Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Sep
19

Wichtige Urteile zum Thema Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung ist für ein Haus so wichtig wie für den Mensch die Lebens- oder Krankenversicherung. Nur mit der Gebäudeversicherung ist gewährleistet, dass im Schadensfall Geld für den Wiederaufbau oder die Reparatur zur Veefügung steht.
Wichtige Urteile zum Thema Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung ist für Hauseigentümer die wichtigste Versicherung überhaupt. Sie leistet im Schadensfall, wenn ein Haus durch Feuer, Leitungswasser oder Sturm beschädigt oder zerstört wird. Die Leistungspflicht der Gebäudeversicherung wird im Schadensfall genau geprüft, denn nicht selten ist es der Fall, dass der Schaden z. B. durch Verletzung von Obliegenheitspflichten entstanden ist. Auch wenn grobe Fahrlässigkeit durch Dritte gegeben ist, haftet nicht allein die Gebäudeversicherung.

Informationen zur Gebäudeversicherung erhalten Sie auf dem Vergleichsportal von vergleichen-und-sparen.de: http://www.vergleichen-und-sparen.de/gebaeudeversicherung.html

Ein leer stehendes Haus stellt eine Gefahrenerhöhung dar und dieser Umstand muss der Gebäudeversicherung auch so mitgeteilt werden. Auch wenn innerhalb des Hauses Renovierungsmaßnahmen in dem Umfang durchgeführt werden, dass eine Bewohnbarkeit nicht möglich ist, befindet sich das Objekt in einem nicht genutzten Zustand. Hier sind besondere Obliegenheitspflichten des Versicherungsnehmers unumgänglich.

Wenn es sich um eine längere Periode handelt, in der das Gebäude als nicht genutzt definiert wird, muss der Eigentümer alles unternehmen, um mögliche Schäden zu vermeiden. Dazu gehört eine Sicherung des Hauses gegen Vandalismus, denn ein leer stehendes Haus zieht auch mal Personen mit unliebsamen Absichten an. Erst vor kurzer Zeit wurde einem Hausbesitzer eine Teilschuld an einem Schaden zugesprochen: Sein leer stehendes und für die Renovierung vorbereitetes Haus war nicht ausreichend gesichert. Kinder sind dort eingestiegen, haben gezündelt und das Haus in Schutt und Asche gelegt.

Weiterhin ist es nach der gängigen Rechtsprechung nicht unzumutbar, wenn mehrmals täglich, gerade bei Renovierungsarbeiten, die Wasserleitungen geprüft werden. Tritt z. B. nachts unbewacht Wasser aus einer defekte Leitung aus, wird die Gebäudeversicherung sicherlich nicht den vollen Schaden übernehmen, da der Gebäudebesitzer seien Obliegenheitspflichten verletzt hat.

Bei einem Gebäudeschaden, etwa nach einem Brand, muss genau nach der Ursache geforscht werden. Stellt sich heraus, dass der Brand, der ein Haus völlig vernichtet hat, z. B. durch Fahrlässigkeit eines Bewohners verursacht wurde, kann die Gebäudeversicherung den Mieter in Regress nehmen. Erst kürzlich hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem solchen Fall dem Eigentümer und damit seiner Gebäudeversicherung den Regressanspruch bestätigt. Der Mieter in einem offenen Kochtopf Fett erhitzt und dabei sich für einen längeren Zeitraum aus der Küche entfernt. Es kam zu Brand, der sich durch die erhebliche Brandlast in einer Wohnung schnell ausbreiten konnte.

Der Gebäudeschaden in dem Mehrfamilienhaus war erheblich, da die Wohnung von Grund auf renoviert werden musste. Ebenso wurden das Treppenhaus sowie der Dachboden durch die Rauchentwicklung schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Mieter kann daher von der Gebäudeversicherung in Regress genommen werden, da es sich in dem Fall nicht um ein Augenblicksversagen gehandelt hat, sondern der Mieter aus der Ablenkung heraus (Einschalten des Fernsehers) der Küche ferngeblieben ist.

Bildquelle: Jens Weber, www.pixelio.de

vergleichen-und-sparen.de

ein Service der iak! GmbH
Horster Str. 26-28
46236 Bottrop

Postfach 10 07 02
46207 Bottrop

Tel. (02041) 77 44 7 – 0
Fax (02041) 77 44 7 – 79
Email: service@vergleichen-und-sparen.de
Web: www.vergleichen-und-sparen.de

Gesellschafter: Ralf Becker zu 100 %
Geschäftsführer: Ralf Becker

Eingetragen im Handelsregister:
Amtsgericht Gelsenkirchen HRB 4957

Wir sind ein unabhängiger Versicherungsmakler und bereits seit 1984 für unsere Kunden aktiv. Dabei stehen Sie als Kunde bei uns im Vordergrund – frei von Provisions- oder Gesellschafts-Interessen. Wir sind eben unabhängig und arbeiten mit über 360 Gesellschaften zusammen.

iak! GmbH
Manfred Weiblen
Horster Str. 26-28
46236 Bottrop
(02041) 77 44 7 – 46
www.vergleichen-und-sparen.de
m.weiblen@vergleichen-und-sparen.de

Pressekontakt:
vergleichen-und-sparen.de – ein Service von iak! GmbH
Manfred Weiblen
Horster Str. 26-28
46236 Bottrop
m.weiblen@iakgmbh.de
(02041) 77 44 7 – 46
http://www.vergleichen-und-sparen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen