Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mai
05

Fondsbörse Deutschland und iComps automatisieren die Einbindung geschlossener Fonds in das Vermögenscontrolling

Erstmals standardisiertes Portfolio-Management mit Beteiligungen möglich

Fondsbörse Deutschland und iComps automatisieren die Einbindung geschlossener Fonds in das Vermögenscontrolling

Hamburg, 05. Mai 2014 – Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG und die iComps GmbH bieten über eine webbasierte Softwarelösung erstmals die vollautomatische Integration geschlossener Fonds in das Vermögensreporting und -controlling professioneller Investoren an. Damit ermöglichen sie erstmals ein alle Anlageklassen umfassendes Vermögenscontrolling ohne Notwendigkeit manueller Datenpflege und Anpassungen.

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG stellt für die amc-Services-Software der iComps GmbH umfassende Daten zu mehr als 5.000 handelbaren geschlossenen Fonds zur Verfügung. Professionelle Nutzer der webbasierten IT-Plattform, meist Vermögensverwalter und Family Offices, können nun erstmals vollautomatisiert geschlossene Beteiligungen in ihr standardisiertes Vermögensreporting aufnehmen.

Das Reporting bildet die Grundlage für ein alle Anlageklassen umfassendes Vermögenscontrolling. Anlagerichtlinien, Mindestsalden oder Verlustschwellen können gemäß MiFID-Anforderungen automatisch überwacht werden, tatsächliche Renditen mit Prognosen und weiteren Benchmarks verglichen sowie aussagekräftige Risikokennzahlen berechnet werden. Dazu Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG: „Die automatische Integration geschlossener Fonds in das Portfolio-Management professioneller Vermögensverwalter ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Anerkennung als wichtige und sinnvolle Anlageklasse.“

Erfasst werden neben den statischen Stammdaten auch dynamische Kennzahlen wie Auszahlungen und Zweitmarktkurse. Bisher mussten entsprechende Daten unter hohem Aufwand manuell eingegeben und gepflegt werden, was einen immensen Aufwand für das jeweilige Backoffice und eine hohe Fehleranfälligkeit bedeutete. „Vermögensverwalter wollen und sollen sich auf die Märkte und die richtigen Investmentstrategien konzentrieren. Sie sollen Vermögen verwalten, nicht Daten und Systeme. Das übernimmt unsere Software,“ erläutert Gunnar Grape, kaufmännischer Geschäftsführer der iComps GmbH.

Bildrechte: Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG Bildquelle:Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG

Über Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG:
Unter der Dachmarke Zweitmarkt.de betreut die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG seit über 10 Jahren als Pionier und Marktführer den Handel mit geschlossenen Fonds an der Fondsbörse Deutschland und hat in dieser Zeit über eine Milliarde Euro Nominalkapital erfolgreich vermittelt. Die initiatoren-unabhängige Handelsplattform wird von den Börsen Hamburg-Hannover-München betrieben. Anleger können über die Fondsbörse Deutschland Anteile von rund 5.500 geschlossenen Fonds (Immobilien-, Schiffs-, Lebensversicherungs-, Private Equity- und andere Spezialfonds) handeln. Der Handel vollzieht sich an der Fondsbörse Deutschland transparent auf Basis einer strengen Marktordnung und unter börsenseitiger Handelsüberwachung.

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG ist ein zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter der ID 129360 geführt.

Weitere Informationen im Internet unter www.Zweitmarkt.de.

Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG
Yvonne Schulze
Kleine Johannisstraße 4
20457 Hamburg
+(49) 40 480 920 0
info@zweitmarkt.de
http://www.zweitmarkt.de

benninghoff communications consultancy
Michael Benninghoff
Kehdenstraße 2-10
24103 Kiel
+49 431 9948000
mb@benninghoff.de
http://www.benninghoff.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»