Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
16

Sichere Geldanlagen mit Pflege-Immobilien

Altersarmut vermeiden – es ist noch nicht zu spät!

Sichere Geldanlagen mit Pflege-Immobilien

Platz fürs Sommerfest 2014

Das WirtschaftsHaus aus Garbsen ist in den letzten Jahren zum Marktführer im Bereich der Pflege-Immobilie als Kapitalanlage geworden – und das nicht ohne Grund. Fast 4.000 verkaufte Einheiten und ein Umsatzvolumen von nahezu einer halben Milliarde Euro sprechen eine positive Sprache. So konnten in den letzten Jahren tausende von Investoren zufrieden gestellt werden, die heute gesicherte Renditen zwischen 5 und 6 % erzielen.

Die Sendung „Frontal 21“ (ZDF) berichtete in der vorigen Woche erneut von dem nicht nachhaltig finanzierten Rentenpaket der Bunderegierung. In Verbindung mit der sich ständig älter werdenden Altersstruktur in Deutschland kommt eine ganze Generation von Menschen auf uns zu, die von Altersarmut betroffen sein wird. Die einzige Möglichkeit dies zu verhindern, ist die private Altersvorsorge. Hier ist die Immobilie immer noch das liebste Kind der Deutschen. Allerdings birgt diese manche Risiken wie Mietausfall, Mietnomaden, unvorhergesehene Instandhaltungskosten usw. So kann das ursprünglich zur Altersvorsorge gedachte Objekt schnell zum Verlustfall werden.

Das WirtschaftsHaus hat diese Problematik bereits vor vielen Jahren erkannt und eine Investitionsmöglichkeit geschaffen, die die Vorteile der Immobilie (Grundbucheintrag, Steuervorteile etc.) mit sich bringt, aber zugleich die Nachteile ausgleicht: Die realgeteilte Pflege-Immobilie. Wie das WirtschaftsHaus-Konzept funktioniert, warum junge Bestandspflegeimmobilien ein Höchstmaß an Sicherheit bringen und wie bereits mit wenigen tausend Euro eine nachhaltige Altersvorsorge aufgebaut werden kann, erfahren die Besucher am Transparenztag im Rahmen eines Sommerfestes am 27.06. ab 11.00 Uhr im WirtschaftsHaus in Garbsen.

Jedermann und -frau ist herzlich eingeladen, das WirtschaftsHaus einmal genauer kennen zu lernen. Im Anschluss an interessante Vorträge kann auch ein Blick hinter die Kulissen geworfen werden.

Ab 15 Uhr sind alle Besucher herzlich willkommen, einen außergewöhnlichen Nachmittag und Abend zu verbringen. Auf dem Gelände des WirtschaftsHauses in der Steinriede 14 (direkt an der B6 in Garbsen) erwartet die Besucher ein Riesen-Krökelturnier, eine Beachlounge mit Cocktailbar, reichlich Leckereien vom Barbecue-Grill, ein ganz besonderes Bier und ein Schnellzeichner, der den Tag mit seinen Karikaturen unvergesslich werden lässt.

Anmeldungen bitte unter: www.wirtschaftshaus.de/sommerfest
Bildquelle:kein externes Copyright

Seit 2000 gibt es die WirtschaftsHaus AG in Garbsen im Norden von Hannover. Sie wurde 1993 in Nienburg an der Weser von Edwin Thiemann als ein gesellschaftsunabhängiges Maklerbüro gegründet. Das Kerngeschäft war von Anfang an die ganzheitliche Beratung der Kunden rund um Immobilien, Versicherungen und sonstige Geldanlagen.
Immobilien sind und bleiben für Vermögensplanung und Altersvorsorge unverzichtbar. Für Sparer und Kapitalanleger ist der jetzige Zeitpunkt (2014) für einen Immobilienkauf ausgesprochen günstig. Niedrige Zinsen und interessante Steuervorteile, verbunden mit dem aufstrebenden Markt der Pflege-Immobilien, versprechen in Zukunft überdurchschnittliche Renditen.
In diesem Segment hat sich die WirtschaftsHaus Gruppe als Marktführer etabliert. Pflegeimmobilien mit einer Rendite von 5 bis 6 Prozent bei maximaler Sicherheit und nur einem kleinen Eigenbeitrag sind eine echte Sensation auf dem Markt der Pflegeimmobilien. Das sind Kapitalanlagen die bisher nur Großinvestoren zugänglich waren.
Immobilien entwickeln sich – von der Lage und Art abhängig – einigermaßen wertstabil angesichts der Inflation. Eigentümer von Immobilien haben in den Wirtschaftsumbrüchen des vergangenen Jahrhunderts ihr Vermögen größtenteils retten können. Diese Chancen sollten Anleger, gerade im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Lage bedenken, um heute für die Zukunft vorzusorgen.
Investitionen in den Markt der Altenpflege sind unabhängig von „Börsenbefindlichkeiten“ oder Konjunkturschwankungen. Als Nummer eins der Branche hat dazu die WirtschaftsHaus Gruppe interessante Konzepte vorgelegt, um die Versorgungslücke, die bei vielen Menschen nach der Verrentung aufreißt, wieder zu schließen.
Leider kann es auch bei Immobilien Probleme geben, wie Mietausfälle, Instandhaltungskosten und Bauprobleme. Daher haben Herr Thiemann und seine Vorstandskollegen Pawlis und Senftleben sich auf die Vermarktung von Pflegeimmobilen konzentriert, einem der letzten großen Wachstumsmärkte in Deutschland.

WirtschaftsHaus Service GmbH
Sandro Pawils
Steinriede 14
30827 Garbsen
(0) 5131 4611-0
info@wirtschaftshaus.de
http://www.wirtschaftshaus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»