Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
09

Messen ergänzen durch Tagungen und Kongresse:

Wissensvermittlung und Wissensaustausch im Fokus – Mit neuen Konzepten und Formaten behauptet die Unternehmensgruppe Messe Düsseldorf ihre führende Position bei der Realisierung von Investitionsgütermessen in aller Welt

Messen ergänzen durch Tagungen und Kongresse:

Tagungen und Kongresse nehmen bei Veranstaltungen eine immer größere Rolle ein.

Märkte und in Folge auch Unternehmen verändern sich in einer bisher nicht gekannten Geschwindigkeit. Digitale Technologien machen es möglich, die Grenzen des Machbaren immer wieder neu zu definieren. Aktuelle Themen werden in kürzester Zeit zum bestimmenden Aspekt einer Branche. Gerade deshalb sind Investitionsgütermessen heute dynamischer denn je. In der Konzeption von Messen, aber auch bei der Erschließung neuer Märkte, nehmen Kongresse, Tagungen, Konferenzen und Symposien eine zunehmend größere Rolle ein. Die Messe Düsseldorf als weltweit führender Ausrichter von Investitionsgütermessen versteht sich als gestaltender Motor dieser Veränderungen. Die Organisation und Realisation von mehr als 30 messebegleitenden Kon-gressen, Konferenzen, etc. machen dies deutlich.

Veranstaltungen optimieren, Inhalte schärfen, Portfolio erweitern

„Uns geht es darum, die Ausrichtung einer Veranstaltung so zu schärfen, dass sie der jeweiligen Industrie beste Präsentationsmöglichkeiten bietet“, erklärt Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Jede inhaltliche Veränderung und Ergänzung unserer Leitmessen, zum Beispiel durch Sonderschauen, macht uns zum Themensetter der Bran-che und unterstreicht unseren Anspruch als Innovationsbroker. Wir sehen darin klare Wettbewerbsvorteile“, betont er. Um die Basis für eine erfolgreiche Geschäftsanbahnung gewährleisten zu können, sind für die Messe Düsseldorf Kongresse und Tagungen mit begleitender Ausstellung oder auch in die jeweilige Messe integrierte Sonderschauen zur Wissensvermittlung von zentraler Bedeutung. Sie ergänzen das Portfolio und helfen bei der Markterschließung. Im Mai dieses Jahres fand erstmals die Konferenz Functional Printing China statt. Über 350 Fachleute nahmen teil und informierten sich über die aktuellen Trends von Printed Electronics und Functional Printing. Die Messe Düsseldorf als Veranstalter der Weltleitmesse drupa sowie der chinesische Verband Pei-ac – Printing and Printing Equipment Industries Association of China – hatten die Konferenz organisiert. Zukünftig wird sie jährlich an wechselnden Orten in China stattfinden. Die Zukunftsthemen Printed Electronics und Functional Printing werden auch auf anderen Veranstaltungen der Messe Düsseldorf eine Plattform finden. So auf der Weltleitmesse der Kunststoff- und Kautschukindustrie, der K 2013 im Oktober, aber auch auf der Medizinmesse MEDICA 2013 im November, der Weltleitmesse für Verpackungstechnologie interpack 2014, der glasstec/solarpeq 2014 und natürlich auf der drupa 2016.

Strategischer Austausch zwischen Branchenspezialisten

Ein weiteres Beispiel ist der International Thermprocess Summit (ITPS). Der Kongress feierte am 9. und 10. Juli Premiere in Düsseldorf und knüpft an die THERMPROCESS an, die Internationale Fachmesse für Thermoprozess- und Wärmetechnik. Der ITPS garantiert auch während des vierjährigen Messe-Turnus den strategischen Austausch zwischen Branchenspezialisten.
Die Valve World EXPO, die im Dezember 2014 in Düsseldorf ihre Tore öffnen wird, ist die Präsentationsplattform der Ventil- und Armaturentechnologien. Ein begleitender, in die Messe integrierter, Kongress soll die Konferenzbesucher noch näher an das Messegeschehen heranführen. Hinzu kommen internationale Offsprings wie die Valve World Americas Expo & Conference, die vor kurzem in Houston/Texas zu Ende gegangen ist, oder die Valve World Asia in Suzhou, China, die im September zum bereits vierten Mal stattfinden wird. Die Kongressveranstalter erwarten ein überzeugendes Wissens-Update der che-mischen, petrochemischen und Prozessindustrie.

