Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Sep
08

Neu: Stromanbieter wechseln auf onlinestromanbieterwechseln.de

Es ist kein Geheimnis, dass die Strompreise in den letzten Jahren kontinuierlich steigen. Die Preissteigerung ist nicht nur bei wenigen Anbietern zu sehen, sondern der Großteil des Marktes ist betroffen. Die EEG-Umlage führt zu weiteren unnötigen Preiserhöhungen. Viele stromintensive Betriebe brauchen zum größten Teil keine Abgaben leisten. Stattdessen müssen die Privatverbraucher noch mehr Geld für ihren Strom aufbringen. Sei es um einen Wechsel zu alternativen Energien zu unterstützen.

Die Preise scheinen ins Unermessliche zu gehen. Zwar wird den Endverbrauchern geraten, ihren zu bezahlenden Tarif zu prüfen. Doch sind es nur wenige, die tatsächlich die Möglichkeit nutzen, einen kostenlosen Strompreisvergleich online durchzuführen und den Stromanbieter wechseln. Die meisten Leute glauben, dass die langjährigen Verträge mit den herkömmlichen Stromanbietern bindend sind und ansonsten keine Option vorhanden ist, ein neues Stromunternehmen zu wählen. Dies entspricht heutzutage nicht mehr der Realität. Es ist kaum Zeit aufzuwenden, einen bisherigen Tarif zu wechseln. Ein Online-Vergleich ist mit ein paar Mausklicks getan und es kann monatlich viel Geld eingespart werden.

Auf der Webpräsenz http://www.onlinestromanbieterwechseln.de ist es bequem und einfach einen kostenlosen Stromanbieter-Vergleich durchzuführen, um optimal den Stromanbieter wechseln zu können. Auf diese Weise ist der günstigste Tarif auf der Stelle zu finden. Der Strompreis wird durch den Verbrauch der Kilowattstunden bestimmt. Wer generell einen höheren Stromverbrauch hat und einen teuren Stromlieferer, bezahlt unter Umständen sogar doppelt. Ein Wechsel kann eine große finanzielle Entlastung bedeuten. Um den Stromverbrauch genau herauszufinden, ist auf die letzte Stromrechnung zu schauen. Wichtig ist die Postleitzahl anzugeben, da unterschiedliche Stromanbieter regional sowie nur lokal agieren. Es sollte der Abrechnungszeitraum mit angegeben werden. Die Zahlung des Stroms kann jährlich, quartalsweise oder monatlich erfolgen. Eine jährliche Vorauszahlung des Stroms verspricht bessere Konditionen, doch es besteht die Gefahr, falls der Anbieter Insolvenz anmeldet, keine Rückzahlungen mehr zu bekommen. Von Bedeutung ist noch die Kündigungsfrist anzugeben, ab wann der Stromanbieter gewechselt werden darf.

Es ist durchaus Grund genug wegen des Umweltbewusstseins den Stromanbieter zu wechseln und auf Ökostrom umzusteigen. Allerdings ist Ökostrom nicht gleich Ökostrom. Es gibt im Grunde keine genaue Definition, was alles in den Pott Ökostrom geschmissen wird, der jedoch nicht wirklich „grün“ sein muss. Das heißt, das es gewisse Stromfirmen gibt, die Ökostrom anbieten, doch der Naturschutz nicht sicher gewährleistet ist. Einige Anbieter tricksen die Verbraucher aus, indem Sie für jedes Kilowatt einen im Voraus festgelegten Obolus dem Schutz der Umwelt zukommen lassen. Auf diese Weise dürfen solche falschen Ökostromanbieter ihren Strom als einen Ökotarif veräußern. Allerdings gibt es diverse Überprüfungsmöglichkeiten. Um sicherzugehen, dass es sich wirklich um Ökostrom handelt müssen gewisse Siegel vorhanden sein. Mit einem „Grüner Strom Label“ oder einem „Ok-Power-Label“ handelt es sich um wirklich „echten“ Ökostrom. Einem Stromanbieter stehen diese Siegel zu, wenn sich der Strom zu einem großen Teil aus erneuerbaren Energien zusammensetzt.

Wer am liebsten so schnell wie möglich die Kündigung des alten Anbieters beantragen möchte, braucht sich nur für einen neuen Stromanbieter entscheiden. Der neue Strompartner wird alle anfallenden Pflichten übernehmen und sich um die Kündigung kümmern. Die Ausnahme ist, wenn der Vertrag noch nicht abgelaufen ist. In dem Fall besteht weiterhin eine Gebundenheit zum alten Stromunternehmen. Es ist zu bedenken, dass bestimmte Daten vom neuen Anbieter benötigt werden. Die Kundennummer bei dem alten Anbieter, der Name des alten Stromlieferanten, das Datum, an dem der Verbraucher wechseln möchte sowie die Stromzählernummer.

Im Großen und Ganzen ist festhalten, dass es nicht viel Zeit in Anspruch nimmt sowie der Aufwand sich in Grenzen hält, einen kostenlosen Strompreisvergleich online durchzuführen. Es ist in jedem Fall jedem Endverbraucher zu empfehlen diese Option zu nutzen. Den Stromanbieter wechseln ist ein einfacher Weg, um sich gegen die immer weiter steigenden Strompreise zu wehren.

Usere Seite beschäftigt sich mit den Thema des Strommarktes auf http://www.onlinestromanbieterwechseln.de

Kontakt
Michael Sattler
Herr Michael Sattler
Hohenstaufenring 62
50674 Köln
000
webmaster@onlinestromanbieterwechseln.de
http://www.onlinestromanbieterwechseln.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»