Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
02

Mindestjahresbezüge werden für 2012/2013 um 4,5 Prozent angehoben

Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der VAA Führungskräfte Chemie haben in Tarifverhandlungen die in der Chemie geltenden Mindestjahresbezüge für akademisch gebildete naturwissenschaftliche und technische Angestellte neu festgelegt.

(ddp direct) Der entsprechende Tarifvertrag wurde am 2. Juli 2012 in Wiesbaden abgeschlossen. Für die Jahre 2012 und 2013 betragen die tariflichen Mindestjahresbezüge im zweiten Beschäftigungsjahr demnach

für diplomierte Angestellte Euro 57.950,

für Angestellte mit Promotion Euro 67.540.

Die Erhöhung berücksichtigt den Charakter von Mindestjahresbezügen, die kalenderjährlich gezahlt werden und für 2012 und 2013 gelten.

Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge wie bisher zwischen Arbeitgeber und Angestellten frei vereinbart werden.

Demografische Herausforderung gestalten

BAVC und VAA sehen es als ihre Aufgabe an, dem demografischen Wandel mit seinen vielfältigen Herausforderungen aktiv und verantwortungsvoll zu begegnen. Gerade Führungskräften kommt dabei eine besondere Rolle zu. Sie müssen gezielt auf die mit dem demografischen Wandel einhergehenden Herausforderungen vorbereitet sein, um in der Führung der Mitarbeiter sachgerecht und erfolgreich zu agieren. Vor diesem Hintergrund verständigten sich BAVC und VAA darauf, die seit 2008 bestehende Sozialpartner-Vereinbarung Führungskräfte im demografischen Wandel zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hy8fts

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mindestjahresbezuege-fuer-2012-2013-um-x-x-prozent-angehoben-48778

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Der VAA vertritt die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen.

Kontakt:
VAA – Führungskräfte Chemie
Martin Kraushaar
Mohrenstraße 11-17
50676 Köln
0221 160010
martin.kraushaar@vaa.de www.vaa.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»