Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
11

Lufthansa startet durch: Auf Effizienzkurs im Einkauf

Erfolgreiche Einführung von SAP SRM 7: Professionelles Einkaufen bei der Lufthansa

Lufthansa startet durch: Auf Effizienzkurs im Einkauf

(NL/8396907935) Für effiziente Prozesse und Kosteneinsparungen im Einkauf setzt die deutsche Lufthansa auf ein neues Einkaufssystem. Im Oktober 2012 wurde der Roll-Out der selbst betriebenen SAP SRM 7 Lösung „buy:order im Lufthansa Konzern erfolgreich abgeschlossen. Rund 4.100 Lufthansa Mitarbeiter bestellen und genehmigen nun schnell und effizient weltweit Waren und Dienstleistungen über das neue System.

Im Konzerneinkauf der Deutsche Lufthansa AG wurde im Jahre 2010 eine konzernweite IT-Strategie für den Einkauf erarbeitet. Alle Anforderungen wurden im Rahmen eines Bebauungsplans in eine Future Solution-Map überführt. Ein Teilprojekt aus dieser Strategie war die Einführung einer on-premise-Lösung für die Abbildung des operativen Einkaufs. Mit dieser neuen Lösung wurde ein bis dahin im Einsatz befindliches E-Procurement-System auf ASP-Basis abgelöst. Die Lufthansa AG hat sich für die Einführung einer useroptimierten selbst betriebenen SAP SRM 7 Lösung mit voller Integration in die konzerneigenen SAP ERP Systeme der über 30 Tochtergesellschaften entschieden.

Bei der Auswahlentscheidung für buy:order hat die Deutsche Business Consulting bereits mit unterstützt und konnte ihre auf Einkauf und eProcurement spezialisierten Kenntnisse einbringen.
Die Anpassungsfähigkeit an die individuellen Prozesse und Anforderungen der über 30 Tochtergesellschaften und die Möglichkeit, buchungskreisspezifisch Einstellungen vorzunehmen, waren ausschlaggebende Punkte für die Lösungswahl. Darüber hinaus wurde das Katalogsystem neu ausgeschrieben.

Kurze Projektlaufzeit dank guter Testplanung

Der Projektleiter der Lufthansa, Fabio De Santis, beauftragte 2011 für die Umsetzung die DBC. Der Umfang des Auftrages umfasste alle Projektphasen, von der Initiierung über das Erstellen der Fachkonzepte, die Betreuung beim Roll-Out und Unterstützung der User-Schulungen bis zum Support. Die DBC aus Bad Homburg gilt als bundesweit erste Spezialberatung mit Fokus auf die Bereiche Einkaufsberatung und eProcurement. Nach dem Projekt-Kick-Off startete im August 2011 die Umsetzungsphase.

Nach der Konzepterstellung und Freigabe wurde das System aufgebaut und an die verschiedenen SAP ERP Systeme angebunden. Das Customizing und die Entwicklung kundeneigener Anforderungen folgten im zweiten Projektabschnitt. Wir haben bereits im Vorfeld darauf geachtet, dass nur Eigenentwicklungen durchgeführt werden, die tatsächlich einen funktionellen Mehrwert mit sich bringen oder die Usability verbessern. sagt Sebastian Arnold von der DBC rückblickend. Aus technischer Sicht ist bei allen Entwicklungen selbstverständlich auch die weitere Release Fähigkeit sichergestellt. Kundeneigene Entwicklungen fielen vor allem in den Bereichen Genehmigungsworkflow, Adressdaten, Layout der Bestellung und Steuerung der Versandarten sowie die Lieferantendatenverwaltung an.

Im Juni 2012 war die Abnahme des Systems durch alle beteiligten Lufthansa Konzerngesellschaften erfolgreich abgeschlossen. DLH-Projektleiter De Santis: Unser Anspruch war, durch eine ausreichend dimensionierte Testphase mit einem möglichst stabilen und fehlerfreien System in den Roll-Out zu gehen. Dank ausgeprägter Testskripte und der guten Zusammenarbeit der Lufthansa Konzerngesellschaften und den Experten der DBC sei dies auch gelungen, so De Santis weiter.

Schulungen und Support sichern hohe Akzeptanz

Neue Systeme bedeuten neue Anforderungen an die Anwender. Für eine User-Akzeptanz auf hohem Level, möglichst von Beginn an, erfolgten im Anschluss an die Abnahme Lufthansa-interne Schulungen. Bisher wurden so in Präsenz-Seminaren und Web-based-Trainings über 1.500 Anwender auf dem System geschult. Für alle User steht darüber hinaus ein von der DBC betriebener 1st/2nd-Level Support in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Diese Maßnahmen tragen maßgeblich für die gute Akzeptanz des Systems bei den Anwendern bei.

Ab Mitte Juli 2012 rollte das Projektteam dann stufenweise das buy:order System aus. Der Roll-Out war so getaktet, dass im zweiwöchigen Rhythmus kleinere und größere Gesellschaften abwechselnd auf das neue eProcurement-System umstiegen. Diese Maßnahme vermied Überbelastungen bei den beteiligten Einheiten, vom eigentlichen Projektteam über den Support bis hin zur Administration und Basisbetreuung. So stellte das Projektteam sicher, dass den Anwendern über den gesamten Roll-Out-Zeitraum der Service mit angemessenen Antwortzeiten zur Verfügung gestellt werden konnte.

Erfolgreicher Abschluss eines der größten SRM-Projekte im DAX30

Seit erfolgreichem Projektabschluss Anfang Oktober 2012 sind nach 14-monatiger Umsetzungsphase insgesamt 4.100 Anwender der Lufthansa in über 30 Tochtergesellschaften an das neue eProcurement buy:order angeschlossen. Die Gesellschaften arbeiten abhängig von ihrem ERP System entweder voll integriert (Classic/Extended Classic Szenario) oder nutzen die Anbindung im Stand-Alone-Szenario.

Bereits im ersten Monat wurden über 5.000 Bestellungen mit mehr als 13.000 Bestellpositionen erstellt. Die Ergebnisse des Projekts für Lufthansa sind neben einer höheren Transparenz über das Einkaufsvolumen die hohe Automatisierung im Katalogfreigabeprozess. Wir sind stolz, dass wir die Lufthansa in einem der größten SRM-Projekte im DAX30 begleiten und unsere Expertise einbringen konnten. meint Partner Dr. Peter Drescher von der DBC .

Die Deutsche Lufthansa AG ist das größte deutsche Transportunternehmen im Bereich Personenbeförderung und Cargo in der Luftfracht. Als AG ist die DLH Mitglied im DAX30.

SAP SRM ist das Softwaregestützte Einkaufssystem für automatisierte Bestellprozesse (eProcurement). Die Software ist in der aktuellen Version 7 am Markt für SAP Kunden erhältlich. Das bei der DLH eingeführte System ist eines der größten bei deutschen Konzernen eingesetzte System.

Die Deutsche Business Consulting ist eines der führenden Beratungshäuser für die Bereiche Einkaufsberatung und eProcurement (SAP SRM) und IT-Systemen im, Einkauf (SAP MM/SLC). Weitere Infos unter www.deutsche-bc.com

Kontakt:
Deutsche Business Consulting GmbH
Gabriel Kruppa
Du-Pont-Str. 6
61352 Bad Homburg
49 6172 85010-57
gabriel.kruppa@deutsche-bc.com www.deutsche-bc.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»