Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Aug
01

decor metall schafft nachhaltige Fakten

Der Spezialist für Display- und Ladenbau-Lösungen legt eindrucksvolle Umweltbilanz vor

decor metall schafft nachhaltige Fakten

Das Nachhaltigkeitslogo symbolisiert verantwortungsvolles Handeln bei decor metall.

11 % weniger CO2-Ausstoß, 13 % weniger Energieverbrauch, 39 % weniger Gefahrstoffe. So lautet die eindrucksvolle Umweltbilanz des Bad Salzufler Unternehmens decor metall. Damit hat der Anbieter innovativer Systemlösungen sein für 2011 gestecktes Ziel deutlich übertroffen – und das bereits im ersten Jahr nach Einführung seines Umweltmanagementsystems.

Der Display- und Ladenbauspezialist ist nach der Umweltnorm ISO 14001 zertifiziert und trägt seit Sommer 2011 das EMAS III-Logo der europäischen Union. EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und ist das weltweit anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Als Träger des EU Öko-Labels untersteht decor metall einer strengen jährlichen Überwachung. Jetzt hat sich das Unternehmen der ersten Umweltbetriebsprüfung gestellt. Ein unabhängiger, staatlich zugelassener Gutachter hat ermittelt, ob das Unternehmen die strengen Öko-Richtlinien eingehalten hat und in welchem Maß die festgeschriebenen Umweltziele realisiert wurden.

Das Ergebnis fiel äußerst positiv aus: decor metall hat alle im Sommer 2011 definierten Ziele zum Teil deutlich übertroffen. Insgesamt konnte das Unternehmen seinen CO2-Ausstoß um 11 % verringern. Angepeilt waren lediglich 8 %. Dazu hat maßgeblich eine Verjüngung der Fahrzeugflotte, die Umstellung auf verbrauchsarme PKW und die ausschließliche Zusammenarbeit mit „grünen“ Partnern in den Bereichen Gütertransport und Warenauslieferung beigetragen. Zudem hat das Unternehmen im geprüften Zeitraum deutlich weniger Energie verbraucht. Die Reduktion von Leuchtmitteln, das selektive Heizen der Gebäudeteile oder die Optimierung des Gasverbrauchs und viele weitere Maßnahmen führten zu Einsparungen von 13 %. Ein weiteres Ziel war es, die eingesetzten Gefahrstoffe um 30 % zu reduzieren. Die Befreiung von Altbeständen und ein neues Verfahren zur Einstufung und Substitution der Gefahrstoffe brachten letztendlich eine Reduktion von 39 %.

Für 2012 hat sich der Display- und Ladenbauspezialist vorgenommen, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen weiter zu senken. „Für uns ist es ein logischer wie konsequenter Schritt, nicht nur von grüner Verantwortung zu reden, sondern sie zu leben und einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu realisieren,“ erläutert Philipp Warttmann, Geschäftsführer der decor metall GmbH.

Ökologisches Denken und Handeln hat bei decor metall Tradition. Es beginnt bei der Produktentwicklung und erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette. So setzt der Systemladenbauer vorrangig auf umweltfreundliche Materialien. Der Hauptwerkstoff Stahl ist vollständig recyclebar und garantiert die hohe Lebensdauer der Produkte. Darüber hinaus sind alle POS-Lösungen systembasiert. Sie lassen sich problemlos erweitern und geänderten Nutzungsbedingungen anpassen. „Man könnte auch sagen, wir bauen Shop-Systeme fürs Leben“, sagt Philipp Warttmann, „denn wenn ein Kunde sich verändern möchte, arbeiten wir seine alte Shopeinrichtung gerne auf oder nehmen sie zum Recycling zurück.“ Beim Zukauf von Waren kooperiert decor metall vorrangig mit Umweltschutz-zertifizierten Partnern und verlangt von allen Lieferanten einen Nachweis über die Werk- und Inhaltsstoffe ihrer Waren.

Das decor metall Umweltprogramm ist Teil eines umfassenden Nachhaltigkeitskonzeptes und wird ergänzt um ökonomische Verantwortung und soziales Engagement. Ziel des Unternehmens ist es, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft sowie zur Berücksichtigung der nachfolgenden Generationen zu leisten.

decor metall – the shop innovators – ist der Spezialist für individuelle systembasierte Display- und Ladenbau-Lösungen, die individuell auf Produkt und Branche zugeschnitten werden. Am Standort Bad Salzuflen konzentrieren sich die Bereiche Vertrieb, Planung und Entwicklung sowie Fertigung und Logistik.

Kontakt:
decor metall GmbH
Presse Service
Benzstr. 1-5
32108 Bad Salzuflen
+49 52 22 2 86-0
marketing@decor-metall.com
http://www.decor-metall.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»