Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mai
28

ver.di bittet um Denkpause

Tarifverhandlungen für Groß-und Außenhandel erneut vertagt – Arbeitgeber scheitern trotz intensiver Verhandlungen mit dem Versuch, Tarifabschluss zu erreichen

ver.di bittet um Denkpause

Dr. Oliver K.-F. Klug

Essen, 28. Mai 2013*****Die 3. Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel in NRW, die am 27. Mai 2013 in Düsseldorf stattfand, ist ergebnislos abgebrochen worden. Die Verhandlungen wurden auf den 17. Juni 2013 vertagt, nachdem die Gewerkschaft ver.di gegen 16:00 Uhr die Verhandlungen unterbrochen und um eine „Denkpause“ und Vertagung der Verhandlungen gebeten hatte.

Nachdem die Gewerkschaft ver.di bereits am 21. Mai ein erstes Angebot der Arbeitgeber mit 2,0% und Einmalzahlung von 0,3% für das erste Jahr und 1,7% für das zweite Jahr als völlig unzureichend abgelehnt hatte, gingen die Arbeitgeber am gestrigen Montag mit dem Ziel in die Verhandlungen, ein Tarifergebnis zu erreichen. In intensiven Verhandlungen wurde der Versuch unternommen, ein Ergebnis unter Berücksichtigung von neuen Strukturen, auch von einer neuen Struktur des Arbeitgeberangebotes, herbeizuführen.

„Ich finde es schade, dass ver.di noch am Freitag einen Warnstreik in Dortmund für nötig hielt. Ich wünsche mir, dass es dabei bis zur nächsten Runde bleibt. Bei diesem Verhandlungsstand passen Streikrituale für mich nicht mehr in die Zeit,“ kritisiert Dr. Oliver K.-F. Klug, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V – AGAD.

Über den AGAD
Mit über 600 Mitgliedsunternehmen, die rund 40.000 Mitarbeiter beschäftigen, ist der AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. der größte Arbeitgeberverband der Branche im Ruhrgebiet. Der Verbandsbereich erstreckt sich von Duisburg über Mülheim, Essen, Oberhausen, Bochum, Dortmund, Hagen und Hamm bis ins Sauerland.

Durch den hohen Spezialisierungsgrad seiner fünf Juristen auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts verfügt der AGAD über eine sehr hohe Beratungskompetenz in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Als Tarifpartner für den Groß- und Außenhandel und die Dienstleister im Verbandsgebiet führt der AGAD Tarifverhandlungen für die Mitglieder der Tariffachgruppe und unterstützt seine Mitglieder beim Abschluss von Firmentarifverträgen. Das Service-Angebot reicht von Beratungsleistungen im Bereich des Beauftragtenwesens und des Datenschutzes über Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen bis hin zu aktuellen Umfragen, mit denen der AGAD interessante Standpunkte, Tendenzen und Stimmungen zu politischen und wirtschaftlichen Themen ermittelt. Darüber hinaus vertritt der AGAD die Mitgliederinteressen in der Öffentlichkeit und in der politischen Diskussion, sei es in den Kommunen, in Düsseldorf oder Berlin.

Kontakt
AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Dr. Oliver K.-F. Klug
Rolandstr. 9
45128 Essen
02 01 – 8 20 25 – 0
info@agad.de
http://www.agad.de

Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»