Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Feb
21

Genossenschaften haben zufriedene Mieter.

Renaissance der genossenschaftlichen Idee

Genossenschaften haben zufriedene Mieter.

genokup

Laut der Studie konnten nur die Genossenschaften seit 2010 Ihr Ergebnis verbessern und mehr Mieter an sich binden. Somit überholten sie in der Mieterzufriedenheit zum erstem Mal die städtischen oder kommunalen Wohnungsunternehmen. Weiterhin konnten sie sich noch deutlicher von den privaten Einzelvermietern, den privaten Wohnungsnuternehmen und Verwaltungsgesellschaften absetzen, die alle im Vergleich zu 2010 in der Mietergunst zurückgefallen sind.

„Die Treue zu den Genossenschaften liegt nur zum Teil im Service begründet“, erklärt Bettina Harms, Geschäftsführerin von Analyse & Konzepte. „Auch die Wohnsituation und die Kosten spielen hier eine Rolle. Außerdem beobachten wir generell eine Renaissance der genossenschaftlichen Idee.“

„Renaissance der genossenschaftlichen Idee“ ,diesen Satz hörte man in den letzten Monaten immer öfter. Das kann vielleicht an dem gerade zu ende gegangenem „Internationalem Jahr der Genossenschaften“ liegen, an dem auch die GenoKap eG beteiligt war. Vielleicht aber kommt es auch, von dem wiederaufleben des Konzeptes eines kooperativen und in den Grundsätzen der Selbsthilfe und Selbstverwaltung gegründeten Wirtschaftens im Allgemeinen. Es scheint als habe die noch immer fortwährende Wirtschaftskrise das Bedürfnis der Menschen nach stärkerer Teilhabe an der Ausgestaltung des Angebots.

Das betrifft auch das Angebot von sicherem und bezahlbarem Wohnraum, dem wohl elementarsten Bedürfnis aller Teile der Bevölkerung. Hier kommt eine maßgebliche Bedeutung den Wohnungsbaugenossenschaften, wie der GenoKap eG, die zusammen 10 Prozent des Mietwohnungsbestands in Deutschland repräsentieren zu.

Die Vorteile kommen aber nicht nur den Mietern zu Gute. Die Konditionen zu denen eine Wohnungsbaugenossenschaft z. B. neuen Wohnraum errichten kann schlagen sich nicht nur in den preisgünstigen Mieten nieder. Auch Mitglieder die an eine eigene Immobilie denken können davon profitieren und sich diesen Wunsch mit der Hilfe ihrer Wohnungsbaugenossenschaft preiswert erfüllen.

Die Wohnungsgenossenschaften, wie die GenoKap eG, sind mit ihrer Orientierung an den Mitgliederinteressen nicht vorrangig an der kurzfristigen Erzielung möglichst hoher finanzieller Renditen, sondern an einer langfristigen Versorgung ihrer Mitglieder mit gutem und bezahlbarem Wohnraum interessiert.

Hierzu gehört neben der nachhaltigen Bewirtschaftung, Instandhaltung und Modernisierung ihrer Bestände auch der Neubau von Wohnungen und Häusern (nicht nur) in Städten mit angespannten Wohnungsmärkten.

Somit kommen die Wohnungsbaugenossenschaften, neben den kommunalen Wohnungsunternehmen, als mögliche Partner der Städte bei der Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik in betracht.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Kontakt:
GenoKap eG
Thomas Lischka
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»