Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Apr
18

Ukrainische Delegation besucht Otto Baukmeier im Meisterstück-Haus

Seniorchef Otto Baukmeier persönlich empfing die siebenköpfige Delegation aus der Ukraine vor der Haustür und führte sie durch sein Unternehmen.

Ukrainische Delegation besucht Otto Baukmeier im Meisterstück-Haus

Otto Baukmeier auf seiner Kommandobrücke

Er erzählte die Geschichte der Zimmerei, die Heinrich Müller vor 110 Jahren – damals noch in der Stadtmitte von Hameln – gegründet hatte. Sein Vater, Otto Baukmeier sen. hatte beim Firmengründer das Zimmererhandwerk gelernt und übernahm nach dessen Tod 1936 die Leitung des Betriebes. Der jetzige Inhaber der Firma ist bereits seit 1966 als Diplomingenieur in der Unternehmensleitung tätig.
Für die Gäste aus Osteuropa stellten solche Betriebshistorien, wie der jetzt in der vierten Generation geführte Meisterstück-Betrieb eine große Besonderheit dar. Mit großem Interesse verfolgen sie, wie in der modernen Fertigungshalle in der Otto-Körting-Straße die Wandkonstruktion eines Wohnhauses vollautomatisch vernagelt wurde.
Etwa 100 Häuser der verschiedensten Art würden jährlich hier hergestellt und dann vor Ort innerhalb von wenigen Tagen aufgebaut. Diese Bauweise sei nicht nur sehr schnell und qualitativ hochwertig, sondern auch umweltschonend, wie verschiedene Gutachten belegten. Insbesondere werde die Zeit der Bautrocknung eingespart.
„Leider haben wir in der Ukraine noch kein Haus gebaut,“ bedauerte Otto Baukmeier, aber das könne dank der Kontakte, die jetzt durch den Besuch der Delegation geknüpft wurden, noch nachgeholt werden. Eugen Murdasow, der Leiter der Delegation aus der Ukraine bedankten sich beim Firmeninhaber für den anregenden Empfang in seinem Hause mit einem Gastgeschenk.

Historie und Personen – 110 Jahre Meisterstück-HAUS

Das im Jahr 1903 gegründete Unternehmen leiten Otto, Stefanie und Markus Baukmeier heute in der dritten bzw. vierten Generation generationsübergreifend.

In den Sparten Fertigbau, Zweckbau, Holzingenieurbau und Zimmerei werden im Produktionswerk in Hameln mit Hilfe CNC-gesteuerter Holzbearbeitungsmaschinen hochwertige Bauwerke aus Holz produziert. Eine virtuelle Werksbesichtigung erwartet Sie bei Interesse in unserer Mediathek.

Als Lehrling hat Otto Baukmeier senior in dem Betrieb begonnen, ihn 1934 übernommen, weiter ausgebaut und sich einen guten Namen bei dem Wiederaufbau und der Restaurierung historischer Gebäude erworben. Bis zu seinem Tod im Jahre 1983 bleibt das Holzbauunternehmen seine große Leidenschaft.

Otto Baukmeier jun., geb. 1942 in Hameln, ist seit frühester Jugend in enger Verbindung mit dem Holzbau im elterlichen Betrieb aufgewachsen. In der dritten Generation leitet er heute ein Unternehmen nach zeitgemäßen Methoden mit dem Ziel der Beständigkeit für die Zukunft. Nach einer Ausbildung als Zimmermann hat er 1964 sein Studium als Bauingenieur abgeschlossen.

Die Tochtergesellschaft MEISTERSTÜCK-Haus gründete er 1983. Heute werden unter dieser Qualitätsmarke bundesweit Architektenhäuser geplant, vertrieben und hergestellt. In Musterhäusern und Beratungsstellen in ganz Deutschland sowie in der Schweiz und England können sich Bauwillige beraten lassen.

Seit den 80er Jahren hat Otto Baukmeier in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen, insbesondere jedoch der Fachhochschule Hildesheim / Holzminden, zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt und Holzbau-Innovationen zur Produktionsreife gebracht.

Seit 1993 ist Otto Baukmeier auch Vorstandsmitglied im Förderverein Holzingenieurwesen der Fachhochschule. Fast 40 Jahre lang war er Obermeister der heimischen Zimmerer-Innung.

1996 wurde er aufgrund seines persönlichen Engagements in der Baubranche mit der silbernen Verdienstmedaille des Deutschen Baugewerbes ausgezeichnet.

Im Frühjahr 1997 wurde er als erfahrener Fachmann in Sachen Fertigbau in den Vorstand des BDF (Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.) berufen. Von 2002 bis 2007 ist er BDF-Vizepräsident.

Nach erfolgter Berufsausbildung und Studium treten 1999 seine Kinder Stefanie (Dipl. Holz-Ingenieurin) und Markus (Dipl. Betriebswirt) mit in die Geschäftsführung ein.

Im Jahr 2003 wird anläßlich des 100jährigen Unternehmens-Jubiläums eine ausführliche Unternehmenschronik erstellt, die Sie hier in digitaler Form herunterladen können: (download pdf).

In den Jahren darauf wurden zahlreiche technische und marktliche Innovationen und Investitionen realisiert. So wurde die gesamte Musterhaus-Flotte mit moderner Architektursprache erneuert. Zahlreiche Architekturlinien, die im weiteren mehrfach prämiert und ausgezeichnet worden sind, wurden entwickelt und realisiert. Effizienzhäuser und Plus-Energie-Häuser wurden zur Marktreife gebracht. Seit 2008 liefert Meisterstück-HAUS nach England. Regelmäßige Investitionen in Hallen und High-Tech-Maschinen sichern den hohen Produktionsstandard.

Im Jahr 2012 erfolgt die offizielle Staffelübergabe von Otto Baukmeier an seine Kinder und Nachfolger Stefanie und Markus Baukmeier. Im gleichen Jahr wird das neue Musterhaus „Box“ auf dem Werksgelände errichtet und eröffnet.

Am 5.Mai 2013 feiert Meisterstück-HAUS im Rahmen einer Gläsernen Produktion mit Familienfest 110-jähriges Unternehmensjubiläum.

Wenn Sie unser Unternehmen näher kennen lernen möchten, heißen wir Sie jederzeit gerne zu einer Werksbesichtigung in Hameln Willkommen!

Kontakt
Otto Baukmeier Holzbau – Fertigbau GmbH & Co KG
Markus Baukmeier
Otto-Körting-Straße 3
31789 Hameln
05151 / 95380
info@jvhein.de
http://www.jvhein.de

Pressekontakt:
PR- und Marketingagentur
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
0511 8564 143
info@jvhein.de
http://www.jvhein.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»