Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
05

Gamax Management: Onlinehandel boomt, E-Commerce-Anbieter profitieren

Gamax Management: Onlinehandel boomt, E-Commerce-Anbieter profitieren

Moritz Rehmann, Portfoliomanager des Gamax Funds Junior

Der Aufschwung des Onlinehandels wird die Geschäfte der E-Commerce-Anbieter auch in den kommenden Jahren florieren lassen. Zu dieser Einschätzung kommen Dr. Jan Ehrhardt und Moritz Rehmann, DJE Kapital AG und Portfoliomanager des Gamax Funds Junior (ISIN LU0073103748). Sowohl für die USA als auch für Europa erwarten die Investmentexperten, dass die Internethändler ihren Anteil am Einzelhandelsumsatz bis 2017 weiter ausbauen werden. Mit einem Fondsvolumen von aktuell 141 Millionen Euro legt der Gamax Funds Junior in Unternehmen an, die vor allem auch Produkte und Dienstleistungen für die jüngere Generation anbieten.

München, 5. Juli 2013 – Nach Einschätzung des Fondsmanagements des Gamax Funds Junior verfügen E-Commerce-Unternehmen auf Jahre hinaus über ungetrübt gute Wachstumsaussichten. „Dem Marktforschungsinstitut Forrester Research zufolge wird der Onlinehandel in den USA 2013 um 13 Prozent wachsen“, erläutert Moritz Rehmann. Für Europa sieht der Portfoliomanager langfristig noch bessere Perspektiven. „Hier soll der Umsatz dieses Vertriebskanals nach 112 Mrd. EUR im Jahr 2012 auf 191 Mrd. EUR im Jahr 2017 anwachsen“, so Rehmann. Dies entspräche einem Zuwachs von rund 71 Prozent innerhalb von fünf Jahren. Insgesamt hat der Onlinehandel zwar noch immer einen verschwindend geringen Anteil am Einzelhandelsumsatz. Marktschätzungen gehen jedoch davon aus, dass der Anteil bis 2017 sowohl in den USA (derzeit 8 Prozent), als auch in Einzelmärkten wie Deutschland (derzeit 7 Prozent) auf 10 Prozent zulegen kann.
Branchenführer mit starken Markennamen wie Google und Amazon haben nach Auffassung Rehmanns die besten Voraussetzungen, um vom wachsenden Internetshopping zu profitieren. „Beide Konzerne stehen im Zentrum eines grundlegenden Umbruchs“, so der Fondsmanager. Google profitiere von der Neuverteilung des Marktes für Werbeanzeigen, während Amazon den Onlinevertrieb an Endkonsumenten dominiere.

Fundamentaldaten bestätigen Branchen-Aufwärtstrend
Die Aktien beider US-Konzerne erreichten zuletzt neue Allzeithochs. Eine Börsenblase wie zur Jahrtausendwende kann der Gamax Fondsmanager dennoch nicht erkennen. „Der Markt ist gereift und die Unternehmen haben erwiesenermaßen tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt“, so Rehmann. „Wachstumsstarke Marktführer wie Google sind außerdem mit einem bereinigten KGV von rund 15 erstaunlich niedrig bewertet“.
Eine Sonderstellung nimmt Rehmann zufolge Amazon ein. Das Unternehmen operiere aufgrund umfangreicher Zukunftsinvestitionen mit sehr hohen Gewinnmultiplen. Diese Bewertung sei allerdings auch gerechtfertigt, insbesondere weil der US-Konzern mit seinen E-Readern bzw. mit dem digitalen Vertrieb von Büchern einen chancenreichen Wachstumsmarkt erobere.
Im E-Commerce-Sektor räumt Moritz Rehmann außerdem Anbietern von Bezahllösungen wie Ebay (Paypal) und führenden Plattformen für Reisen und Hotels wie Expedia oder Priceline gute Kurschancen ein. „Deutschlandweit nutzte im vergangenen Jahr bereits jeder dritte Verbraucher das Internet für Buchungen – 2006 lag dieser Anteil erst halb so hoch“, erläutert der Portfoliomanager.

