Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Apr
15

Die Nachfolgeberater raten: Firmenübergabe als Chance zu nutzen

Mit der richtigen Weichenstellung lässt sich die Zukunft von Seniorchef, Nachfolger und Unternehmen sicher gestalten.

Die Nachfolgeberater raten: Firmenübergabe als Chance zu nutzen

Die Staffelstabübergabe im Unternehmen ist bei sorgfältiger Vorbereitung eine große Chance.

In Deutschland werden jährlich 70.000 Unternehmen übergeben. Das sind 300 Firmen pro Arbeitstag. Bei einer geglückten und gut geplanten Firmenübergabe gewinnen alle Seiten. Der Eigentümer erzielt einen guten Preis und erhält sein Lebenswerk. Sein Nachfolger übernimmt einen gut aufgestellten Betrieb, kann diesen weiter ausbauen und Arbeitsplätze sichern. Ein gutes Gefühl, wenn die Arbeit von Jahrzehnten so erfolgreich weiter geführt werden kann. Leider findet derzeit jedes zweite Unternehmen in Deutschland keinen Nachfolger und nahezu jede dritte Firmenübergabe erfolgt aufgrund unerwarteter Ereignisse.
„Eine gut geplante Firmenübergabe vermeidet unnötige Liquiditätsabflüsse und sichert die Familie ab“, sagt Steuerberater und Nachfolgespezialist Klaus Düthorn. Er plädiert dafür, sich frühzeitig nach einemgeeigneten Nachfolger umzusehen. Auch sollten die rechtlichen Aspekte nach allen Seiten abgesichert werden.
„Eine korrekte Erbrechtsregelung in Familienunternehmen bewahrt alle Beteiligten vor späteren Erbrechtsstreitigkeiten und ist für den Fortbestand des Unternehmens wichtig“, sagt Rechtsanwältin Kathrin Herbst.
Der Wert eines Unternehmens für den Nachfolger hängt wesentlich von zwei Faktoren ab, die durch eine gut geplante Übergabe beeinflusst werden können: Der Loyalität der Mitarbeiter und der Kundentreue. Beide Faktoren können durch betriebswirtschaftliche Weichenstellung und interne wie externe Kommunikation besser gelingen. „Führen Sie den Nachfolger rechtzeitig in den Betrieb ein und besuchen Sie mit ihm Ihre wichtigsten Kunden und Lieferanten“, sagt Unternehmensberater Sven Herbst.
Und PR-Experte Markus Zahner rät zu einer offenen Kommunikationspolitik: „Sprechen Sie offen mit Ihren Mitarbeitern darüber, was auf sie zukommt. Begleiten Sie die Firmenübergabe auch durch eine professionelle Berichterstattung in allen Medien.“ Die Erfahrung habe gezeigt: Dies beeinflusst auch die Kundenbeziehungen positiv. Denn Kunden akzeptieren den neuen Ansprechpartner leichter, wenn sie gut informiert sind. Dadurch ist sogar die eine oder andere Kundenbeziehung reaktiviert worden.
Weitere Informationen unter: www.firmennachfolge-berater.de

Crew 7 ist ein Netzwerk aus sieben Spezialisten zum Thema Unternehmensnachfolge. Ganzheitliche Beratung, in der betriebswirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Aspekte sowie Kommunikation und Marketing ineinandergreifen, ist die Spezialisierung von Crew 7. Das Netzwerk sieht sich als spezialisierte „Crew“, die während der Unternehmensübergabe vom Seniorchef zum neuen Unternehmenschef mit an Bord geht und bei einer reibungslosen Firmenübergabe zur Seite steht. Erbrechtsstreitigkeiten vermeiden, das Vertrauen von Kunden und Mitarbeitern erhalten, den Wert des eigenen Unternehmens ermitteln, Verträge schließen, den Start mit frischen Ideen begleiten und Brücken zwischen Übergeber und Übernehmer bauen, gehört zu den konkreten Aufgaben.

Kontakt
Crew 7
Sven Herbst
Uhlandstraße 9

96247 Michelau
+ 49 (0) 9571 9701-90
kontakt@firmennachfolge-berater.de
http://www.firmennachfolge-berater.de

Pressekontakt:
zahner bäumel communication
Katharina Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
+49 9573 340596
k.zahner@agentur-mz.de
http://www.agentur-zb.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»