fagor Hausgeräte Gmbh gehört, blickt auf eine 56-jährige Geschichte zurück und ist heute die Nummer 5 in Europa bei Haushaltsgeräten und als einziger spanischer Hersteller weltweit präsent.
Fagor ist Teil einer der größten Genossenschaften der Welt – der Mondragon Corporation. Die Mondragón Corporación Cooperativa Gruppe verfügt über herausragende Kompetenzen im Finanz-, Industrie- und im Vertriebssektor. In 2011 gehörten zu dieser Gruppe 264 Unternehmen mit 85.117 Mitarbeitern, die einen Umsatz von 13,853 Milliarden Euro erwirtschafteten.
Die Fagor Group ist mit einem Umsatz von 1,412 Milliarden Euro in 2011 und 8.260 Mitarbeitern wichtiger Bestandteil dieses Unternehmensverbundes. Die Jahresproduktion von Fagor lag in 2011 bei acht Millionen Elektro-Großgeräten. Diese werden in 130 Länder verkauft und in 19 Fabrikanlagen produziert, die sich überwiegend in Spanien, Frankreich und Polen befinden.
Das Unternehmen Fagor verfügt über eine sehr breite Palette von Elektrogeräten im Stand und Einbaubereich im Bereich Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Stand- und Einbauherde, Herdmulden, Mikrowellen, sowie Elektro-Kleingeräten und Kochgeschirr. Dabei stehen ästhetische Innovation, moderne Technologie und hohe Funktionalität bei einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis im Fokus.

Kontakt:
Fagor Hausgeräte GmbH
Katharina Heinstein
Max-Planck-Str. 25
63303 Dreieich
061037039027
heinstein@fagor-hausgeraete.de
http://www.fagor.com