Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Nov
13

Vorsicht Werbegeschenke!

Der edle Kugelschreiber als Trojanisches Pferd

Vorsicht Werbegeschenke!

Wanze im Kugelschreiber

Gute Geschäftsbeziehungen wollen gepflegt sein – für viele Unternehmen ist es daher selbstverständlich, sich im Advent mit einem kleinen Präsent für die fruchtbare Zusammenarbeit zu bedanken. Aber nicht jedes Werbegeschenk ist auch wirklich nett gemeint: „Möchte ein Mitbewerber etwa eine Wanze im Chef-Büro platzieren, kann er sich viel Aufwand sparen, wenn er die Abhörvorrichtung in einem attraktiven Präsent versteckt“, weiß Lauschabwehr-Experte Gernot Zehner von der Ultima Ratio GmbH. Er kennt die Tricks der Spione aus jahrelanger Erfahrung: „Trifft das Geschenk den Geschmack des Unternehmers, platziert der die Wanze freiwillig und von selbst auf seinem Schreibtisch – und der Absender des Präsents reibt sich die Hände.“

Auch wenn sich alle Aufmerksamkeit gerade auf die Nachrichtendienste richtet: Nicht nur die NSA hört interessiert mit! Branchen-Insider schätzen, dass rund 60 Prozent der deutschen Unternehmen schon einmal Opfer eines Lauschangriffs waren – oder es gerade im Moment sind. Viele, ohne es auch nur zu ahnen. Dabei geht es in den wenigsten Fällen um Hochtechnologie, Gefahrenabwehr oder geheime Rezepturen: Oftmals wollen gierige Mitbewerber mit entsprechender krimineller Energie lediglich Einblick ins Tagesgeschäft, um Kunden abzuwerben, Angebote zu unterbieten, Lieferanten unter Druck zu setzen. Die Informationen dazu liefern technische Winzlinge, die für mittlerweile kleines Geld ohne größeren Aufwand bezogen werden können.

Der USB-Ventilator dient als „Trojaner“
Das größte Problem der findigen Lauscher bleibt lediglich, die Abhörvorrichtung möglichst nah am Informanten zu platzieren – und so zu verstecken, dass dieser keinen Verdacht schöpft. „Werbegeschenke sind hier besonders perfide, weil sie angenehme Emotionen auslösen – und damit selbst misstrauische Menschen schnell für sich einnehmen“, weiß Gernot Zehner von Ultima Ratio. Noch cleverer ist es, das Geschenk gar nicht an den Chef selbst zu schicken, sondern an jemandem in seinem Umfeld, der damit garantiert nichts anfangen kann: Einen Ventilator etwa an den Prokuristen, der empfindlich gegen Zugluft ist. So stehen die Chancen gut, dass das Präsent weitergereicht – und so am Ende auch noch von einer vertrauenswürdigen Person übergeben wird. „Wer meint, so etwas treffe immer nur die anderen, irrt“, betont Lauschabwehr-Experte Gernot Zehner. „Das Thema ist etwa im deutschen Mittelstand längst an der Tagesordnung.“ Und je einfacher und billiger die Technik wird, desto größer die Versuchung, dem leidigen Konkurrenten auf diese Weise das „Wasser abzugraben“.

Wie Unternehmen sich schützen können
Wer sich vor Lauschangriffen schützen möchte, kann zunächst einmal mehr Vorsicht walten lassen: „Stapeln Sie – gerade vor Weihnachten – keine geschenkten Kugelschreiber, Utensilos und andere Nettigkeiten auf dem Chef-Schreibtisch oder im Besprechungsraum! Schenken Sie sie weiter, am besten an jemanden außerhalb der Firma“, rät Gernot Zehner von Ultima Ratio. Gibt es in der Firma ein Bewusstsein für das tatsächlich vorhandene Risiko, ist schon viel gewonnen. Wird daraus irgendwann ein Verdacht, sollten allerdings Profis ans Werk: „Das Auffinden und Unschädlichmachen von Abhörvorrichtungen verlangt viel technisches Wissen, Erfahrung und hochwertiges Gerät.“ Dennoch ist ein zuverlässiger, prophylaktischer Check in vielen Büros schon ab einem kleineren vierstelligen Betrag möglich.

Weitere Informationen unter www.ultima-ratio-gmbh.de

Bildrechte: Ultima Ratio GmbH

Über die Ultima Ratio GmbH
Die Ultima Ratio GmbH ist ein auf Lauschabwehr und Abhörschutz spezialisiertes Unternehmen der Lentz® Gruppe mit Sitz in Hanau. Als erstes und bislang einziges (Stand: 05/2012) deutsches Unternehmen wurde Ultima Ratio im anspruchsvollen Bereich der Lauschabwehr und des Abhörschutzes für Unternehmen und Privatpersonen nach DIN EN ISO 9001:2008 TÜV-CERT® durch den TÜV-Rheinland zertifiziert und erfüllt damit nachweislich alle international gültigen Qualitätsstandards. Das fachlich hoch qualifizierte Team verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz und langjährige Expertise in der Durchführung von Security Audits zur Lauschabwehr sowie in der Umsetzung einer großen Bandbreite von Maßnahmen für einen qualifizierten Abhörschutz.

Kontakt
Ultima Ratio GmbH
Dr. Sabine Gladkov – Pressekontakt HARTZKOM
Nürnberger Straße 4
63450 Hanau
089 998 461-0
ultima-ratio@hartzkom.de
http://www.ultima-ratio.de

Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
ultima-ratio@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»