Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Sep
17

Intelligentes Liquiditätsmanagement erzielt eine Verzinsung in Höhe von 19,3%

Investierte Geschäftsguthaben konnten das siebte Jahr in Folge zweistellige Renditen verzeichnen

Intelligentes Liquiditätsmanagement erzielt eine Verzinsung in Höhe von 19,3%

Sicherheit.Verfügbarkeit.Rendite.Selbstbestimmung.Ergebniskontinuität.Flexibilität

Die ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG [http://www.avgeg.de] blickt sehr zufrieden auf ein erfolgreiches siebtes Jahr in Folge zurück und rechnet auch für das Jahr 2013/14 mit einer weiterhin positiven Entwicklung der Mitgliederzahl und der Ertragssituation.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes – wie ein Zinsvergleich zeigt – konnte auch für 2012 eine Dividende von 10,5% (105,00 EUR pro Geschäftsanteil) ausgeschüttet werden. Die Berechnung der Dividende der einzelnen Mitglieder erfolgte hierbei satzungsgemäß nach den jeweils monatlich eingezahlten Geschäftsguthaben.

Vergleich Zinsniveau und AVG eG-Dividende
Stand: 20.06.2013
Grafik: [https://dl.dropboxusercontent.com/u/104788203/documente/htm_images/zinsvergleich.jpg]

Nach Änderung der Firma im vergangenen Jahr durch die Generalversammlung wurde natürlich ebenfalls die Satzung der ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG dem Generalziel angepasst, den Mitgliedern Altersvorsorgeleistungen jeder Art anzubieten. Hierzu gehören nicht nur möglichst hohe Rentenzahlungen, sondern – auf Sicht gesehen – auch die Bereitstellung von altersgerechten Wohnanlagen oder anderen Leistungen, auf die die Mitglieder Wert legen.

Auch in 2012 ist die AVG eG wieder stark gewachsen. Die Mitgliederzahl stieg um mehr als die Hälfte, die Geschäftsguthaben um mehr als zwei Drittel. Die ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG ist im Sinne von § 53 Genossenschaftsgesetz keine kleine Genossenschaft und unterliegt seit 2012 der jährlichen Prüfungspflicht durch einen staatlich überwachten Prüfungsverband.

Eine sehr gute Rentabilität ist gleich nach Sicherheit eine der Grundvoraussetzungen für die dauerhaften Altersvorsorgeleistungen und hat daher einen hohen Stellenwert. Begünstigt wird dies im Wesentlichen dadurch, dass diese Genossenschaft zu nahezu 100% Eigenkapitalfinanziert ist. Insgesamt sind die Mitglieder mit der Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Jahr sehr zufrieden – wie beispielsweise auch ein Vergleich mit der Wertentwicklung des Deutschen Aktienindex DAX seit 01.01.2007 sehr deutlich zeigt.

Chart: [https://dl.dropboxusercontent.com/u/104788203/documente/htm_images/dax_avg.jpg]

„Auch im Jahr 2013/14 werden wir unsere gute Ausgangsposition als ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG dazu nutzen, um unseren Mitgliedern weiterhin als zuverlässiger Partner zur Verfügung zu stehen“,betont Andreas Lechtenfeld. „Unser leistungsstarkes Team und die guten Geschäftsergebnisse der zurückliegenden Jahre werden uns dabei den Rücken stärken.“

Bild: [https://dl.dropboxusercontent.com/u/104788203/documente/htm_images/xingfotomi.jpg]
Andreas Lechtenfeld
Vertriebskoordinator

Genossenschaften sind eine weitverbreitete Gesellschaftsform. Bundesweit gibt es mehr als 5-tausend Genossenschaften mit 800-tausend Arbeitsplätzen und 20 Millionen Mitgliedern: Statistisch ist bereits jeder vierte Bundesbürger Mitglied in einer Genossenschaft. Jedes Mitglied hat gesetzlich verankerte Mitwirkungsrechte und ist als Mitglied am Ertrag beteiligt. Zu den Besonderheiten gegenüber anderen Formen von Kapitalgesellschaften gehört auch, dass jedes Mitglied eine einzige Stimme hat unabhängig von der Höhe seiner Beteiligung.

Die AVG ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG basiert auf folgenden Eckpunkten:

Der Zweck der AVG ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG ist die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder – durch Ausnutzung der Vorteile, die durch den Zusammenschluss zu einer Genossenschaft entstehen – mit Altersvorsorgeleistungen jeder Art.

Die Genossenschaft kann hierzu alle im Bereich der Finanz- und Wohnungswirtschaft, der Investition der Geschäftsguthaben und der Beratung der Mitglieder anfallenden Aufgaben übernehmen, soweit es sich nicht um genehmigungspflichtige Bankgeschäfte handelt.

Die eG arbeitet ausschließlich für ihre eigenen Mitglieder. Sie arbeitet mit ihrem eigenen Kapital, d.h. den Geschäftsguthaben ihrer Mitglieder, im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die eG verwaltet kein fremdes Kapital. Sie wird ausschließlich vom Selbstbestimmungsgedanken und von den demokratischen Regelungen des Genossenschaftsgesetzes bestimmt.

Kontakt:
ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG
Andreas Lechtenfeld
Menzelstraße 14
14467 Potsdam
03317017777
andreas.lechtenfeld@karriere.ag
http://www.avgeg.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»