Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Okt
17

Neumarkter Lammsbräu: Bio-Getränke boomen auch 2012

– 1. Halbjahr 2012: Umsatz um 18 Prozent auf 7,7 Mio. Euro gesteigert
– Getränkeausstoß um 16 Prozent auf rund 74.300 Hektoliter erhöht
– Lammsbräu startet limitierte Gourmetbier-Edition „1628“

Neumarkter Lammsbräu: Bio-Getränke boomen auch 2012

Feinste Bierkultur: Das Abteibier „1628“ der Neumarkter Lammsbräu

Neumarkt, 17. Oktober 2012 – Die Neumarkter Lammsbräu hat im ersten Halbjahr 2012 sowohl die Absatzmengen als auch den Umsatz über den allgemeinen Branchentrend kräftig gesteigert. Die größte Bio-Brauerei Deutschlands hat ihren Umsatz um 18 Prozent auf 7,7 Mio. Euro erhöht (1. HJ/2011: 6,6 Mio. Euro). Das entspricht einer Steigerung des Getränkeausstoßes von 16 Prozent auf 74.300 Hektoliter. Während sich der Bierausstoß in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr um gut 14 Prozent auf 36.357 Hektoliter erhöht hat (1. HJ/2011: 31.993 Hektoliter), wurde bei den alkoholfreien Bio-Getränken und Spezialitäten sogar eine Steigerung von 18 Prozent auf 37.937 Hektoliter erreicht (1. HJ/2011: 32.092 Hektoliter). Dieser Zuwachs ist maßgeblich auf den Erfolg der Bio-Limonaden „now“ zurückzuführen, die im Februar 2012 durch zwei Sorten speziell für Kinder ergänzt wurden („now clever“).

Highlight des zweiten Halbjahres 2012: Im September hat die Neumarkter Lammsbräu die erste Edition einer Serie exklusiver Gourmetbiere in einer limitierten Auflage von 750 Flaschen herausgebracht. Die nach Art eines Klosterbieres gebraute Bierspezialität „1628“ ist nach vier Wochen bereits bis auf 100 Flaschen ausverkauft – und das, obwohl das Bier mit 12,99 Euro je 0,75 Liter-Flasche signifikant teurer als gängige Biere ist und auch nicht im Einzelhandel sondern ausschließlich über die Brauerei zu beziehen ist. Nach der Vorankündigung auf dem Braukunst Festival in München im April 2012 hatten sich über 120 Bier-Begeisterte für eine handverkorkte Spezialflasche mit edlem Etikett (prämiert mit dem Golden Label Award 2012) und dem hochwertigem Bio-Bier-Inhalt vormerken lassen. Künftig sollen jährlich bis zu drei Spezialbiere mit einer Auflage von jeweils maximal 2.500 Flaschen gebraut werden, die mit außergewöhnlichen Malzen, speziellen Hefen und besonderen Hopfensorten die ganze Vielfalt der Bierbraukunst erlebbar machen. Die Neumarkter Lammsbräu setzt mit diesen Spezialitäten ihren Anspruch um, herausragenden Bier-Genuss zu schaffen.

Susanne Horn, Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu: „Hochwertige Bier-Spezialitäten abseits des Massengeschmacks sind in Deutschland im Kommen – in Bio-Qualität ist Lammsbräu allerdings der erste Produzent. Unsere exklusiven Gourmetbiere sollen den Menschen ein völlig neues Geschmackserlebnis beim Biergenuss ermöglichen und sie für die vielen Nuancen begeistern, die Bier haben kann.“

Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängiges nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht.

Heute produzieren bei der weltweit führenden Biobrauerei 100 Mitarbeiter rund 62.000 hl Bier pro Jahr, sowie rund 69.000 hl alkoholfreie Getränke (Mineralwasser und eine breite Palette von Öko-Fruchtsaftgetränken). Mit aktuell 20 verschiedenen Sorten bietet die Lammsbräu allen Biobierfreunden das breiteste Sortiment des Marktes an, darunter auch Innovationen wie das Alkoholfreie Weizenbier, dessen gesundheitsfördernde Eigenschaften wissenschaftlich bestätig sind. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat.

Für die Genießer eines Lammsbräu-Getränkes bedeutet das: Voller Geschmack, reinster Genuss und die Gewissheit, mit jedem Schluck einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Region. Rund um Neumarkt in der Oberpfalz werden dadurch 4.000 ha ökologisch bewirtschaftet. Die Neumarkter Lammsbräu wurde erstmals 1628 urkundlich erwähnt und befindet sich seit rund 200 Jahren im Besitz der Familie Ehrnsperger.

Kontakt:
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger e.K
Kathrin Moosburger (Marketing)
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
k.moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt:
Thomas Pfaff Kommunikation
Dr. Antonia Green
Höchlstr. 2
81675 München
089 992496-51
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»