Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mai
15

SFDK 2.0 optimiert Prozesse im Kreditgeschäft

Die von der SUBITO AG entwickelte Anwendung zur Bearbeitung von Sonderfällen für das Kreditgeschäft „SFDK 2.0“ überzeugte in den ersten Pilotprojekten mit den Sparkassen durch hohe Flexibilität und neue Möglichkeiten der Prozessoptimierung.

Der bekannte Software- und Consultinganbieter für das Kredit- und Forderungsmanagement, die SUBITO AG, entwickelt Softwarelösungen für Banken und Sparkassen, aber auch für Inkasso-Unternehmen sowie die Industrie. Weitere Informationen zu dem Unternehmen und seinem Leistungsspektrum finden Interessenten im Internet unter http://www.subito.de/.

SFDK – Komfortable Bearbeitung von Sonderfällen für das Kreditgeschäft

Die Anwendung SFDK war zum Zeitpunkt ihrer Entwicklung die erste Softwarelösung zur Bearbeitung von Sonderfällen für das Kreditgeschäft und gilt bis heute als modernste Anwendung auf dem Markt. Seit Jahresbeginn laufen nun die Vorbereitungen für die Einführung der neuen Version 2.0, die zurzeit von acht Sparkassen im Rahmen eines Pilotprojekts geprüft wird. Die Datentests verliefen durchweg zufriedenstellend, sodass die ersten Sparkassen in diesen Tagen mit der neuen Anwendung produktiv gehen können.

Schlanke Administration und anwenderfreundliche Oberfläche

SFDK in der Version 2.0 ist eine moderne, standardisierte Anwendung, die mit zahlreichen Verbesserungen gegenüber der Version 1.0 aufwarten kann. Als webbasierte Anwendung ist sie schnell und schlank zu administrieren. Durch die neue Webtechnologie können notwendige Programmanpassungen deutlich schneller und einfacher umgesetzt werden. Auch der integrierte Textprozessor ist eine wesentliche Arbeitserleichterung sowohl für den Administrator als auch für den Nutzer.

Weitere Vorteile sind die anwenderfreundlich aufgebaute Verzeichnisstruktur und die übersichtliche Oberfläche. Die einzelnen Masken liefern immer genau so viel Information, wie gerade benötigt wird. Aktuelle Verfahrensstände können mithilfe der Software jederzeit schnell erfasst werden. Die integrierte Workflowsteuerung bietet zudem neue Möglichkeiten zur Prozessoptimierung, speziell wenn es um die Abdeckung des Massengeschäfts bzw. Standardabwicklungen geht. Durch die flexible Workflowgestaltung können Prozesse zunehmend vereinheitlicht werden, so dass sich ein beträchtlicher Mehrwert einstellt. Bezüglich der laufenden Kosten im Betrieb wird sich SFDK 2.0 nicht von SFDK 1.0 unterscheiden.

Für Anwender sowie die Administratoren ist die Einführung einer neuen Anwendung immer eine Herausforderung. Die Arbeitsabläufe müssen angepasst und jahrelange Gewohnheiten teilweise geändert werden. Ergänzend zur neuen Software-Version bietet die SUBITO AG daher Anwenderschulung, in der die SFDK-Sachbearbeiter in Theorie und Praxis geschult werden. Dank der hohen Bedienerfreundlichkeit und den umfangreichen Möglichkeiten der Workflowsteuerung steht den Nutzern von SFDK nach der Umstellung auf die neue Version ein komfortables Instrument zur Verfügung, um Prozesse in der Abwicklung schlanker zu gestalten und Effizienzsteigerungen zu realisieren.
Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der Subito AG, Mörfelden-Walldorf, Tel. +49(0) 6105 9702-0 oder http://www.subito.de

Als langjähriger Partner für Finanzdienstleister bietet die Subito AG individualisierbare Kreditmanagement – Software, Forderungsmanagement – Software sowie Inkasso – Software an. Neben der Herstellung von Softwareprodukten bietet das Unternehmen ferner Business – und IT – Consulting, Serviceleistungen in Form von Einführungsberatung, Schulungen sowie Projektmanagement und Migrationsunterstützung. Die Angebote des Unternehmens richten sich in der Hauptsache an Rechenzentren, die Kreditwirtschaft, Versicherungen, Inkassodienstleister und die Industrie.

SUBITO AG
Antje-Karola Volz
Kurhessenstraße 5
64546 Mörfelden-Walldorf
info@subito.de
+49(0) 6105 9702-0
http://www.subito.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»