Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Okt
12

Direktinvestment in LED-Industriebeleuchtung für Deutschen BeteiligungsPreis 2017 nominiert

Anlage in aktuell verfügbares Direkt-Investitions-Programm kann noch bis Ende Oktober gezeichnet werden

Direktinvestment in LED-Industriebeleuchtung für Deutschen BeteiligungsPreis 2017 nominiert

Angesichts hoher Industriestrompreise liegen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in den Unternehmen weiter im Trend. Mit einer Umrüstung auf moderne LED-Technologie per Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete profitieren neben den Firmen und der Umwelt auch die Anleger, die die langlebigen LED-Leuchten per Direktinvestment erwerben. Das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete erhielt mehrere Auszeichnungen, kürzlich erst im Innovationswettbewerb TOP 100 als “TOP Innovator 2017″. Nun wurde auch das Finanzierungskonzept der für die Vermietung vorgesehenen Leuchten für einen Preis nominiert: Den Deutschen BeteiligungsPreis 2017. Die aktuellen Angebote aus dem LichtmieteEnergieEffizienz A+ Direkt-Investitions-Programm können noch bis zum 31. Oktober 2017 gezeichnet werden. Das Unternehmen konzipiert zurzeit Nachfolgeprodukte nach nahezu gleichem Modell, die voraussichtlich zum Ende des Jahres 2017 in den Vertrieb gehen können.

Die Deutsche Lichtmiete Direkt-Investitionsgesellschaft mbH setzt mit dem Direkt-Investitions-Programm “LichtmieteEnergieEffizienz A+” auf die Steigerung der Energieeffizienz bei Beleuchtung im Industrie- und Gewerbebereich. Im Rahmen dieses Direkt-Investments werden Vermögensanlagen angeboten. Hierbei handelt es sich um Direktinvestitionen in Deutsche Lichtmiete LED-Industrieprodukte. Der Investor zeichnet eine Vermögensanlage, das heißt, er schließt einen Kauf-, Miet-, und Rückkaufvertrag über Deutsche Lichtmiete LED-Industrieprodukte ab.

Das vorgesehene Maximalvolumen beim Verkaufsprospekt für das Direkt-Investitions-Programm liegt bei 40 Mio. Euro. Mit den gesammelten Anlegergeldern werden im unternehmenseigenen Werk mit hohem Qualitätsanspruch und nach Industriestandards gefertigte LED-Hallenstrahler, LED-Lichtbänder, LED-Panels sowie LED-Röhren erworben. Die Deutsche Lichtmiete vermietet diese dann an Industriebetriebe und Büros sowie für den Einsatz auf Einzelhandels- und Logistikflächen. Interessierte Anleger und Investoren können die aktuellen Angebote des Direkt-Investitions-Programms noch bis zum 31. Oktober 2017 zu attraktiven Konditionen erwerben.

Anlagekonzept für Deutschen BeteiligungsPreis 2017 nominiert

Mit dem Inkrafttreten des Kleinanlegerschutzgesetzes wurde das Direkt-Investitions-Programm “LichtmieteEnergieEffizienz A+” mit den damit einhergehenden Pflichten und Anforderungen des Verkaufsprospekts ab November 2016 angeboten. Seither haben sich bereits mehr als 700 Investoren mit einem Gesamtvolumen von über 24 Mio. Euro beteiligt. Das Anlageprodukt überzeugte auch das Fachmagazin BeteiligungsReport, das das Direktinvestment der Deutschen Lichtmiete in der Kategorie “TOP Direktinvestment” als Preisträger nominiert hat. Der BeteiligungsPreis wird von dem Magazin jährlich an herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Sachwertbranche verliehen.

Anlagekonzept mit Renditen aus Lichtmiet-Erträgen

“Mit Zeichnung des Direkt-Investitions-Programms erhalten Anleger während der gesamten Vertragslaufzeit von fünf Jahren vierteljährliche Mietzahlungen”, erläutert Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete Vertriebsgesellschaft für ethisch-ökologische Kapitalanlagen. Am Ende der Vertragslaufzeit fließt ihnen ein fest vereinbarter Rückkaufpreis für die erworbenen LED-Leuchten zu.

Die dafür vorgesehenen attraktiven Renditen auf das eingesetzte Kapital werden aus den Erträgen der Vermietung aller LED-Leuchten an Geschäftskunden generiert. Auch für sie lohnt sich die Miete der LED-Produkte im Vergleich zum Kauf: Um bis zu 15 bis 35 Prozent verringern sich die Gesamtbetriebskosten für die Beleuchtung beim Mietkonzept, ganz ohne teure Investitionen im Unternehmen. Nebenbei reduziert jeder Lichtmieter durch den Einsatz der LED-Technologie seinen CO2-Ausstoß um rund 65 Prozent.

“Der Bedarf an LED-Leuchten zur Vermietung ist weiterhin groß”, weiß Roman Teufl. “Wir planen deshalb recht zeitnah Folge-Angebote zum derzeit im Vertrieb befindlichen Direkt-Investitions-Programm.”

Weitere Informationen zum Direkt-Investitions-Programm können Sie unserer Website www.deutsche-lichtmiete-invest.de entnehmen.

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, “Made by Deutsche Lichtmiete”, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.

2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441/9232 9908
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»