Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mrz
14

Lekkerland AG & Co.KG: Mit der Working Capital Lösung von American Express bleibt das “on the go” Geschäft erfolgreich in Bewegung

Frankfurt am Main, 14. März 2014. Seit Einführung der Working Capital Lösung von American Express profitiert Lekkerland von einem optimierten Liquiditätsmanagement und zufriedenen Lieferanten.

Lekkerland AG & Co.KG:  Mit der Working Capital Lösung von American Express bleibt das "on the go" Geschäft erfolgreich in Bewegung
American Express

Ob heißer Cappuccino, Sandwich, Mineralwasser oder Tageszeitung – heute werden Verbraucherwünsche überall so schnell und so bequem wie möglich bedient. Anbieter wie Tankstellenshops und Kioske, Tabakwarenfachgeschäfte oder Getränkemärkte, Bäckereien oder Kantinen sind hier auf ein perfekt abgestimmtes Zusammenspiel von Sortimentsvielfalt, reibungsloser Logistik und stabilen Zahlungsprozessen angewiesen. Lekkerland AG & Co.KG, das multinationale Handelsunternehmen mit Sitz in Frechen, hat den “on the go”-Modus perfektioniert und sorgt mit hohem Tempo dafür, dass jederzeit ein breites Produktsortiment bei über 61.400 Handelspartnern allein in Deutschland zur Verfügung steht. Der Prozess zwischen der Warenbestellung und der Distribution ist passgenau organisiert, denn Lekkerland dockt sich an die Supply Chain seiner Handelspartner an: “Wir können innerhalb von 24 Stunden jederzeit jedes Produkt aus unserem Sortiment in Europa liefern, das läuft wie ein Uhrwerk”, beschreibt Jonny Natelberg, Executive Vice President Corporate Affairs bei Lekkerland, die Kernkompetenz des Großhändlers.

Das immense Volumen des Warenumschlags spiegelt sich in den Zahlungsströmen wider. Rund zwölf Milliarden Euro Umsatz verzeichnet Lekkerland jährlich europaweit – ein Volumen, das sich aus vielen Millionen kleinteiligen Beträgen im täglichen Einkauf zusammensetzt. In diesem dynamischen Kreislauf ist das Forderungs- und Verbindlichkeitenmanagement ein wichtiger Erfolgsfaktor. Working Capital und Liquidität bilden entscheidende Kennzahlen, die die gesamte Performance des Unternehmens mit definieren.

Seit die Working Capital Lösung von American Express bei Lekkerland im Einsatz ist, profitiert davon beispielsweise das Cash Management zwischen dem Großhändler und seinen Electronic Value-Lieferanten. Die Anbieter im schnell wachsenden Markt von Bezahl-, Geschenk- und Downloadkarten werden über die Lösung von American Express direkt bezahlt. Die Vorteile: alle Rechnungen der Lieferanten werden innerhalb von wenigen Banktagen beglichen. Verlängerte Zahlungsziele durch Einsatz der Working Capital Lösung eröffnen Lekkerland hingegen weitreichende Gestaltungsspielräume bei der Liquiditätsoptimierung. “So entsteht eine echte Win-win-Situation für alle Beteiligten”, erklärt Björn Hoffmeyer, General Manager für Global Corporate Payments in Zentraleuropa bei American Express, “Lekkerland gewinnt wachstumstreibende Liquiditätsspielräume und punktet einmal mehr als zuverlässiger Partner für Anbieter von Unterwegskonsum. Hersteller und Lieferanten profitieren von kurzfristigen Rechnungseingängen und verlässlichen Planungshorizonten.”

Ein erster Referenzbericht über die Einführung der Working Capital-Lösung bei der Lekkerland & Co.KG ist jetzt veröffentlicht worden und wird kostenlos zur Verfügung gestellt (Kontakt: Simone Heil, Telefon: +49 69 7576-2325, E-Mail: Simone.Heil@aexp.com). Bildquelle:kein externes Copyright

American Express – 1850 gegründet und seit 1898 auch in Deutschland vertreten – ist einer der weltweit führenden Anbieter von Reise- und Finanzdienstleistungen. Über 60.000 Mitarbeiter kümmern sich in über 200 Ländern um die 102,4 Millionen Kartenkunden und viele Millionen Geschäftsreisende. Der Bereich Global Corporate Payments bietet mittleren, großen und globalen Unternehmen Lösungen, die Transparenz und Effizienz bei Bezahlvorgängen erhöhen. Dafür stellt American Express verschiedene Produkte wie z. B. Firmenkreditkarten, Reisestellenkonten, virtuelle Zahlungslösungen, Lösungen für Einkauf und Beschaffung und zur Optimierung des Working Capitals zur Verfügung. American Express gibt in 40 Ländern Firmenkreditkarten in entsprechender Währung sowie in 100 weiteren Ländern auf US-Dollar lautende internationale Karten heraus.

American Express Services Europe Limited
Simone Heil
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt am Main
49 69 7576-2325
Simone.Heil@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»