Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Aug
19

JOHANN BUNTE: Neues Asphaltmischwerk für 4,5 Millionen Euro

Unternehmensgruppe BUNTE (Papenburg) nimmt innovative Anlage in Georgsheil offiziell in Betrieb / Umweltstandards auf höchstem Niveau / Bau weiterer Werke im Nordwesten geplant / Niedersächsischer Wirtschaftsminister Jörg Bode lobt mutiges Engagement
JOHANN BUNTE: Neues Asphaltmischwerk für 4,5 Millionen Euro

Papenburg/Georgsheil – Die bundesweit tätige JOHANN BUNTE Bauunternehmung (Papenburg) hat rund 4,5 Millionen Euro in ein neues Asphaltmischwerk im ostfriesischen Georgsheil (Landkreis Aurich) investiert. „Das ist eine Investition in die Zukunft mit erstklassigen Perspektiven für das Unternehmen, aber auch für die Region“, sagte der BUNTE-Geschäftsführer Manfred Wendt bei der offiziellen Inbetriebnahme der nach modernsten Standards gebauten Anlage im Beisein des Niedersächsischen Wirtschaftsministers Jörg Bode (FDP) und rund 120 Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Bode lobte das Engagement als mutig und vorbildlich.

Die Produktionskapazität von etwa 170.000 Tonnen jährlich werde den regionalen Wettbewerb beleben und sich positiv beim Bau von Bundes- und Landesstraßen auswirken. Von dem Standort könnten Baustellen in einem Radius von bis zu 100 Kilometern versorgt werden. Damit positioniere BUNTE sich für zahlreiche Straßenbauprojekte, die in der boomenden Region in den kommenden Jahren zu erwarten seien.

Wendt kündigte zudem den Bau weiterer Werke im Nordwesten an, um die Straßenbauaktivitäten der Unternehmensgruppe mit insgesamt 1.500 Beschäftigten auf breiter Basis zu stärken. Seit 2002 hat BUNTE die Mischgutproduktion mit einem Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich modernisiert und auf sechs stationäre Standorte (Bramsche, Emsbüren, Georgsheil, Getmold, Kampe, Papenburg) sowie zwei mobile Werke (Frankfurt, Polen) ausgebaut. Die gesamten Produktionskapazitäten betrügen mehr als zwei Millionen Tonnen pro Jahr.

Der Energieverbrauch und die Umweltbelastungen seien im Werk Georgsheil auf ein Minimum reduziert worden, sagte der technische Geschäftsführer Helmut Renze. So sei der Einsatz von bis zu 70 Prozent Recyclingmaterial (Fräsgut) möglich. Zudem werden die Brennanlage überwiegend mit heimischem Braunkohlenstaub statt Heizöl betrieben. Der Großteil der Rohstoffe werde über die Bahn angeliefert.

JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Die JOHANN BUNTE Bauunternehmung in Papenburg wurde 1872 von Johann Bunte gegründet und ist nach wie vor im Familienbesitz. Vom reinen Tiefbauunternehmen hat sich BUNTE seit Mitte der 90er Jahre zu einem umfassenden Generalanbieter der Baubranche entwickelt, der in Alleinverantwortung, als Partner in Arbeitsgemeinschaften und in anderen Gemeinschaftsprojekten bundesweit und im nahen europäischen Ausland breit aufgestellt ist. Vom Tief- und Straßenbau über den Wasser- und Ingenieurbau und der Projektentwicklung bis hin zum Hochbau deckt die Unternehmensgruppe BUNTE nahezu alle Bereiche der Branche ab. BUNTE baut heute nicht nur Straßen, sondern auch Schulen, Industriehallen, Schleusen, Häfen und entwickelt und betreibt eigene Projekte. Durch diese Entwicklung hat die Unternehmensgruppe BUNTE ihren Umsatz seit 1995 mit rund 500 Millionen Euro pro Jahr verachtfacht. Die Zahl der Mitarbeiter ist in dieser Zeit von gut 400 auf rund 1.500 gestiegen. Ein Großteil der Arbeiten wird durch die eigene Belegschaft der Niederlassungen in Deutschland, in den Niederlanden und in Polen ausgeführt.

JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Helmut Renze
Hauptkanal links 88
26871 Papenburg
04961 8950
www.johann-bunte.de
papenburg@johann-bunte.de

Pressekontakt:
K+ Agentur für Kommunikation GbR
Stephan Janssen
Julianenburger Str. 25
26603 Aurich
info@agentur-kplus.de
04941/6051931
http://www.agentur-kplus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»