Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jul
01

Firmenversicherungen im Vergleich: Welche Absicherung ist fuer Selbststaendige, Freiberufler und Existenzgruender wichtig?

Finanziellen Ruin absichern: Selbstständige haften bei Schadensfällen mit ihrem Privatvermögen – Tarifcheck24 rät zum Vergleich geeigneter Gewerbeversicherungen
Firmenversicherungen im Vergleich: Welche Absicherung ist fuer Selbststaendige, Freiberufler und Existenzgruender wichtig?

Hamburg / Wentorf, 01. Juli 2011 – Selbstständige, Freiberufler und Existenzgründer müssen für ihr berufliches Handeln die volle Verantwortung übernehmen. Ihr Einkommen hängt allein von ihren unternehmerischen Fähigkeiten ab – und sie haften gleichzeitig auch für alle Schäden, die durch ihr Handeln verursacht werden. Gerade bei Personenschäden kann die Schadenshöhe sehr schnell dramatische Ausmaße annehmen. Im schlimmsten Fall droht eine Privatinsolvenz, da Selbstständige im Fall der Fälle mit ihrem gesamten Vermögen haften.

„Existenzbedrohende Schadensfälle können bei Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmensgründern schnell den finanziellen Ruin bedeuten. Um diese existenzgefährdenden Risiken zu vermeiden, sollten sich Selbstständige mit Firmenversicherungen auseinandersetzen, Angebote vergleichen und eine Versicherung abschließen, welche die Risiken des eigenen Gewerbes am besten und möglichst günstig abdeckt“, sagt Jan Schust, Geschäftsführer von Tarifcheck24, eines der führenden unabhängigen Versicherungs- und Finanzportale mit rund 25 Millionen Besuchern im Jahr (www.tarifcheck24.de).

Firmenversicherungen: die Qual der Wahl

Eine Firmenversicherung, häufig auch Betriebs- oder Gewerbeversicherung genannt, gehört zu den gängigsten Versicherungen Deutschlands. Da aber in jedem Gewerbe andere Risiken bestehen, gibt es auch eine entsprechend hohe Anzahl unterschiedlicher Firmenversicherungen: Von Transportversicherungen über Firmenrechtsschutzversicherungen bis hin zur Betriebsschließungsversicherung.

Eine generelle Firmen-Versicherungspflicht besteht nicht, der Gesetzgeber schreibt jedoch beispielsweise für bestimmte Berufsgruppen – etwa für Notare, Steuerberater oder Ärzte – den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung zwingend vor. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist die elementarste Firmenversicherung. Auch wenn die Betriebshaftpflichtversicherung nicht für jedes Gewerbe zwingend vorgeschrieben ist, sollte sie doch von jedem Gewerbetreibenden abgeschlossen werden.

Für alle anderen Firmenversicherungen gibt es keine einheitliche Empfehlung. „Selbstständige, Freiberufler und Existenzgründer sollten vielmehr möglichst viele Versicherungen vergleichen, um die individuelle Firmenversicherung zu finden, die ihre jeweiligen Risiken möglichst passgenau abdeckt“, rät Versicherungsexperte Jan Schust. Ein individueller und kostenloser Versicherungsvergleich kann auf http://www.tarifcheck24.com/firmenversicherung.html durchgeführt werden.

Die wichtigsten Firmenversicherungen

Neben der Betriebshaftpflicht gehört die Firmenrechtschutzversicherung zu den elementaren Firmenversicherungen. Der Versicherungsnehmer kann dabei in der Regel wählen, ob er die einzelnen Rechtsgebiete – etwa Strafrecht, Vertragsrecht oder Inkassorecht – separat absichert oder eine Firmenrechtschutzversicherung mit generellem Rechtsschutz abschließt.

Bei der Vermögenshaftpflichtversicherung handelt es sich um eine besondere Form der Berufshaftpflichtversicherung. Durch die Versicherung werden ausschließlich Schäden versichert, die der Versicherungsnehmer am Vermögen seiner Kunden verursacht. Eine Vermögenshaftpflichtversicherung bietet sich damit besonders für Selbstständige wie Finanzberater und Makler an, die entsprechend hohe Schäden am Kundenvermögen verursachen können – sei es, weil sie das Vermögen verwalten, oder weil sie in einem Bereich tätig sind, der enorme Folgekosten verursachen kann.

Viele Firmenversicherungen werden abgeschlossen, um das eigene Firmenvermögen – materiell wie immateriell – zu schützen. Die Geschäftsinhaltsversicherung ähnelt der privaten Hausratversicherung und deckt gewerblich genutzte Räume samt Inventar gegen elementare Einwirkungen wie Feuer, Blitzschlag oder Leitungswasser ab. Diese Versicherung beinhaltet im Normallfall außerdem noch einen umfassenden Schutz gegen Einbruch. In der Regel legt der Versicherungsnehmer bei Versicherungsabschluss den Wert der Einrichtung selbst fest; es wird empfohlen, den Wert möglichst realistisch und im Zweifel eher höher anzusetzen, um im Schadensfall eine drohende Unterversicherung zu vermeiden.

Beitragssätze und Kleingedrucktes: Was vorm Vertragsabschluss beachtet werden muss

Die Beitragssätze der verschiedenen Firmenversicherungen orientieren sich, wie alle Versicherungen, vor allem an der vereinbarten Versicherungssumme und dem Versicherungsrisiko. Aufgrund der unterschiedlichen Berufsrisiken können die Beiträge hier stark variieren.

Schäden, die vorsätzlich herbeigeführt werden, sind grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgenommen. Grob fahrlässiges Verhalten wird dagegen in der Regel von den Versicherungen abgedeckt. „Versicherungsnehmer sollten daher genau prüfen, welche Risiken ihre Firmenversicherung explizit beinhaltet und ausschließt, da die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern erheblich sind“, so Finanzexperte Schust.

Für alle Selbstständigen, Freiberufler und Existenzgründer empfiehlt es sich, beständig den Versicherungsbestand zu überprüfen, um eine Unter- oder Überversicherung zu vermeiden. Außerdem sollten Versicherungsnehmer regelmäßig die Tarife möglichst vieler Firmenversicherungs-Anbieter vergleichen, da die Einsparpotenziale bei einem Wechsel groß sein können.
Die Tarifcheck24 GmbH gehört mit ihrem Versicherungs- und Finanzportal Tarifcheck24.de zu einem der führenden Anbieter dieser Sparte. Seit 2001 ist das Unternehmen – bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen – auf dem Markt. Tarifcheck24.de bietet seinen rund 25 Millionen Besuchern im Jahr umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche diverser Sparten an.

Von vielen führenden Internetdiensten wird zum Beispiel der TÜV-geprüfte KFZ-Versicherungsvergleich empfohlen. Zahlreiche Onlinerechner und die persönliche Beratung zu allen gängigen Versicherungsprodukten verschaffen dem Tarifcheck24-Nutzer schnell und effizient einen Überblick über den Markt.

Alle Informationen und Vergleiche zu Versicherungen und Finanzen auf www.tarifcheck24.de

Tarifcheck24 GmbH
Philipp Mazur
Zollstraße 11b
21465 Wentorf bei Hamburg
040 73 09 82 88
www.tarifcheck24.de
presse@tarifcheck24.de

Pressekontakt:
Eyecansee Communications
Daniel Görs
Manhagener Allee 5
22926 Ahrensburg
info@eyecansee.de
0407038370
http://www.eyecansee.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»