Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Aug
09

Volumenmax sorgt jetzt für noch mehr gute Luft

Größter coalsi-Filter von Fritzmeier Umwelttechnik ist jetzt noch leistungsstärker

Volumenmax sorgt jetzt für noch mehr gute Luft
coalsi Volumenmax von Fritzmeier Umwelttechnik. Bild: Fritzmeier Umwelttechnik

Große Geruchsbelästigungen aus kommunalen oder industriellen Abwassersystemen, meistert der Volumenmax von Fritzmeier Umwelttechnik souverän. Nach seinem Relaunch präsentiert sich das Leistungspaket unter den coalsi-Filtern, das speziell für große Volumenströme ausgelegt ist, fast unschlagbar. Je nach Zusammensetzung des Rohgases filtert er mehr als 2.900 Kubikmeter belastete Luft pro Stunde.

Ein Riese, der wenig Platz benötigt

Konzipiert als freistehender Festbettabsorber, benötigt der Filter nur eine geringe Standfläche von 1,3 mal 1,3 Metern bei einer Höhe von 3,8 Metern. “Seine ausgeklügelte Systemsteuerung und die integrierte automatische Heizung wurden jetzt noch leistungsstärker konzipiert”, sagt Helmut Kiertscher, Produkt Manager coalsi bei Fritzmeier Umwelttechnik. Diese stellt eine perfekte Betriebstemperatur im Wirkbereich sicher und damit den optimalen Volumenstrom. Der Hochleistungsfilter wird meist außerhalb einer Pumpstation aufgestellt und mittels eines Rohres mit der Abluftleitung des Pumpwerks verbunden.

Die Energieeffizienz, die durch den Relaunch ebenfalls gesteigert werden konnte, vermeidet bei der Strömungsführung “Tot-Zonen” im Hybrid-Aktivkohlefilterkörper. Im Ergebnis ermöglicht die Technologie des Volumenmax eine gleichmäßige Beaufschlagung aller vier Seiten und der gesamten Filterfläche.

Das Erfolgsgeheimnis der coalsi-Filter ist der Einsatz von Mikroorganismen, die den Schwefelwasserstoff und andere Geruchsbildner umwandeln und verstoffwechseln. Die Mikroorganismen, die vor der eigentlichen Verwendung der Filter auf der Polyurethanmatrix der Filtermatten fixiert werden, garantieren auch die langen Standzeiten der Filter.

Wenn es besonders stark stinkt

Die innovative Systemlösung setzt sich aus physikalischen, chemischen und biologischen Verfahren zusammen. Eingesetzt wird der größte coalsi-Filter dann, wenn große Mengen Abwasser einem starken Fäulnisprozess ausgesetzt sind. Pumpstationen, Übergabepunkten, Rechengebäuden oder abgedeckten Sandfängen sind seine Einsatzorte. Aber auch in der Lebensmittelindustrie ist er zunehmend gefragt – insbesondere in fleischverarbeitenden Betrieben. Auch denn das Abwasser fault und sehr stark stinkt: Volumenmax sorgt zuverlässig und revisionsarm dafür, dass die Gerüche weder in die Nase noch in den Kopf steigen. Mehr Infos gibt es unter www.coalsi.com

coalsi® ist ein Geruchsfiltersystem und ein patentiertes Produkt der Fritzmeier Umwelttechnik. Das System reduziert unangenehme und gesundheitsschädliche Gerüche aus der Kanalisation, der Landwirtschaft und Gewerbebetrieben und hat sich mit seinen Hybrid-Aktivkohlefiltern bereits in zahlreichen Kommunen und Unternehmen bewährt. Die Einzigartigkeit des Systems besteht nicht nur im konsequenten Filtern von Gerüchen, sondern stellt zeitgleich auch die Belüftung der Kanalsysteme sicher, was den vorzeitigen Korrosionsprozess verhindert. Die spezielle Oberflächenstruktur der Filtermatten nehmen die Gerüche, die durch Gärung, Fäulnis oder Zersetzung ausgelöst werden auf und neutralisieren sie. coalsi ist schnell und einfach in bestehende Kanalschächte einzubauen. Geringe Folgekosten fallen nach einem bis zu drei Jahren durch den Austausch der Filter an.

Firmenkontakt
Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG
Helmut Kiertscher
Dorfstraße 7
85654 Großhelfendorf
+49 (0) 8085-87339-0
h.kiertscher@fritzmeier.com
http://www.coalsi.com

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
08042-974763
08042-5639981
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»