Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Dez
09

Sparda-Bank Nürnberg führt kontaktloses Bezahlen ein

Als erste Bank in Bayern führt die Sparda-Bank Nürnberg das Bezahlsystem PayPass ein.

Nürnberg – Kunden der Sparda-Bank Nürnberg steht ab sofort beim Einkaufen eine neue Bezahlweise zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Kreditkartenunternehmen MasterCard führt die Bank in Nürnberg die Kreditkarte mit PayPass-Funktion ein, die ein kontaktloses Bezahlen ermöglicht. Die Sparda-Bank Nürnberg ist damit die erste Bank in Bayern, die bei ihren Kreditkarten die sogenannte NFC-Technologie (NFC=Near Field Communication) einsetzt. Stefan Schindler, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Nürnberg, erklärt: „PayPass ist der erste Schritt in ein neues Zeitalter des Bezahlens. Einkaufen wird für Kunden der Sparda-Bank künftig noch schneller und komfortabler!“ In Nürnberg gibt es heute schon PayPass-Akzeptanzstellen, darunter das Thalia-Buchhaus CAMPE und die Parfümerie Douglas. Eine deutliche Ausweitung ist bereits im nächsten Jahr geplant.

Innovative Bezahlweise
Die Besonderheit bei PayPass: Der Kunde behält während des gesamten Bezahlvorgangs die Karte in der Hand. Kunden halten die Karte in einem Abstand von höchstens bis zu vier Zentimetern an ein PayPass-Lesegerät. Die Karte wird vom Terminal gelesen, ohne dass sie eingeführt oder durchgezogen werden muss – die Datenübertragung erfolgt per Funk und die Transaktion wird durch ein optisches und ein akustisches Signal bestätigt. Daraus ergeben sich für den Konsumenten deutlich geringere Wartezeiten beim Bezahlen. Für Beträge unter 25 Euro sind weder PIN noch Unterschrift erforderlich. Thorsten Klein, Pressesprecher von MasterCard, erläutert die Sicherheitsvorkehrungen: „PayPass ist durch moderne Verschlüsselungstechnologien genauso sicher wie die klassischen Zahlungsarten. Karteninhaber schätzen neben der Geschwindigkeit die Sicherheit, die Karte nicht mehr aus der Hand geben zu müssen.“ Stefan Schindler ergänzt: „Datensicherheit hat für die Sparda-Bank Nürnberg immer höchste Priorität. Das gilt natürlich und insbesondere auch für neue Technologien und Angebote.“

Sparda-Bank übernimmt Verantwortung
Für die Sparda-Bank Nürnberg ist die Einführung von PayPass ein weiterer Baustein in ihrer Positionierung als moderne Direktbank mit Filialen. Ihr mediales Angebot hat die Bank in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert – immer mit dem Fokus auf die Sicherheit der Kundendaten: Kontoeröffnungen, Sparanlagen und Kreditabschlüsse können nicht nur in den Filialen, sondern auch online getätigt werden. Überweisungen sind beim SpardaNetBanking durch das so genannte mobileTAN-Verfahren geschützt, bei dem die Kunden ihre Transaktionen durch eine TAN-Nummer bestätigen müssen. Diese wird ihnen von der Sparda-Bank auf das Handy geschickt. Bereits seit einigen Jahren bietet die Bank ihren Kunden zudem regelmäßig kostenlose Infoveranstaltungen zum Thema „Datensicherheit“.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank Nürnberg
Die 1930 gegründete Sparda-Bank Nürnberg eG ist die größte genossenschaftliche Bank in Nordbayern und mittlerweile mit 22 Filialen in der gesamten Region vertreten – Tendenz steigend. Heute ist die Sparda-Bank Nürnberg eG eine Direktbank mit Filialen; das heißt, sie verbindet die Vorteile einer Direktbank (günstige Konditionen und einfache Abwicklung) mit den Vorteilen einer Filialbank (qualifizierte und persönliche Beratung). Das wissen die Kunden zu schätzen: Schon zum 19. Mal in Folge wurden die Sparda-Banken bei der unabhängigen Umfrage „Kundenmonitor Deutschland“ von der ServiceBarometer AG zu der Bank mit den zufriedensten Kunden gewählt. Die Sparda-Bank Nürnberg hat insgesamt über 180.000 Mitglieder. Viele der neuen Mitglieder gehen auf Empfehlung zufriedener Sparda-Kunden zur Sparda-Bank Nürnberg. Die Bilanzsumme der Bank betrug 2010 rund 3,2 Milliarden Euro.

Sparda-Bank Nürnberg eG
Frank Büttner
Eilgutstraße 9
90443 Nürnberg
0911/2477-321

http://www.sparda-n.de
frank.buettner@sparda-n.de

Pressekontakt:
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Kaiserstraße 168-170
90763 Fürth
info@kontext.com
0911/97478-0
http://www.kontext.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»