Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Nov
11

Kleine Tropfen, große Wirkung

Wasserlöschanlagen sind nach wie vor die beste Lösung, wenn es um Brandschutz in öffentlichen Gebäuden geht

Kleine Tropfen, große Wirkung

Wasserlöschanlagen schützen flächendeckend

Hohe Personenaufkommen gehen in Sachen Brandschutz mit großen Risiken und dem Bedarf nach einem optimalen Notfallmanagement einher. Im Rahmen eines umfassenden Brandschutzkonzeptes ist daher nicht nur der organisatorische Brandschutz mit hinreichend vorhandenen und gut gekennzeichneten Fluchtwegen, sondern auch der Einsatz geeigneter Löschanlagen unabdingbar. Diese ganzheitliche Betrachtung bietet die Imtech Brandschutz GmbH unter anderem mit ihren Leistungen rund um den Brandschutz in öffentlichen und somit stark frequentierten Bereichen. Schulen, Bürogebäude, Krankenhäuser, Museen oder auch Einkaufszentren bedürfen einer akribischen Brandschutzbetrachtung durch Experten, bevor die passenden Lösungen fachmännisch sowie nach den neuesten Richtlinien in die Tat umgesetzt werden können. Da das Wohlergehen der Personen an erster Stelle steht, ist die Wahl des Löschmittels in den betroffenen Bereichen auf den Einsatz von Wasser beschränkt. „Wasserlöschanlagen sind sowohl effektiv, ungefährlich als auch besonders wirtschaftlich – vor allem für großflächige Anwendungen sind sie damit geradezu prädestiniert“, erklärt Roland Küsters von der Imtech Brandschutz GmbH. Hinzu kommt, dass beispielsweise Sprinkleranlagen lediglich dort ausgelöst werden, wo tatsächlich eine Brandentwicklung stattfindet. Mit einer Erfolgsquote von nahezu 98 Prozent bietet diese Variante darüber hinaus den zuverlässigsten Brandschutz. Roland Küsters fügt hinzu: „Im Falle eines Feuers öffnet sich der aktivierte Sprinkler gezielt im Gefahrenbereich und das Löschwasser wird gleichmäßig über einen Sprühteller verteilt. Somit wird die Gefahr im wahrsten Sinne an der Wurzel bekämpft!“ Egal, ob es sich um eine Nassanlage handelt, bei der das Rohrnetz bereits mit Wasser gefüllt ist, oder eine Trockenanlage, die auf einen Druckabfall im Rohrnetz reagiert und dieses unmittelbar flutet – die Funktionsweise ist gleichermaßen effektiv. Im Zuge eines ausgeklügelten Brandschutzkonzeptes wird darüber hinaus gemeinsam mit der Löschanlage ein Alarm ausgelöst, der die zuständige Feuerwehr alarmiert. Eine weitere Möglichkeit, öffentliche Gebäude vor Feuergefahren zu schützen, stellen zudem Sprühwasserlöschanlagen dar. Diese finden speziell dort Anwendung, wo eine rasche Brandausbreitung möglich ist. Sie verfügen über offene Löschdüsen und werden durch eine Brandmeldeanlage, welche auf Wärme und/oder Rauch reagiert, angesteuert. Auch hier erfolgt eine Flutung des Rohrnetzes mit Wasser, woraufhin eine großflächige Verteilung stattfindet und die Gefahr gebannt wird. Das Löschprinzip ist bei beiden Varianten das Gleiche: Das fein verteilte Löschwasser hat eine kühlende Wirkung, verhindert die Ausbreitung des Feuers und schafft im Sinne der anwesenden Personen ein hohes Maß an Sicherheit.

Bildrechte: Imtech Brandschutz GmbH

Über Imtech Brandschutz:

Die Imtech Brandschutz GmbH mit ihrem Hauptsitz im unterfränkischen Alzenau ist auf die Bedarfsanalyse, Konzeption und Errichtung von Brandschutzsystemen sowie automatischen Löschanlagen aller Art spezialisiert. Im Rahmen dieser Kompetenz bietet Imtech Brandschutz ein breites Portfolio an VdS-konformer Anlagentechnik, zu dem Sprinkler-, Sprühflut-, Schaum- und Gaslöschanlagen gehören. Die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für Gebäude jeglicher Bauweise, insbesondere Logistikbereiche, Hochregallager, Rechenzentren und IT, gehört ebenso zum Leistungsspektrum, wie das Planen, Bauen, Betreiben sowie die Wartung dieser technisch anspruchsvollen Anlagen.
Mit Niederlassungen in ganz Deutschland, unter anderem in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München, bedient das Unternehmen Kunden im gesamten Bundesgebiet. Darüber hinaus zeigt Imtech Brandschutz in Polen, der Slowakei, Ungarn, Österreich und Rumänien wachsende internationale Präsenz.
Ursprünglich ist die Imtech Brandschutz aus dem Unternehmen ROM (Rudolph Otto Meyer) hervorgegangen. 1997 wurde ROM von der heutigen Imtech N.V. übernommen. 2002 wurde die Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. gegründet. In 2008 wurden die Kompetenzen aus dem Bereich Brandschutz in einem eigenständigen Fachunternehmen, der Imtech Brandschutz, gebündelt. Ferner wurde das Tochterunternehmen S+G – welches für die Fertigung von Komponenten zuständig ist – in die Imtech Brandschutz integriert. Der Brandschutzspezialist ist VdS-anerkannter Errichter für alle Arten von automatischen Löschanlagen und zudem Mitglied im BVFA.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.imtech.de

Kontakt
Imtech Brandschutz GmbH
Roland Küsters
Siemensstraße 24-26
63755 Alzenau
0271 70 30 21 0
c.lippert@jansen-communications.de
www.imtech.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»