Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mai
24

Der Grundstein ist gelegt: Wilken baut Stammsitz deutlich aus

Knapp 5.000 Quadratmeter zusätzliche Fläche im ersten Bauabschnitt
Der Grundstein ist gelegt: Wilken baut Stammsitz deutlich aus

Mit einem Investitionsvolumen von rund 7,2 Millionen Euro baut die Wilken GmbH ihren Stammsitz im Ulmer Hörvelsinger Weg derzeit deutlich aus. Das neue Gebäude, das schon zum kommenden Jahreswechsel bezogen werden wird, bietet auf knapp 5.000 Quadratmetern nicht nur Platz für rund 130 Büroarbeitsplätze. In den Baukörper mit seinem markanten aufgesetzten „Flieger“ und einem begrünten Innenhof werden auch das Wilken-Casino, das Rechenzentrum sowie der Seminarbetrieb untergebracht und erheblich größere Flächen zur Verfügung haben als bisher. „Nach den Bauten im Hörvelsinger Weg, 25, 27 und 29 legen wir hier nun den vierten Grundstein in unserer Firmengeschichte und schaffen den dringend benötigten Platz für weiteres Wachstum. Dabei gehen wir einen konsequenten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und werden das Gebäude über ein eigenes Blockheizkraftwerk sowohl mit elektrischer Energie als auch im Winter mit Wärme und im Sommer mit Kühlung versorgen“, so Geschäftsführer Folkert Wilken. Im Bau ist das neue Gebäude schon seit Ende 2011 – nun wurde im Beisein von Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner auch die offizielle Grundsteinlegung vollzogen. Ein zweiter Bauabschnitt ist bereits in Planung, der auf 2.800 Quadratmetern Raum für weitere 175 Arbeitsplätze schafft. Das geplante Investitionsvolumen beträgt hierfür 3,5 Millionen Euro.

Mit einer elektrischen Leistung von 140 Kilowatt und einer Wärmeleistung von 212 Kilowatt reicht das mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerk aus, sowohl den Strom als auch ausreichend Wärme bzw. Kälte für das Gebäude zu erzeugen. Einer der Hauptverbraucher wird das neue Rechenzentrum sein, das deutlich ausgebaut wird, um seine Dienstleistungen künftig über die Anwender von Wilken-Software hinaus vermarkten zu können. Das Wilken-Casino hat sich ja bereits mit seinem Gourmet-Service „Fleur de Cuisine“ in der weiteren Region einen Namen gemacht – was sich zuletzt in der Übernahme des Caterings im VIP-Bereich der ratiopharm-Arena niedergeschlagen hat. Mit 350 Quadratmetern Fläche steht der feinen Küche künftig ausreichend Platz zur Verfügung, um sowohl die Mitarbeiter und Gäste von Wilken als auch die vielen externen Kunden noch besser bewirten zu können. Ergänzt wird der Casino-Bereich durch sieben neue Seminarräume mit einer Gesamtfläche von 320 Quadratmetern. Hier wird im kommenden Jahr die Wilken Akademie ihren Betrieb aufnehmen, die zunächst vor allem Aus- und Weiterbildungsangebote für die Energiewirtschaft anbieten wird.

Den Eingang des Neubaus wird ein Kunstwerk des Schweizer Bildhauers Thomas Welti zieren: Ein großer Monolith aus Bronze umrahmt von Menschen und damit ein Symbol für alle, die zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen haben. Ergänzt wird dieser Monolith durch zwei weitere, kleinere Schwestern, die auch die Zukunft symbolisieren. „Mit dem neuen Gebäude wollen wir auch ein Zeichen setzen, dass wir am Standort Ulm nicht nur unsere Wurzeln haben, sondern uns hier auch weiterhin entwickeln wollen“, fasst Folkert Wilken zusammen.
Seit 1977 beschäftigt sich Wilken mit der Entwicklung und dem Vertrieb von ERP-Standard­Software. Mit mehr als 400 Mitarbei-tern an vier Standorten in Deutschland und der Schweiz hat sich die Unternehmensgruppe als unabhängiger Hersteller, Anbie-ter und Integrator von Anwendungen für das Finanz- und Rechnungswesen, die Materialwirtschaft sowie die Unternehmens-steuerung etabliert. Zusätzlich werden Wilken Branchenlösungen in der Energie-, Versicherungs-, Sozial- und Tourismuswirt-schaft eingesetzt. Vom Ulmer Stammsitz aus steuert die Wilken GmbH die Unternehmensgruppe und übernimmt zentrale Funk-tionen wie Software-Entwicklung, Produktmanagement sowie Marketing. Sie führt als „Holding“ die Tochterunternehmen Wilken AG (Freidorf, Schweiz), Wilken Neutrasoft GmbH (Greven, Energiewirtschaft), Wilken Entire AG (Ulm, Sozialwirtschaft), Wilken Rechenzentrum GmbH (Ulm, Rechenzentrums-Services) und Wilken Informationsmanagement GmbH (München, Dokumen-tenmanagement). Die Unternehmensgruppe erzielt einen Umsatz von deutlich über 40 Millionen Euro im Jahr.

Wilken GmbH
Shahin Khazanbeik
Hörvelsinger Weg 25-29
89081 Ulm
+49 731 96 50-267

http://www.wilken.de
presse@wilken.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
ulm@press-n-relations.de
+49 731 962 87-29
http://www.press-n-relations.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»