Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
01

Kostenrechnung ohne Limit

Erweiterte Auswertungen mit dem XBA Rechnungswesen

Auf das betriebliche Rechnungswesen kommt einiges zu. Dies gilt nicht nur im Hinblick auf die E-Bilanz, die ab 2013 in vielen Unternehmen erhebliche Änderungen bis in die tägliche Buchungspraxis mit sich bringen wird. Hinzu kommen wachsende, innerbetriebliche Anforderungen an eine immer engmaschigere und flexiblere Kostenrechnung. Hier ist als Beispiel der neue Sachkontenrahmen SKR 51 für die KFZ-Branche zu nennen.

Die herkömmlichen Mittel im Rechnungswesen genügen hier mittelfristig nicht mehr: Kontenpläne, Kostenstellen und Kostenträger bieten nur begrenzte Möglichkeiten, um einerseits bilanz- und steuerrechtliche Vorgaben und andererseits gleichzeitig innerbetriebliche Anforderungen zu bedienen. Im Einzelhandel beispielsweise sind zunehmend mehrdimensionale Auswertungen aller Geschäftsfälle gefragt – etwa eine gezielte Analyse der Umsätze nach Lieferanten, Herstellern, Modellen, Produktmerkmalen, Filialen, Vertriebskanälen etc. sowie beliebigen Kombinationen dieser Merkmale.

Einige Systeme behelfen sich weiterhin mit der Verwendung umfangreicher Kontenpläne und einer Vielzahl von Kostenstellen, um alle Merkmalskombinationen abzubilden. Eine solche Lösung ist jedoch unflexibel und fehlerträchtig. Deshalb wurde das XBA Rechnungswesen jetzt mit den Strukturierten Kostenmerkmalen erweitert. Damit können viele zusätzliche Merkmale (Dimensionen) individuell und hierarchisch definiert und mit entsprechenden Stammdaten vorbereitet werden. Besonderes Gewicht liegt dabei auf einer schnellen und sicheren Erfassung der zusätzlichen Daten in der Buchungsmaske. Unzulässige Kombinationen, wie beispielsweise die Angabe einer bestimmten Marke für einen nicht vorgesehenen Filial-Standort, können durch entsprechende Vorbesetzungen zuverlässig vermieden werden. Weitere Vorteile der neuen XBA-Lösung: Die Kontenpläne bleiben überschaubar und die Kostenstellen wie gewohnt für die Kostenrechnung nutzbar.

Buchungen mit den neuen Kostenmerkmalen können über verschiedene Standardschnittstellen in das XBA Rechnungswesen eingelesen werden. Dazu gehört auch das von der XBA Software AG neu entwickelte XML-basierte Schnittstellenformat. Diese XBA-XML-Schnittstelle übernimmt die erweiterten Daten direkt oder auch mit individuell definierbaren, automatischen Umsetzungen aus übergebenen Kostenstellen.

Für die Auswertung der erweiterten Kostenmerkmale stehen neben den bewährten Ansichten und Berichten ebenfalls neue Funktionen bereit: Da sind zum einen vordefinierte Analysen in der Kontoabfrage, die Daten in filter- und sortierbaren Tabellen bereitstellen. So lässt sich beispielsweise die Verteilung der Kostenmerkmale für Offene Posten oder Sachkonten sehr schnell abfragen.

Unbegrenzte Flexibilität für die Auswertung bieten schließlich die neuen, Individuellen Abfragen im XBA Rechnungswesen: Sie ermöglichen Berichte (Bilanz, GuV uvm.) aus individuell definierten Zeilen und Spalten. Dabei können Summenzeilen, Berechnungsspalten und beliebige Filter eingesetzt werden. Der Detaillierungsgrad lässt sich so beliebig fein und gleichzeitig variabel bestimmen.

Die neuen Berichtsfunktionen stellen nicht zuletzt einen wichtigen Baustein der E-Bilanz-Lösung im XBA Rechnungswesen dar. Gleichzeitig bleibt dem Anwender die Flexibilität, unter verschiedenen E-Bilanz-Lösungen zu wählen.

Diese neuen Funktionen von den Individuellen Kostenmerkmalen über neue und erweiterte Schnittstellen bis zu den Individuellen Abfragen bewähren sich bereits in der Praxis:
Auf ihrer Basis hat der XBA-Servicepartner DATA SALDO PLUS eine umfassende SKR-51-Lösung für den KFZ-Handel entwickelt. Diese Lösung wird mit großem Erfolg in den ersten Autohäusern eingesetzt, viele weitere KFZ-Betriebe werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen. Axel Symancyk, Geschäftsführer der DATA SALDO PLUS GmbH mit langjähriger Erfahrung bei der Erstellung und dem Vertrieb betriebswirtschaftlicher Lösungen für den KFZ-Bereich, zeigt sich begeistert: „Mit den Erweiterten Auswertungen im XBA Rechnungswesen haben sich für uns ganz neue Möglichkeiten für die Lösungsentwicklung ergeben und das auch noch bei einem sehr attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis.?
Die XBA Software AG stellt betriebswirtschaftliche Software her. Das Unternehmen wurde am 10.07.2002 in Hamburg gegründet. Produktschwerpunkte sind die Finanzbuchhaltung (XBA Rechnungswesen) sowie die Lohn- und Gehaltsabrechnung (XBA Personalwesen). Darüber hinaus gibt es die XBA Vertragsverwaltung mit Schulverwaltung, die XBA Mittelstandslösung sowie die Anlagenbuchhaltung für XBA.
Vertrieb und Support der XBA-Lösungen erfolgen über ein bundesweites Netz qualifizierter Partner.

XBA Software AG
Karsten Siemer
Langwisch 10
22391 Hamburg
k.siemer@xba.net
040 88881830 www.xba.net

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»