Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mrz
03

Lamb Weston / Meijer veröffentlicht Ergebnisse seines Nachhaltigkeitsprogramms

Führender Kartoffelverarbeiter macht deutliche Fortschritte mit Strategieplan bis 2020

Lamb Weston / Meijer veröffentlicht Ergebnisse seines Nachhaltigkeitsprogramms

(NL/4483336463) Kruiningen (NL) / Hollabrunn (AT), 3. März 2015 – Lamb Weston / Meijer, der führende Hersteller von Tiefkühlkartoffelprodukten und getrockneten Kartoffelflocken, veröffentlichte heute seinen mittlerweile dritten Nachhaltigkeitsbericht. Der Report unterstreicht den deutlichen Fortschritt des Nachhaltigkeitsprogramms des Unternehmens zwischen 2012 und 2014 in jedem Teil der Wertschöpfungskette, vom Feld bis auf den Tisch. Die wichtigsten Ergebnisse sind eine direkte Wassereinsparung von 7% bzw. 285 Millionen Liter Wasser pro Jahr, die Reduzierung des direkten Energieverbrauchs um 21% pro Jahr und eine bessere Verwertung der Kartoffeln um 4,3% pro Jahr im Vergleich zur Ausgangssituation in 2008. Mit diesen Ergebnissen ist Lamb Weston / Meijer auf gutem Kurs, um seine Nachhaltigkeitsziele bis 2020 zu erreichen. Der vollständige Bericht ist online verfügbar: www.lambweston-sustainable.com/de

Die Nachhaltigen Sechs
Das Nachhaltigkeitsprogramm von Lamb Weston / Meijer fokussiert auf sechs Bereiche, die maßgeblichen Einfluss auf die Kernaktivitäten des Unternehmens haben. Diese sind: Wasser, Energie und Emissionen, Kartoffel und Abfälle, Mitarbeiter, Lebensmittelsicherheit und Qualität, Ernährung und Gesundheit.

Auf seinem Weg die Nachhaltigkeitsziele bis ins Jahr 2020 zu erreichen, kann das Kartoffeln verarbeitende Unternehmen bereits große Fortschritte verzeichnen. Im Vergleich zum Jahr 2008 wurde zum Beispiel jährlich die Menge von 114 olympischen Schwimmbecken Frischwassers eingespart, eine Reduzierung des jährlichen Energieverbrauchs in Höhe von 11.000 holländischen Haushalten ermöglicht und mit einer besseren Verwertung 51.600 Tonnen weniger Kartoffeln verbraucht, um die gleiche Menge des Endprodukts herzustellen. So wurde auch in der österreichischen Anlage in Hollabrunn hochmoderne Technologie installiert, die automatisch Fremdmaterial aus dem Verarbeitungsprozess mit einem Luftstrahl entfernt, um gleichbleibende Produktqualität zu garantieren.

Zusätzlich geht keinerlei Müll auf Deponien. Heute werden 99,7% der Nebenprodukte und Abfälle wiederverwertet, das entspricht 300.000 Tonnen, zumeist Biomüll aus Kartoffeln. Gesündere Frittieröle, weniger Salz und innovative Produktentwicklung tragen zur Herstellung eines Produktes bei, dass globalen Ernährungstrends gerecht wird.

Gemeinsame Wertschöpfung
Bas Alblas, CEO von Lamb Weston / Meijer, sagt: Wenn wir wirklich nachhaltig werden wollen, müssen wir die gesamte Wertschöpfungskette betrachten. Deshalb glauben wir an gemeinsame Wertschöpfung bei allem was wir tun. Wenn wir langfristig relevant sein wollen, müssen wir mit einer Vielzahl von Interessengruppen auf unterschiedliche Art und Weise zusammenarbeiten. Gemeinsame Wertschöpfung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Und wir betrachten es als unsere Aufgabe, in unserer Branche eine aktive und führende Rolle im Bereich nachhaltiger Entwicklung zu spielen.

Online Nachhaltigkeitsbericht 2012-2014
Der gesamte Nachhaltigkeitsbericht entspricht dem GRI (Global Reporting Initiative) G4 Core Level, während die Kapitel Wasser, Energie und Emissionen und Kartoffel & Abfälle das G4 Comprehensive Level reflektieren. Eine Zusammenfassung des Reports, verfügbar in sechs Sprachen, ist online verfügbar. Der nächste Nachhaltigkeitsbericht wird im Jahr 2017 veröffentlicht.

Über Lamb Weston / Meijer
Lamb Weston / Meijer ist einer der drei führenden Kartoffel verarbeitenden Hersteller in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA Region). Das Unternehmen hat seine Position erreicht, indem es auf Qualität, Service, Innovation und kontinuierliche Verbesserung achtet. Lamb Weston / Meijer hat seinen Hauptsitz in Kruiningen (Niederlande) und produziert hochwertige Tiefkühlkartoffelprodukte und getrocknete Kartoffelflocken an fünf Standorten in den Niederlanden (3), Grobritannien (1) und Österreich (1). Die wichtigsten Geschäftsbüros befinden sich in den Niederlanden (Breda) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai). Die 1.200 Mitarbeiter des Unternehmens in der EMEA Region verarbeiten jährlich 1,2 Millionen Tonnen Kartoffeln mit einer Produktionskapazität von 700.000 Tonnen Kartoffelendprodukt. Zusammen mit ConAgra Foosd verkauft Lamb Weston diese Produkte unter der Marke in mehr als 100 Ländern an QuickService-Systemgastronomie, Restaurantbetriebe, den Einzelhandel und diverse Bereiche der Lebensmittelindustrie.

Kontakt
Sebastian Hesse | Big Bang & Whisper
Sebastian Hesse
Winsstr. 61
10405 Berlin
030-69202499
info@bigbangandwhisper.com
www.bigbangandwhisper.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»