Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Okt
09

Unternehmen schlecht auf Energiewende vorbereitet

Schwerpunktthema Energie des Barometers Kostenmanagement zeigt Nachholbedarf auf

Unternehmen schlecht auf Energiewende vorbereitet

Barometer Kostenmanagement

Köln 9.10.2012 Unternehmen haben aktuellen Handlungsbedarf beim Energiemanagement. Dies hat das Barometer Kostenmanagement von Expense Reduction Analysts und der EBS Business School ergeben. Bisher haben nur 28,1 Prozent der 185 befragten Unternehmen ein Energiemanagement- oder Umweltmanagementsystem (EM-/UM-System) eingeführt und zertifiziert. Bei gut 23 Prozent ist es im Aufbau und bei 9 Prozent in der Planung. Ab 2013 ist in Deutschland der Spitzenausgleich im Rahmen der Stromsteuer an ein zertifiziertes EM-/UM-System gekoppelt. Viele Unternehmen laufen damit Gefahr, bisher genutzte Befreiungsmöglichkeiten nicht mehr in Anspruch nehmen zu können.

Selbst stromintensive Unternehmen mit Stromkosten von über 10 Prozent der Bruttowertschöpfung haben bisher nur zu 45,5 Prozent EM-/UM-Systeme implementiert oder zertifiziert. Weitere gut 27 Prozent der Unternehmen sind in der Planung oder im Aufbau eines EM-/UM-Systems. Bei 27,3 Prozent gibt es bisher keine Überlegungen, diese Systeme einzuführen. „Speziell stromintensive Unternehmen müssen hier schnell handeln, um die Steuervorteile weiter nutzen zu können“, sagt Dr. Arnd Halbach, Geschäftsführer der Expense Reduction Analysts GmbH.

Das Barometer Kostenmanagement zeigt, dass sich Unternehmen mit zunehmendem Stromverbrauch intensiver mit der Thematik auseinandersetzen. „Da Energie laut dem Barometer Kostenmanagement mit die wichtigste Kategorie war, waren wir überrascht, dass nur knapp ein Drittel der Unternehmen die aktuellen Zertifizierungsrichtlinien erfüllt“, so Halbach.

Barometer Kostenmanagement:
Das Barometer Kostenmanagement wird von Expense Reduction Analysts und der EBS Business School erstellt und zeigt auf, wie effizient Unternehmen im Bereich Kostenmanagement arbeiten. Dazu werden die Teilbereiche „Strategie“, „Organisation“, „Information“, Instrumente“ und „Kultur“ untersucht. Aus dem Barometer Kostenmanagement lässt sich ableiten, welche Schritte Unternehmen in Angriff nehmen sollten, um ihre Kosteneffizienz zu verbessern. Das Barometer Kostenmanagement wird jährlich durchgeführt. Das Barometer Kostenmanagement 2012 wurde um das Schwerpunktthema Energiekosten und Energiemanagement erweitert.
http://www.expensereduction.eu/de/barometer-kostenmanagement

Über Expense Reduction Analysts

Expense Reduction Analysts wurde 1992 gegründet und ist auf die Reduzierung von Beschaffungskosten spezialisiert. Das Unternehmen optimiert nachhaltig den Einkauf in den nicht-strategischen Einkaufsbereichen. Mit Experten in über 30 Ländern bietet Expense Reduction Analysts Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen einen einzigartigen Ansatz. Die 750 Experten von Expense Reduction Analysts verfügen über langjähriges Know-how in Kostenkategorien wie Energie, Versicherung, Logistik, Telekommunikation, Entsorgung, Marketing und Fuhrparkmanagement. Durchschnittlich erzielt Expense Reduction Analysts Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich.

Expense Reduction Analysts hat Kunden aller Größen und aus beinahe allen Branchen.

Weitere Informationen unter www.expensereduction.com

Kontakt:
Expense Reduction Analysts GmbH
Thomas Löwer
Friesenstraße 72
50670 Köln
0049 (0) 221 922 957 10
tloewer@expensereduction.com
http://www.expensereduction.com

Pressekontakt:
Expense Reduction Analysts
Thomas Löwer
Friesenstraße 72
50670 Köln
0049 (0) 221 922 957 10
tloewer@expensereduction.com
http://www.expensereduction.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»