Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mrz
27

Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Perimeterschutz

Grundlagen und Systeme; Technische, taktische und rechtliche Möglichkeiten der Zutrittskontrolle und des Perimeterschutzes
Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Perimeterschutz

Identifikations-, Zutrittskontrollsysteme und Videoüberwachungsanlagen sowie der richtige Perimeterschutz bei wichtigen Gebäuden und Anlagen nehmen in vielen Bereichen von Unternehmen einen immer größeren Stellenwert ein.

Die Personenidentifikation gehört zum Alltag, z.B. bei Bezahlvorgängen, der Zugangskontrolle zu Rechnern und Automaten oder bei der Zufahrts- und Zutrittskontrolle. Vom Ausweis, über Transponder bis zur Biometrie sind eine Vielzahl von Systemen bereits im Einsatz.

Das Seminar „Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Perimeterschutz“ bietet einen gesicherten Überblick über die technischen, taktischen und rechtlichen Möglichkeiten. Praxisorientiert und anwenderbezogen wird dargestellt, was bei der Auswahl und Einführung solcher Systeme zu beachten ist.
Der Einsatz von Videoüberwachungsanlagen wird aus kriminalpolizeilicher Sicht betrachtet. Sicherheitsanalysen und -konzepte sowie rechtliche Grenzen, Taktik und Einsatzmöglichkeiten werden erörtert. Beim Perimeterschutz werden auch Täterarbeitsweisen, technische und kriminaltaktische Hinweise, Sicherheitsprinzipien und Detektionssysteme dargestellt.

Experten und Praktiker informieren über neueste Techniken von Identifikations-, Videoüberwachungs- und Zutrittskontrollsystemen mit ihren spezifischen Einsatzgrenzen und -möglichkeiten.
Wir erwarten Leiter der Unternehmens- und Werksicherheit, Sicherheitsmanager Geschäftsführer, Betriebsleiter, Facilitymanager, Führungskräfte, Bauingenieure aus allen Branchen und Industriezweigen, öffentlichen Einrichtungen, Energieversorger, Banken, Versicherungen und Rechenzentren.

Das Seminar „Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Perimeterschutz“ findet am 24. Mai 2012 im Haus der Technik in Essen statt.
Details und Anmeldung finden Sie unter: Zutrittkontrolle
http://www.hdt-essen.de/W-H130-05-050-2.html

Haus der Technik (HDT), 1927 in Essen gegründet, heute eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland.
Über 2 Mio Teilnehmer haben bisher das Weiterbildungsangebot von HDT genutzt und geschätzt. Die jährlich rund 1500 spezialisierten Fach-Veranstaltungen, finden in Essen und in den Zweigstellen Berlin und München.
Das HDT ist Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Mit engen Kontakten zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen, ist HDT ein Forum für Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Haus der Technik
Eva Beldiman
Landsbergerstr. 302
80687 München
eva.beldiman@hdt-essen.de
08945219214
http://www.hdt-essen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»