Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Okt
01

Steuervorteile am Münchner Oktoberfest

Bei einem Geschäftsessen ist das Trinkgeld auch absetzbar (Bildquelle: W. Heiber Fotostudio) Zu Bayern gehört die Wiesn und für viele Ansässige ist der alljährliche Besuch – ob privater oder geschäftlicher Natur – Pflicht. Das größte und bekannteste Volksfest der Welt startete im Jahr 1810, doch damals noch nicht mit den traditionellen Worten „O“zapft is!“ aus … Weiterlesen »

Jul
17

Happy Birthday! Das Finanzamt zahlt bei der Geburtstagsfeier in der Firma mit.

In den meisten Firmen ist es üblich, dass ein Arbeitnehmer anlässlich seines Geburtstags für die Kollegen und Vorgesetzen eine Verpflegung stellt. Ob selbstgebackene Geburtstagstorte, Häppchen oder eine Runde Leberkäs-Semmeln vom Metzger, die Kosten einer dienstlichen Geburtstagsfeier waren lange nicht als Werbungskosten absetzbar, da solche Bewirtungen den gesellschaftlichen Gepflogenheiten zugeordnet wurden. Aber der BFH lässt es … Weiterlesen »

Dez
19

Anschaffungen von Arbeitsmitteln auf 2018 verschieben lohnt sich!

Verdoppelung der GWG-Obergrenze bringt auch für Arbeitnehmer Steuervorteile Ausgaben für Arbeitsmittel, die fast ausschließlich beruflich genutzt werden, können in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten abgesetzt werden. Die Grenze für eine sofortige Abschreibung beruflicher Anschaffungen verdoppelt sich nahezu – von bisher 410 Euro ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer auf 800 Euro netto in 2018! Eine sofortige Abschreibung bedeutet, … Weiterlesen »

Dez
06

Einmaleins der Werbungskosten

Werbungskosten bieten ein hohes Steuersparpotenzial für Arbeitnehmer, Vermieter und Rentner Wenn es um die Einkommensteuererklärung geht, fällt häufig der Begriff „Werbungskosten“. Per Definition fallen unter Werbungskosten alle Ausgaben, die dem Erwerb, der Sicherung oder dem Erhalt von Einnahmen zugutekommen. Dazu zählen in erster Linie beruflich veranlasste Ausgaben von Arbeitnehmern. Auch Rentner können Werbungskosten haben, wenn … Weiterlesen »

Jan
19

Wochenendpendler: Steuertipps für die doppelte Haushaltsführung

Die Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – informiert: Den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen. Mehr Geld verdienen. Einen Job finden, der mehr Spaß macht. Auch wenn die Motive ganz unterschiedlich sein können, viele Menschen stellen zum Jahreswechsel ihre berufliche Situation auf den Prüfstand. Und immer mehr sind bereit, für ein interessantes Jobangebot während … Weiterlesen »

Jul
03

Wenn Umzugskosten Werbungskosten sind

Die Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – informiert Wenn Umzugskosten Werbungskosten sind (Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.) Jeder vierte Deutsche ist schon aus beruflichen Gründen umgezogen. Das besagt eine aktuelle Studie. Die Aussicht auf eine unbefristete Stelle, die Versetzung an einen anderen Standort – es gibt viele gute Gründe für einen Wohnortwechsel. „Wer für … Weiterlesen »

Feb
10

Neues Reisekostenrecht: Das können Sie geltend machen

Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. München, 10.02.2014. In vielen Berufen ist heute Mobilität gefragt. Nicht nur Außendienstmitarbeiter oder Leiharbeiter sollten sich darum mit dem neuen Reisekostenrecht befassen: „Von den Neuregelungen betroffen sind alle Beschäftigten, die ihre Reisekosten in Form von Werbungskosten über ihre Steuererklärung geltend machen“, betont Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.). … Weiterlesen »

Nov
27

Werbungskosten Österreich

Lohnsteuerfreibetrag 2014 für die österreichische Steuererklärung! (NL/5981253198) Jetzt ist es an der Zeit an die Beantragung des Lohnsteuerfreibetrags zu denken. Das gilt für alle Steuerpflichtigen, so selbstverständlich auch beispielsweise für Pendler, die in Österreich arbeiten und eine österreichische Steuererklärung abgeben müssen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Freibetrag für die Lohnsteuerzahlung zu erreichen. Wer einen Freibetrag … Weiterlesen »

Apr
24

Hinweisbeschluss – Jetzt müssen die Vermittler haften

GoMoPa.net – Transparenz in Sachen Wirtschaft und Finanzen Flop mit einer Fondsanlage. Außergewöhnlich hohe Verwaltungskosten, ein Agio von 5 Prozent zuzüglich weiteren Verwaltungsgebühren und eine jährlich Rendite von nur 3 Prozent. Die Vermittler erzählten ihren Kunden die hohen Verwaltungsgebühren könnten sie sich auf der Lohnsteuerkarte als Vorabwerbungskosten eintragen lassen, dadurch würde sich das zu versteuernde … Weiterlesen »