Der Groß- und Außenhandel wirbt um Talente

Großangelegte Kampagne des Arbeitgeberverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistung bindet Unternehmen mit ein

Der Groß- und Außenhandel wirbt um Talente

RA Dr. Oliver K.-F. Klug

Essen, 12. September 2013****Der Groß- und Außenhandel sorgt sich um den Nachwuchs. Die Bewerber werden weniger oder sind nicht genügend qualifiziert. Zu wenige Jugendliche kennen den Groß- und Außenhandel und wissen, was er tut. Mit einer bundesweiten Kampagne wollen die Verbände des Groß- und Außenhandels jetzt junge Menschen für eine Ausbildung in der Branche begeistern und Unternehmen beim Personalmarketing unterstützen. 2014 sollen vor allem die gut qualifizierten unter den Schülern öffentlich angesprochen werden, sich mit ihrem Potential den Herausforderungen des Groß- und Außenhandels zu stellen. Der AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. in Essen und Dortmund fordert alle Groß- und Außenhandels-Unternehmen im Ruhrgebiet dazu auf, sich an der Kampagne zu beteiligen.

“Die Kampagne soll authentische Gesichter aus den Unternehmen, echte Azubis, zeigen, die mit ihrer Geschichte begeistern, die von ihren Erfahrungen erzählen. Die Leidenschaft für ihren Beruf soll potentielle Interessenten anstecken. Wer könnte besser aus der Praxis berichten, als die Azubis, die schon im Groß- und Außenhandel angekommen sind”, erklärt Rechtsanwalt Dr. Oliver K.-F. Klug, Hauptgeschäftsführer des AGAD.

Seit dem 3. September 2013 können Unternehmen sich unter “gemeinsam.gross-handeln.de” anmelden und die Kampagne so selber mitgestalten. Um die Azubis und die Mitarbeiter zu informieren und für die Kampagne zu aktivieren, können die Unternehmen unter http://gemeinsam.gross-handeln.de/fileadmin/bga-intern/130903_BGA_Plakat_A4_CMYK_RZ_Selbstdruck.pdf ein Plakat zum Aushang herunterladen. Ab dem 9. Oktober 2013 können alle Teilnehmer über das Logo der Kampagne abstimmen. Die Abstimmung darüber, wer das Gesicht der Kampagne wir, erfolgt im November 2013.

Zudem können die Unternehmen freie Ausbildungs- oder Praktikumsstellen ab Dezember 2013 in der Ausbildungsbörse einstellen.

Über den AGAD
Mit über 600 Mitgliedsunternehmen, die rund 40.000 Mitarbeiter beschäftigen, ist der AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. der größte Arbeitgeberverband der Branche im Ruhrgebiet. Der Verbandsbereich erstreckt sich von Duisburg über Mülheim, Essen, Oberhausen, Bochum, Dortmund, Hagen und Hamm bis ins Sauerland.

Durch den hohen Spezialisierungsgrad seiner fünf Juristen auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts verfügt der AGAD über eine sehr hohe Beratungskompetenz in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Als Tarifpartner für den Groß- und Außenhandel und die Dienstleister im Verbandsgebiet führt der AGAD Tarifverhandlungen für die Mitglieder der Tariffachgruppe und unterstützt seine Mitglieder beim Abschluss von Firmentarifverträgen. Das Service-Angebot reicht von Beratungsleistungen im Bereich des Beauftragtenwesens und des Datenschutzes über Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen bis hin zu aktuellen Umfragen, mit denen der AGAD interessante Standpunkte, Tendenzen und Stimmungen zu politischen und wirtschaftlichen Themen ermittelt. Darüber hinaus vertritt der AGAD die Mitgliederinteressen in der Öffentlichkeit und in der politischen Diskussion, sei es in den Kommunen, in Düsseldorf oder Berlin.

Kontakt
AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Dr. Oliver K.-F. Klug
Rolandstr. 9
45128 Essen
02 01 – 8 20 25 – 0
info@agad.de
http://www.agad.de

Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de