Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
18

ENTRADE-Gruppe übernimmt Agnion Energy Inc.

ENTRADE-Gruppe übernimmt Agnion Energy Inc.

Internationale Investoren übertragen ihre Anteile an führenden HolzStrom-Anbieter aus NRW

Dahlem-Schmidtheim/Düsseldorf. – Die ENTRADE-Gruppe kauft sämtliche Aktien der Agnion Energy Inc. von den bisherigen Eigentümern. Dabei handelt es sich um drei internationale Venture-Capital-Gesellschaften sowie das größte private US-amerikanische Unternehmen im Bereich Abfallwirtschaft, die sich nach der Gründungs- und Aufbauphase des Technologieanbieters aus ihrem Investment zurückziehen. Nach erfolgreicher Restrukturierung wird die Agnion Energy in die Entrade Energiesysteme AG integriert.

ENTRADE erwarb dazu im Mai 2013 die Anteile von Kleiner Perkins Caufield & Byers, Wellington Partners, Munich Venture Partners sowie Waste Management, die zuvor gemeinsam knapp 35 Mio. Euro in das junge Unternehmen investiert hatten. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Agnion ist ein führender Anbieter zur Erzeugung von Strom und Wärme aus fester Biomasse. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im bayerischen Pfaffenhofen und unterhält ein Niederlassungsbüro in Bozen. Die Kerntechnologie wurde vor zehn Jahren an der TU München entwickelt und danach von Agnion gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Karl, Inhaber des Lehrstuhls für Energieverfahrenstechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg, und seinem Team als „Heatpipe-Reformer“ (HPR) zur Marktreife geführt. Das Produkt ist mit mehr als 30 Patenten umfassend geschützt.

Technologietransfer und Synergien bei der Holzstrom-Vergasung

„Mit der von Agnion entwickelten Technologie lässt sich aus fester Biomasse erstmals Biomethan erzeugen, welches dann ins Erdgasnetz eingespeist werden kann, „erläutert Julien Uhlig, Vorstand der ENTRADE Energiesysteme AG, die Vorteile des Verfahrens. „Wir versprechen uns davon einen Technologietransfer sowie Synergien zu unserer eigenen Anlagentechnik für die dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis von Biomasse und selektierten Roh-, Rest- und Abfallstoffen.“

Aktuell liegen konkrete Pläne für mehr als 20 Standorte in Deutschland und Italien vor.

Weitere Informationen auch unter www.entrade.de.

Die Entrade-Gruppe hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis von Biomasse und selektierten Roh- und Abfallstoffen spezialisiert. Als Finanzierungspartner des renommierten AUTARK Instituts für Energieforschung, das auch im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie tätig ist, werden innovative Energiekonzepte zur Marktreife gebracht. Darüber hinaus werden auf internationaler Ebene modulare Kleinkraftwerke auf Basis eines breit gefächerten Reststoff-Sortiments betrieben.

Eingebettet in ein in Deutschland in dieser Form einzigartiges Forschungs- und Wissenschaftsnetzwerk unter Leitung des AUTARK Instituts für Energieforschung an der Hochschule Zittau/Görlitz investiert Entrade in ethisch verantwortungsvolle und nachhaltig ausgerichtete Energieversorgungskonzepte. Das Unternehmen versteht sich dabei als Mittler zwischen innovationsfreudigen Startups und langfristig orientierten Investoren.

Weitere Informationen zum Firmenkonzept auch im Internet unter www.entrade.de

Kontakt:
Entrade Energiesysteme AG
Hendrik van Ritter
Hubertus Str. 6
53949 Dahlem-Schmidtheim
02447 2181000
info@entrade.de
http://www.entrade.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»