Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
24

Fungibilität bedeutet Umwandelbarkeit

Ein wichtiges Kriterium für viele Geldanleger ist die Frage, wie schnell kommen sie an ihr angelegtes Kapital heran, wenn sie plötzlich Geld brauchen.

Fungibilität bedeutet Umwandelbarkeit

Das WirtschaftsHaus in Garbsen

Allein aus diesem Grunde behalten viele Menschen ihr altes Sparkonto, auch wenn dessen Zinsen nicht einmal mehr den Inflationsverlust ausgleichen.
Andere Menschen legen sich Gold auf die hohe Kante, in der Hoffnung, damit einen Inflationsschutz zu erhalten. Aber diese Hoffnung ist trügerisch, denn der Preis für eine Feinunze Gold ist im letzten halben Jahr um ein Drittel gesunken … und ob in dieser Situation die Aktienkurse noch weiter stark ansteigen, ist zumindest ungewiss.
Also schauen jetzt viele Anleger nach einer sicheren Alternative, die aber auch fungibel ist, wie die Fachleute das nennen, also beispielsweise umwandelbar in Bargeld. Es sieht so aus, als ob Pflege-Immobilien eine solche Alternative sein könnten, denn zurzeit ist dieser Markt einer der letzten, wo es noch echtes Wachstum gibt.
Wer heute eine Pflege-Immobilie anbietet, muss nicht lange auf einen Käufer warten. Es muss natürlich schon ein angemessener Preis und ein verlässlicher Betreiber sei, der sich für mindestens 20 Jahre verpflichtet hat, die Miete für die Pflege-Immobilien auch dann zu zahlen, wenn es Übergangsweise mal keine Bewohner geben sollte.
Aus diesem Grunde ist auch die Wahl des richtigen Standorts von Bedeutung. Die WirtschaftsHaus Gruppe lässt dazu jedes Mal ein gesondertes Gutachten von einem unabhängigen Institut anfertigen, welche Standorte besonders geeignet sind, ob es dort eine entsprechende Bevölkerungsstruktur gibt und wie viele Pflegeappartements in der Region schon angeboten werden.
Auf diese Weise erhalten Kapitalanleger bei der WirtschaftsHaus Gruppe eine hohe Sicherheit – und sollten mal alle Stricke reißen und der Betreiber fällt aus irgendwelchen Gründen aus, verfügt die WirtschaftsHaus Gruppe über genügend Manpower und Erfahrung, für einen Übergangszeitraum das Haus selber zu betreiben. Sie hat sich zu diesem Zweck an einer erfahrenen Betreibergesellschaft beteiligt. Nähere Informationen gibt es beispielsweise unter www.wirtschaftsHaus.de
Bildquelle:kein externes Copyright

Seit 2000 gibt es die WirtschaftsHaus AG in Garbsen im Norden von Hannover. Sie wurde 1993 in Nienburg an der Weser von Edwin Thiemann als ein gesellschaftsunabhängiges Maklerbüro gegründet. Das Kerngeschäft war von Anfang an die ganzheitliche Beratung der Kunden rund um Immobilien, Versicherungen und sonstige Geldanlagen.
Immobilien sind und bleiben für Vermögensplanung und Altersvorsorge unverzichtbar. Für Sparer und Kapitalanleger ist der jetzige Zeitpunkt (2014) für einen Immobilienkauf ausgesprochen günstig. Niedrige Zinsen und interessante Steuervorteile, verbunden mit dem aufstrebenden Markt der Pflege-Immobilien, versprechen in Zukunft überdurchschnittliche Renditen.
In diesem Segment hat sich die WirtschaftsHaus Gruppe als Marktführer etabliert. Pflegeimmobilien mit einer Rendite von 5 bis 6 Prozent bei maximaler Sicherheit und nur einem kleinen Eigenbeitrag sind eine echte Sensation auf dem Markt der Pflegeimmobilien. Das sind Kapitalanlagen die bisher nur Großinvestoren zugänglich waren.
Immobilien entwickeln sich – von der Lage und Art abhängig – einigermaßen wertstabil angesichts der Inflation. Eigentümer von Immobilien haben in den Wirtschaftsumbrüchen des vergangenen Jahrhunderts ihr Vermögen größtenteils retten können. Diese Chancen sollten Anleger, gerade im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Lage bedenken, um heute für die Zukunft vorzusorgen.
Investitionen in den Markt der Altenpflege sind unabhängig von „Börsenbefindlichkeiten“ oder Konjunkturschwankungen. Als Nummer eins der Branche hat dazu die WirtschaftsHaus Gruppe interessante Konzepte vorgelegt, um die Versorgungslücke, die bei vielen Menschen nach der Verrentung aufreißt, wieder zu schließen.
Leider kann es auch bei Immobilien Probleme geben, wie Mietausfälle, Instandhaltungskosten und Bauprobleme. Daher haben Herr Thiemann und seine Vorstandskollegen Pawlis und Senftleben sich auf die Vermarktung von Pflegeimmobilen konzentriert, einem der letzten großen Wachstumsmärkte in Deutschland.
Die WirtschaftsHaus Gruppe ist eine Finanzdienstleistungsgesellschaft, die unabhängig von Banken arbeitet. Ihr Kerngeschäft besteht darin, Immobilien für die Pflege älterer Menschen zu konzipieren und zu verkaufen. Das vorrangige Unternehmensziel der WirtschaftsHaus Gruppe besteht dabei darin, den Markt der Pflegeimmobilien für Privatkunden zu erschließen – normalerweise bewegen sich in diesem Sektor ausschließlich Großinvestoren. Speziell für Privatkunden wurde im Jahr 2002 das Konzept der Sorglos-Immobilie entwickelt. Das WirtschaftsHaus bietet Ihnen mit dieser Immobilie ein zeitgemäßes Produkt, bei dem Sicherheit und Rendite im Einklang stehen.

WirtschaftsHaus Service GmbH
Sandro Pawils
Steinriede 14
30827 Garbsen
(0) 5131 4611-0
info@wirtschaftshaus.de
http://www.wirtschaftshaus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»