Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
06

NACHHALTIGKEIT UND CSR – ETHIK ODER IMAGE?

Auftaktveranstaltung der Münchner Beratungsfirma Zukunft26000 GmbH am 12. Juli 2012
NACHHALTIGKEIT UND CSR - ETHIK ODER IMAGE?

Die ZUKUNFT26000 GmbH wurde von einem Team erfahrener Unternehmer und Berater gegründet. Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung stehen im Fokus ihres Beratungs- und Dienstleistungsansatzes. Die Ziele: unternehmerische Potenziale wecken und ökologische, soziale sowie ökonomische Werte in Unternehmen und Organisationen stärken. Die Zukunft26000 setzt darauf, dass Corporate Social Responsibility (CSR) zu wirtschaftlichem Erfolg führt.

Die ZUKUNFT26000 GmbH berät nicht nur – sie veranstaltet regelmäßig Vorträge, Podiumsdiskussionen und Informationsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen wie zum Beispiel „CSR“, „ISO26000“, „Nachhaltige Unternehmensführung.

Der Auftakt dieser Veranstaltungsreihe findet am 12.Juli 2012 in München (Schweisfurth-Stiftung) statt:

Die Begriffe Nachhaltigkeit und CSR werden gegenwärtig inflationär gebraucht – man könnte fast sagen, sie machen Karriere. Manche Unternehmen setzen sie in ihren Imagekampagnen ein – ohne die Inhalte tatsächlich zu leben. Für den Verbraucher entsteht so die Gefahr, in die Irre geleitet zu werden.

Tatsächlich werden die Aufgaben rund um das Thema Corporate Social Responsibility nicht nur für Unternehmen sondern auch für viele andere Organisationsformen immer wichtiger. Viele sind bereits auf diesem Weg.

Corporate Responsibility wirft für Unternehmen und Organisationen Fragen auf! Welche ethische, gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung hat ein Unternehmer/Unternehmen? Kann man verantwortliches unternehmerisches Handeln, CSR und Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachten und ökonomisch bewerten? Wie kann mein Geschäftsmodell an ethischen Standards ausgerichtet werden?

To be ethical because it ´s profitable, is not ethical. But to be ethical is profitable.

Dem Thema der Auftaktveranstaltung „Nachhaltigkeit und CSR – Ethik und Image“ stellen sich interessante Podiumsgäste:

Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald (Vorstand der Schweisfurth-Stiftung), Maurice Stanszus (WeGreen UG), Mark Weiland (WEILANDFILM), Moritz Delbrück (concern GmbH), Prof. Dr. Karlheinz Zwerenz (Hochschule München) und Dr. Reinhold Reck (Zukunft26000 GmbH).

Sie präsentieren im ersten Teil der Veranstaltung ihre innovativen und interessanten Unternehmenskonzepte bzw. CSR-Strategien, im Anschluß daran findet eine offene Podiumsdiskussion mit allen Gästen statt.

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr – Veranstaltungsort: Schweisfurth-Stiftung, Südliches Schlossrondell 1, 80638 München – Eintritt: Kostenlos.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, ist eine schriftliche Anmeldung und Platzreservieren per E-Mail an wd@zukunft26000.de erforderlich.

Die ZUKUNFT26000 GmbH (München) wurde von einem Team erfahrener Unternehmer und Berater gegründet. Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung stehen im Fokus ihres Beratungs- und Dienstleistungsansatzes. Die Ziele: unternehmerische Potenziale wecken und ökologische, soziale sowie ökonomische Werte in Unternehmen und Organisationen stärken. Die Zukunft26000 setzt darauf, dass Corporate Social Responsibility (CSR) zu wirtschaftlichem Erfolg führt.

Zukunft26000 GmbH
Wolfgang Dykiert
Hohenzollernstraße 86
80796 München
wd@zukunft26000.de
089 3081359
http://www.zukunft26000.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»