Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jan
08

Eisenerz 2014 – Geht der Boom weiter?

Es seht ganz danach aus…

Eisenerz 2014 - Geht der Boom weiter?

Mit der Begründung, dass sich Chinas Wirtschaftswachstum in 2013 verlangsamt hat, verlor auch der Eisenerzpreis an Wert. Obwohl der Verbrauch im weiteren Jahresverlauf nicht nennenswert angestiegen ist, begann der Preis im Juli 2013 wieder zu steigen und konsolidiert derzeit zwischen 130 USD und 140 USD pro Tonne für 62% Eisenerzkonzentrat. Der aktuelle Preis für FE 62% liegt zwar weit unter seinem Hoch des Jahres 2011 (Höhepunkt des Baubooms in China), als er sich fast an die 200 USD Marke heran schob. Jedoch befindet er sich aber laut Produzenten auf einem zufriedenstellenden Niveau. Trotz der Nachfrageflaute im Jahr 2013 schien es ab Juli so, als ob das Reich der Mitte wieder mehr konsumieren würde, da der Preis ab diesem Zeitpunkt auffallend anzog. Der Preisanstieg wurde kam aber auch durch schwächere Exporte seitens Indien.

Die Nachfrage aus China ist einer der wichtigsten Punkte für den Eisenerzmarkt, da ca. 60% des Handels über das Land laufen und deren Markt der wichtigste Konsument von Eisenerz ist. Auch die Analysten der AME Group sehen langfristig weiter wachsenden Stahlbedarf und somit auch Eisenerzverbrauch im Reich der Mitte, wenngleich sich das Tempo verlangsamt. Bis 2020 soll alleine der Pro-Kopf Verbrauch der Chinesen auf 412 Kg ansteigen laut den Analysten von AME und WSA! Dies bedeutet robustes Wachstum für die nächsten 6-8 Jahre. Die Analysten sehen aber nicht nur den chinesischen Markt wachsen, sondern auch ein wieder leicht anziehendes Wachstum in der Eurozone auf ca. 1,5% p.a. Setzt man die verfügbaren Daten ins Bild so sind die Aussichten für die Stahl- und vor allem für die Eisenerzproduzenten als weiter positiv einzustufen. Die Analysten der AME Group sehen trotz des recycelten Materials weiteren Produktionsbedarf. Für das erste Quartal 2014 erwarten die Analysten zwar einen kurzzeitigen Rückgang im Eisenerzverbrauch, aber aufgrund der stark abgenommenen Lagerbestände wird auf Jahressicht ein Plus von 6,8% erwartet. Es wird damit gerechnet, dass die Lagerbestände von derzeit ca. 1,7 Mio. Tonnen auf etwa 6,7 Mio. Tonnen hochgefahren werden.

Eine Erhöhung der Lagerbestände könnte wiederum zum Preisrückgang führen, den die AME Group deshalb für das erste Quartal 2014 bei 128 USD pro Tonne sieht, der aber im Jahresdurchschnitt ca. 7 % niedriger (119 USD pro Tonne) notieren könnte.
Aktuelles Interview mit South American Ferro Metals: http://bit.ly/1erXE2w
Sollten diese Zahlen so eintreffen, steht den Eisenerzproduzenten eine spannende Zukunft bevor. Auch Unternehmen wie South American Ferro Metals (Sydney: SFZ) die profitabel arbeiten und bereits an einer Erweiterung ihrer Produktionsanlagen von 1,5 Mio. auf 8 Mio. t p.a. erweitern, wären die Gewinner von morgen. Das Unternehmen würde mit der Fertigstellung der 8 Mio. Tonnen Anlage, was für 2015 geplant ist, einen weiteren Meilenstein setzten und den Aktionären die geplante Dividende 2016 ein Stück näher bringen.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»