Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
12

Tuning für die CAD-Bauplanung

LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten mit ALLBOX auf dem Weg zur modellbasierten integrativen Ingenieurplanung
Tuning für die CAD-Bauplanung

Effizientes Bauen erfordert effiziente Werkzeuge und systematische Abläufe. Mit Einführung des BuildingInformationModel (BIM) reagiert LINDSCHULTE auf veränderte Rahmenbedingungen durch das enorme Wachstum der Ingenieurgruppe sowie auf die Herausforderungen der Zukunft.

Schon bei Einführung der Planungssoftware Allplan leisteten die LINDSCHULTE-Mitarbeiter Pionierarbeit. Projekte wurden damals überwiegend von Einzelnen bearbeitet, die sich „ihr“ Allplan selbst optimierten. Heute ist Planen die integrative Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten über alle Planungs- und Bauphasen sowie Gewerke. Statt individueller Kreativität zählt heute mehr die übergreifende Zusammenarbeit und die Schaffung gemeinsamer Standards im Sinne eines umfassenden Qualitätsmanagements. Um den Planungsprozess innerhalb Allplan zu vereinheitlichen, hat sich LINDSCHULTE entschlossen, einen eigenen Vorlagenkatalog zu definieren. Um den Aufwand dafür zu begrenzen und eine stetige Aktualisierung der Daten zu gewährleisten, wird dies auf Basis eines vorhandenen Vorlagenkatalogs – der ALLBOX – realisiert. Die Daten innerhalb der ALLBOX werden an die unternehmensspezifischen Anforderungen genauestens angepasst. Früher wurden einzelne Pläne sequenziell in 2D gezeichnet, heute spricht man von 5D-Modelling. Somit werden zukünftig keine Pläne mehr „gezeichnet“, sondern ein Datenmodell konstruiert, aus dem sich alle Leistungsphasen ableiten lassen sollen – unter anderem auch die Baupläne.

3D: Das umfasst zunächst eine dreidimensionale objektorientierte Abbildung des Bauwerks als Basis für alle weiteren Schritte. Pläne sind keine Striche und Schraffuren mehr, sondern Wände, Stützen, Träger, Fassaden…

4D: Die vierte Dimension integriert zeitliche Abhängigkeiten und Termine in das 3D-Modell. Abgeschlossene Arbeiten werden interaktiv erfasst und beeinflussen die Terminplanung entsprechend der Vorgaben transparent für alle Beteiligten.

5D: Die fünfte Dimension steht für die modellorientierte Verbindung der Planungs-, Bau- und Betreiberprozesse. Dazu gehören die automatischen Mengenermittlung und deren Übergabe in Leistungsverzeichnisse sowie in die Kalkulation bis hin zur Auslösung von Bestellvorgängen. Darüber hinaus können Soll-Ist-Vergleiche angestellt und Daten für die Abrechnung sowie als Basis für Informationen zu Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung erfasst und abgerufen werden.

Als eines der ersten Ingenieurbüros bundesweit stellt sich LINDSCHULTE der Herausforderung, die bisherigen gewachsenen Strukturen durch ein büroübergreifendes einheitliches Modell zu ersetzen. Der Impuls dazu kam übrigens von den Mitarbeitern selbst, die sich höheren Bedienkomfort und effizienteres Arbeiten wünschen.
Neben der langfristigen Vision eines durchgängigen 5D-BuildingInformationModel bedeutet das Arbeiten mit der ALLBOX vor allem ein automatisiertes dreidimensionales Arbeiten auch bei Änderungen sowie Sicherheit in der Darstellung und beim Datenaustausch mit Kollegen und Planungspartnern. Ganz im Sinne der LINDSCHULTE-Philosophie „Planungssicherheit – Terminsicherheit – Kostensicherheit“.
LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten
… ist ein international tätiges, unabhängig beratendes Bauplanungsunternehmen in den Bereichen
– Infrastruktur und Umwelt,
– Brücken- und Ingenieurbau,
– Hoch- und Industriebau.

Mit über 200 Mitarbeitern an mehreren Standorten in Deutschland und in Polen bietet der Ingenieurdienstleister alle Ingenieur- und Architekturleistungen mit regionaler Präsenz aus einer Hand. Das Büro projektiert, plant, entwirft, überwacht und begleitet die Ausführung. Es bietet eine Rundum-Betreuung des Bauherrn von der Bedarfsanalyse bis zur schlüsselfertigen Projektabwicklung – und einen festen Ansprechpartner für Kostensicherheit, Terminsicherheit und Planungssicherheit.
Die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und SCC** (TÜV CERT). Planungsprozesse und Bauüberwachungsfunktionen sind eingebunden in ein transparentes und klar strukturiertes Qualitätssicherungssystem.

LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft mbH
Seilerbahn 7
48529 Nordhorn
Tel.: +49 5921 8844-0
Fax: +49 5921 8844-22
info@lindschulte.de
www.lindschulte.de

LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten
Dr.-Ing. Knut Marhold
Seilerbahn 7
48529 Nordhorn
+49 5921 8844-0

http://www.lindschulte.de
knut.marhold@lindschulte.de

Pressekontakt:
Ingenieurbüro für Marketing, Werbung und Auftragsförderung
Knut Marhold
Haeselerstraße 94
42329 Wuppertal
info@marhold.de
0202 751933
http://www.marketingingenieur.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»