Wirtschaft, Forschung, Politik und Konsumenten im Dialog

Die Produktfamilie der Weltleitmesse interpack, die vom 8. bis 14. Mai 2014 in Düsseldorf stattfindet, wird noch dieses Jahr mit dem Food Processing & Packaging Exposyum in Kenia um eine afrikanische Veranstaltung erweitert. Die globale Leitmesse als weltweit wichtigster Impulsgeber für die Verpa-ckungsindustrie und alle verwandten Prozesstechnologien wartet 2014 in Düsseldorf zusätzlich mit einer Sonderschau „Innovationparc Packaging“ auf. Die Anfang 2010 von der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und der Messe Düsseldorf GmbH ins Leben gerufene Initiative SAVE FOOD wird 2014 das zentrale Thema dieser Sonderschau sein. Dabei steht von den Produzenten über die verarbeitende Industrie bis hin zu den Konsumenten die gesamte Wertschöpfungskette im Fokus. Ziel ist es, den Dialog zwischen Wirtschaft, Forschung, Politik und Konsumenten zu fördern und neue Konzepte zu erarbeiten, die dazu beitragen, die Nahrungsmittelressourcen effizienter zu nutzen und zu schützen.

Branchen und Märkte gemeinsam gestalten und entwickeln

Einen großen Erfolg konnte im März dieses Jahres die Konferenzmesse „Energy Storage“ mit 530 Fachteilnehmern aus 33 Ländern feiern. Hochkarätige Referenten aus dem Bereich der Energiespeicherung trafen sich in Düsseldorf, zusätzlich präsentierten 45 Aussteller aus dem Energiebereich ihre Produkte. Die große Resonanz ermutigte die Macher am Rhein dazu, die Veranstaltung zusätzlich in drei Auslandsmärkten zu realisieren – in China, Indien und den USA. „Unsere verschiedensten Veranstaltungsformate dienen der Präsentation von Zukunftstechnologien und bieten Raum für den Wissensaustausch. Wir wollen mit unseren Kunden gestalten, nicht abwarten, gemeinsam Branchen und Märkte entwickeln“, betont Werner M. Dornscheidt.

Bildrechte: Messe Düsseldorf

Die Messe Düsseldorf Gruppe:
Mit 381 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2012 konnte die Messe Düsseldorf Gruppe ihre Position als eine der erfolgreichsten deutschen Messegesellschaften behaupten. Auf den Veranstaltungen in Düsseldorf präsentierten in diesem Messejahr rund 28.000 Aussteller 1,45 Mio. Fachbesuchern ihre Produkte. Mit rund 50 Fachmessen, davon 24 N° 1-Veranstaltungen in den fünf Kompetenzfeldern Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handel, Handwerk und Dienstleistungen, Medizin und Gesundheit, Mode und Lifestyle sowie Freizeit am Standort Düsseldorf und etwa 100 Eigenveranstaltungen, Beteiligungen und Auftragsveranstaltungen im Ausland ist die Messe Düsseldorf Gruppe eine der führenden Exportplattformen weltweit. Dabei rangiert die Messe Düsseldorf GmbH auf Platz 1 in Bezug auf Internationalität bei Investitionsgütermessen: 66 Prozent der Aussteller und 36 Prozent der Fachbesucher auf den Veranstaltungen in Düsseldorf kamen 2012 aus dem Ausland, insgesamt besuchen Kunden aus 162 Ländern Messen in Düsseldorf. Vertriebsstützpunkte in 130 Ländern (68 Auslandsvertretungen) und Kompetenzcenter in sieben Ländern bilden das globale Netz der Unternehmensgruppe.

Kontakt
Messe Düsseldorf
Dr. Andrea Gränzdörffer
Messeplatz
40474 Düsseldorf
0211-4560-555
graenzdoerffera@messe-duesseldorf.de
http://www.messe-duesseldorf.de

Pressekontakt:
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION PUBLIC RELATIONS
Michael Fass
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
0049-6221-45890
m.fass@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»