Trends in überdurchschnittliches Wachstum ummünzen
Für das Portfolio des Gamax Funds Junior spüren Dr. Jan Ehrhardt und Moritz Rehmann gezielt Einzelwerte auf, die solche lang anhaltenden Trends in überdurchschnittliches Wachstum ummünzen können. Neben führenden E-Commerce-Anbietern zählen hierzu momentan auch ausgewählte Medienunternehmen. Die Portfoliomanager engagierten sich früh bei Kabel Deutschland. Neben der Deutschen Telekom kann das Unternehmen als bundesweit einziger Anbieter im großen Stil Hochgeschwindigkeits-Zugänge für das Internet anbieten. Zudem partizipiert die Gesellschaft unmittelbar an der zunehmenden Verbreitung hochauflösender TV-Programme, deren Übertragung große Datenvolumina erfordert. Darüber hinaus erprobt Kabel Deutschland den Ausbau besonders leistungsstarker städtischer WLAN-Netze.
„Bei derart vielversprechenden Perspektiven sieht man eine potenzielle Übernahme mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, kommentiert Moritz Rehmann den aktuellen Bieterwettstreit zwischen Vodafone und Liberty Media um das deutsche Unternehmen. Die positive Entwicklung von Aktien wie Kabel Deutschland, Google und Amazon zeige indessen, dass sich mit Trendinvestments selbst in konjunkturell schwierigen Phasen sehr gute Ergebnisse erzielen lassen.
Rehmann merkt an, dass ein Investment in Zukunftsunternehmen nicht mit erhöhten Kursschwankungen einhergehen muss. So achten die Portfoliomanager bei der Selektion wachstumsstarker Markenunternehmen auf einen risikodämpfenden Branchenmix. Im Gamax Funds Junior waren die Bereiche E-Commerce und Medien zuletzt mit 8,2 bzw. 6,5 Prozent gewichtet. Die Beimischung defensiver Sektoren wie Nahrungsmittel und Konsumgüter, die vom zunehmenden Wohlstand in den Schwellenländern profitieren, verleiht dem weltweit anlegenden Aktienfonds eine insgesamt ausgewogene Portfoliostruktur.

Fondsinformationen Gamax Funds – Junior A
ISIN: LU0073103748
WKN: 986703
KAG: GAMAX Management AG
Investment Manager: Mediolanum Asset Management
Basiswährung: EURO
Nettofondsvermögen: 141,0 Mio. EUR (30.06.2013)
Fondsmanagement: DJE Kapital AG
Fonds-Performance (5 Jahre): 29,0 Prozent (30.06.2013)

Die GAMAX Management AG wurde 1992 mit Sitz in Luxemburg gegründet. Seit 2001 gehört die Verwaltungsgesellschaft zum führenden italienischen Finanzdienstleistungs-konzern Mediolanum Banking Group. Die GAMAX FUNDS und die MEDIOLANUM GAMAX FUNDS bieten Kunden ein ausgesuchtes Anlagespektrum. Die Fondspalette reicht von internationalen Aktienfonds über Misch- und Rentenfonds bis hin zum Vermögens-verwaltungsfonds. Die erprobte Strategie der GAMAX Management AG folgt dem Prinzip der konsequenten Diversifikation: Durch eine größtmögliche Streuung der Geldanlagen nutzt der Anleger die Chancen der globalen Finanzmärkte bei gleichzeitig verringertem Gesamtrisiko. Für Luxemburg, Deutschland, Österreich, Italien und Spanien verwaltet das Unternehmen ein Gesamtvermögen von rund 452 Millionen Euro (Stand: 3. Juli 2013). In Deutschland betreut die max.xs financial services AG den Vertrieb der Gamax Fondsprodukte.

Kontakt
Gamax Management AG
Jörg Brans
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
+49(0)40-40-1999-31
brans@publicimaging.de
http://www.gamax.de

Pressekontakt:
public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Jörg Brans
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
+49(0)40-40-1999-31
brans@publicimaging.de
http://www.publicimaging.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»